Anzeige
Responsive image

Janette Laverrière - Staatliche Kunsthalle Baden-Baden (25.7.-08.11.09)


Eingabedatum: 16.07.2009

bilder

"Entre deux actes – Loge de comédienne" - so lautete eine Interieur-Gestaltung der Designerin Janette Laverrière (geb. 1909) aus dem Jahre 1947. Die gleichnamige Ausstellung in Baden-Baden widmet sich der Wiederentdeckung des Werks von Lavrerrière. Ergänzend werden KünstlerInnen ausgestellt, die in ihrem Werk den Diskurs um die Begriffe Kunst und Design, Angewandte Kunst und deren Gebrauch reflektieren.

Den Ausgangspunkt der Ausstellung bildet die Garderobe einer Schauspielerin, ein Interieur von Janette Laverrière, welches in Baden-Baden nachgebaut wird. Seit mehr als siebzig Jahren gestaltet die französische Designerin Möbel und Spiegelobjekte, die in Frankreich zu musealen Ehren gekommen sind, in Deutschland bislang jedoch weitgehend unbekannt geblieben sind. Wesentliches Charakteristikum Laverrières Designobjekte ist die "Zurücknahme der eigentlichen Funktion und die Hinwendung zu autonomen Kunstobjekten. Sehr früh finden sich Bezüge zu stilistischen Merkmalen des Bauhauses, die in die künstlerische Moderne der 1950er und 1960er Jahre weisen."
Die Ausstellung will insbesondere die wegweisende Rolle und Bedeutung dieser Persönlichkeit und ihres Werkes aufzeigen.
Ergänzt wird die Ausstellung daher um künstlerische Positionen, die sich mit den Themenkomplexen Design, Kunst, Innenarchitektur und ihrer Verbindung zu Lebenswelten beschäftigen. Anhand exemplarischer Rauminstallationen soll die Brisanz dieses Diskurses verdeutlicht werden.

Folgende Künstler werden vertreten sein:
Richard Artschwager, Cosima von Bonin, Marc Camille Chaimowicz, Fischli & Weiss, Martin Kippenberger, Meuser, Claes Oldenburg und Franz West

Zudem wird Tobias Rehberger das Café im Foyer der Kunsthalle unter dem Titel "Was du liebst, bringt dich auch zum weinen (franchised)" neu gestalten.

Abbildung: Janette Laverrière, Entre deux actes, Loge de comédienne, 1947 (© Archives Janette Laverrière / Yves Badetz, Janette Laverrière, Éditions Norma, 2004)

Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 Uhr
Do 10-20 Uhr

Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
Lichtentaler Allee 8a
76530 Baden-Baden

kunsthalle-baden-baden.de

Verena Straub




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

John Bock. AuraAroma Ω-Beule

25. Oktober 2019 bis Oktober 2020 | Kunsthalle Mannheim

Card image cap

Human Impact – Sicherheit und Gesellschaft

26.10. – 01.12.2019 | Künstlerhaus Dortmund

Card image cap

Karla Black

25. 10. 2019 - 19. 01. 2020 | Schirn, Frankfurt

Card image cap

Michael Müller. Deine Kunst

19. 10. 2019 - 23. 02. 2020 | Städtische Galerie Wolfsburg

Card image cap

Luise Marchand erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2019

Oktober 2019, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig