bis hier …

50 Jahre Kunstverein Bochum

22.09.2012 - 20.01.2013 | Kunstverein Bochum
Eingabedatum: 29.09.2012

bilder

Filmstill aus: Matthias Beckmann, "Double World", 2011, Zeichentrickfilm, 8 Minuten

Anlässlich seines 50jährigen Bestehens realisiert der Kunstverein Bochum eine groß angelegte Jubiläumsausstellung, die das langjährige Engagement des Vereins und seiner Mitglieder für die zeitgenössische Kunst würdigt. Parallel im Kunstmuseum Bochum und im angestammten Ausstellungsort Haus Kemnade werden 50 ausgewählte Positionen zu sehen sein, welche die Ausstellungstätigkeit durch die Jahrzehnte widerspiegeln.

Der Bochumer Kunstverein steht in enger Verbindung zum Kunstmuseum Bochum. Die Jubiläumsausstellung greift mit ihrem Titel das Anliegen aber auch die Perspektive auf: Bis hier. Mit einer umfassenden Retrospektive würdigt die Schau in einer umfangreichen und repräsentativen Künstlerauswahl das Engagement des Vereins und seiner Mitglieder für zeitgenössische Kunst. In einem Querschnitt durch die Ausstellungsjahre werden Werke von über 40 Künstlern präsentiert. Dabei ist die Ausstellung nicht als bloße Rückschau konzipiert, denn es werden aktuelle Arbeiten der eingeladenen Künstler gezeigt, die mitunter auch speziell für die Ausstellung entstehen.

Das Wiedersehen mit verschiedenen prägenden Künstlerinnen und Künstlern der vergangenen Jahre verbindet sich mit der für den Verein entscheidenden Frage, in welcher Weise die Werke jeweils zeitgenössisch sein konnten und was sie heute als Gegenwartskunst auszeichnet. Die Frage nach der gegenwärtigen Bedeutung der Künstler ist dementsprechend auch ein kritischer Rückblick auf die kuratorische Arbeit des Vereins.

Die Liste der teilnehmenden Künstler deutet die Medienvielfalt sowohl des zeitgenössischen Kunstgeschehens als auch der Ausstellung bereits an: Videoarbeiten werden ebenso berücksichtigt wie das klassische Tafelbild, Skulpturen und Rauminstallationen, Fotografie und Zeichnung sowie druckgrafische Arbeiten erweitern das mediale und ästhetische Spektrum. Damit wird nicht nur der künstlerisch-inhaltlichen Vielfalt, sondern auch der medialen Mannigfaltigkeit Rechnung getragen.

U.A. mit: Sonja Alhäuser, Stephan Balkenhol, Christiane Baumgartner, Boris Becker, Matthias Beckmann, Martin Brand,
Bogomir Ecker, Kerstin Flake, Martina Geist, Christoph Girardet, Katharina Grosse, Rolf Julius, Raymund Kaiser, Dieter Kiessling, Jan Kolata, Christina Kubisch, Elisabeth Vary, Cornelius Völker, Michael John Whelan, Andrea Zaumseil

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr Mittwoch 10

Kunstmuseum Bochum
Kortumstraße 147
44777 Bochum
T. +49 234 910 4230

PM




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Hartung | Trenz: VIERKANT

05.06.2020 - Herbst 2020 | Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt

Card image cap

NEU AUFGESTELLT

05.06.2020 – 06.06.2021 | Kunstmuseum Villa Zanders

Card image cap

Unvergessliche Zeit

05. 06. - 30. 08. 2020 | Kunsthaus Bregenz

Card image cap

About Us. Junge Fotografie aus China

4. 06. 2020 - 29. 01. 2021 | Alexander Tutsek-Stiftung, München

Card image cap

Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

Card image cap

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg