PressArt - Museum der Moderne Salzburg Mönchsberg


Eingabedatum: 01.07.2010

bilder

Mit "PressArt" wird eine Auswahl von Werken aus der Sammlung Annette und Peter Nobel gezeigt, die sich allesamt mit der gedruckten Schrift oder dem gedruckten Bild auseinandersetzen.

Die Sammlung des Schweizer Medien– und Wirtschaftsanwalts Peter Nobel umfasst mittlerweile 700 Arbeiten, von denen rund 360 in der Ausstellung zu sehen sind. Das zentrale Thema der Werke ist die Drucktechnik - ob Schrift oder Bild.

Bereits die Dadaisten haben sich diesem Medium bedient. In den 1960er Jahren waren es Kunstströmungen wie die Pop Art, Nouveau Réalisme, Fluxus und Arte Povera, die alle die Auflösung der Trennung zwischen Kunst und Leben zum Ziel hatten und den Druck als Massenmedium für ihre Kunst fruchtbar machten. Zeitungsschnipsel wurden collageartig in die Bilder eingefügt, wie die Arbeiten von George Braque oder Kurt Schwitters zeigen. Andy Warhol hingegen eignete sich das drucktechnische Prinzip der Serialität an, wenn er in seinen Siebdrucken Pressefotos vervielfältigt. Künstler wie Joan Miró oder Alberto Giacometti wiederum verwendeten Zeitungspapier als Zeichengrund, während Günther Uecker in "Das Schweigen der Schrift" eine Zeitung von beiden Seiten mit Nägeln durchschlägt.

Auch zeitgenössische Auseinandersetzungen mit dem Medium "Druck" werden in der Ausstellung zu sehen sein. In Konkurrenz mit den digitalen Medien ist der Drucktechnik eine veränderte Bedeutung und Stellung zugekommen, die von einigen Künstlern reflektiert und neu bewertet wird. Sylvie Fleury oder Daniel Buetti beschäftigen sich etwa mit den Verführungsstrategien der Konsumgüterindustrie, die sich der gedruckten Massenmedien als Träger bedienen.

Ausstellungsdauer: 3.7.-24.10.10

Abbildung: Joan Miró, Le Journal, 1972, Zeitungslithografie, Epreuve d`artiste, © VBK, Wien, 2010

Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 Uhr
Mi 10-20 Uhr

Museum der Moderne Salzburg Mönchsberg
Mönchsberg 32
A-5020 Salzburg

museumdermoderne.at

Verena Straub




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Das Musée Würth in Erstein mit einer großen Retrospektive zu Christo und Jeanne-Claude

12.07. - 20. 10. 2020 | Musée Würth im elsässischen Erstein

Card image cap

LUIS MARAVER - MARCOS ZIMMERMANN - BETTINA BACHEM

12. 07. - 23. 08. 2020 | Michael Horbach Stiftung, Köln

Card image cap

Lena Marie Emrich Mainly Fair Later

11. 07. - 23. 08. 2020 | Kunstverein Göttingen

Card image cap

Ève Chabanon - Chapter 3

11. Juli – 4. Oktober 2020 | Westfälischer Kunstverein, Münster

Card image cap

Online-Abschlussausstellung 2020 - Merz Akademie

Juli 2020 | Merz Akademie Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien, Stuttgart

Card image cap

Stephanie Joyce erhält den DAAD-Preis für ausländische Studierende 2020

Juli 2020 | Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig

Card image cap

Jahresschau: summaery2020 remote

Juli 2020 | Bauhaus-Universität Weimar