Die kleine Improvisation. Polnische Kunst heute - Stadtgalerie Kiel


Eingabedatum: 09.06.2010

vorher: Die kleine Improvisation. Polnische Kunst heute - Stadtgalerie Kiel

Unter dem Titel "Die kleine Improvisation" will die Stadtgalerie Kiel Einblicke in die Kunstszene Polens geben. Gesellschaftskritik, gepaart mit Humor und Improvisation werden dabei als wichtigste Motive polnischer Künstler hervorgehoben.

In verschiedenen künstlerischen Medien wie Fotografie oder Installation setzen sich die in der Ausstellung präsentierten Künstler mit den gesellschaftlichen Umbrüchen ihres Landes auseinander.
Die Arbeiten reflektieren sowohl politische Krisen und Ängste der polnischen Gesellschaft, beschäftigen sich aber auch auf rein persönlicher Ebene mit Erinnerungen an die Kindheit und Jugend im Sozialismus.

Dabei ist die Herangehensweise der ausgewählten Künstlerinnen und Künstler meist durch Humor und Improvisation geprägt. Die Kluft zwischen den gesellschaftlichen Erwartungen und den tatsächlichen Lebensbedingungen wird zur Schau gestellt und gleichzeitig humorvoll gebrochen. Auch die Suche nach Spielformen des Absurden ist in den Arbeiten der Künstler vorherrschend.

Künstlerinnen und Künstler:
Agnieszka Brzezanska, Slawomir Elsner, Kasia Fudakowski, Alicja Karska/Aleksandra Went, Szymon Kobylarz, Tomasz Kowalski, Katarzyna Kozyra, Jacek Niegoda, Konrad Pustola, Lukasz Skapski, Adam Witkowski, Julita Wójcik

Abbildung: Konrad Pustola, Przysucha, aus der Serie "Unvollendete Häuser", 2005

Ausstellungsdauer: 12.6.-29.8.10

Öffnungszeiten:
Di,Mi,Fr 10-17 Uhr
Do 10-19 Uhr
Sa,So 11-17 Uhr

Stadtgalerie Kiel
Neues Rathaus
Andreas-Gayk-Str. 31
24103 Kiel

stadtgalerie-kiel.de


Verena Straub



Adam Witkowski:


- Hartware MedienKunstVerein (HMKV)


Anzeige
Eisenhammer


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

INSIDEOUT

1.2.-25.2.2021 | Kunsthalle Gießen

Card image cap

Shaping the Invisible World

Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW + HeK (Haus der elektronischen Künste), Basel

Card image cap

FOTO WIEN wird verschoben

Januar 2021 | Wien

Card image cap

Max Ernst-Stipendium 2021 an Belia Brückner

Januar 2021 | Brühl / Max Ernst-Gesellschaft e.V.