Die Zukunft der Tradition - die Tradition der Zukunft - Haus der Kunst, München


Eingabedatum: 10.09.2010

vorher: Die Zukunft der Tradition - die Tradition der Zukunft - Haus der Kunst, München

Die Ausstellung will an die umfangreiche Kunstschau "Meisterwerke muhammedanischer Kunst" anknüpfen, die vor genau 100 Jahren in München stattgefunden hat. Neben einzelnen historischen Objekten islamischer Kunst fokussiert die Schau vor allem zeitgenössische Positionen.

Im Jahr 1910 galt die Ausstellung "Meisterwerke muhammedanischer Kunst" als bis dahin größte Schau islamischer Kunst. Zum ersten Mal wurde dem westlichen Betrachter ein umfangreiches und historisches Bild präsentiert. Auf diese Weise trug die Ausstellung entscheidend zu einem veränderten Blickwinkel auf die Künste in muslimisch geprägten Ländern bei.
Daran wollen die Ausstellungsmacher von "Die Zukunft der Tradition - die Tradition der Zukunft" nun anknüpfen, indem ein möglichst breites Spektrum islamischer Künste gezeigt werden soll.

Die Ausstellung im Haus der Kunst ist dabei in drei Bereiche gegliedert. Den Ausgangspunkt und Kern bilden ausgewählte historische Kunstobjekte, die bereits in der Ausstellung von 1910 zu sehen waren.
In einem zweiten Teil werden Werke von Künstlern zu sehen sein, die traditionelle Elemente islamischer Kunst wie Kalligraphie oder Ornament bis heute beibehalten haben.
Der dritte Bereich wird schließlich mit Arbeiten zeitgenössischer Künstler bespielt, die sich weitestgehend mit Themen der modernen islamischen Gesellschaften beschäftigen. Politische Veränderungen spielen dabei ebenso eine Rolle wie die Frage nach Geschlechterstrukturen oder die Ausbeutung der Natur.

Künstlerliste:
Doa Aly, Kader Attia, Yto Barrada, Farah Behbehani, Khatt Foundation, Karen Chekerdjian, Saloua Raouda Choucair, Nada Debs, Monir Sharoudy Farmanfarmaian, Chohreh Feyzdjou, Reem al-Ghaith, Wafa Hourani, Emre Hüner, Raya Khalaf, Buthina Canaan Khoury, Abbas Kiarostami, Rachid Koraïchi, Samir el Kordy, Maha Maamoun, Tala Madani, Nassar Mansour, Milia Maroun, Walid Raad, Mahmoud Said, Ibrahim el Salahi, Bahia Shehab, Huda Smitshuijzen-AbiFarès, Mounira al Solh, Nadine Rachid, Laure Touma, Akram Zaatari

Abbildung: BUTHINA CANAAN KHOURY / independent Palestinian Director and Producer, Filmstill from "Taste the Revolution", 2008

Ausstellungsdauer: 17.9.10-9.1.11

Öffnungszeiten:
Mo-So 10-20 Uhr
Do 10-22 Uhr

Haus der Kunst
Prinzregentenstraße 1
80538 München

hausderkunst.de

Verena Straub




Anzeige
Boris Lurie Art Foundation


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Angewandte Talks im Rahmen der Ausstellung ars viva 2021

November 2020 | Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main

Card image cap

mumok digital

November 2020 | museum moderner kunst stiftung ludwig wien

Card image cap

Mind the Gap! Zwischen bekannten und neuen Räumen

November 2020 | Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt

Card image cap

ifa-Galerie Stuttgart ab 2021 unter neuer Leitung

November 2020 | ifa-Galerie Stuttgart

Card image cap

DAAD-Preis für LI Muhua

November 2020 | Kunstakademie Karlsruhe