Logo art-in.de


Johanna Bartl und Klara Hobza. ZuSpiel

Kabinett Moderne Zwei

28.08. - 10.11.2013 | Stiftung Moritzburg Halle
Eingabedatum: 19.08.2013

vorher: Johanna Bartl und Klara Hobza. ZuSpiel

Das ZuSpiel von Johanna Bartl (*1956, lebt in Dessau) und Klara Hobza (*1975, lebt in Berlin) zeigt Zeichnungen, Objekte sowie Videoarbeiten von Aktionen, deren Einfachheit und nur scheinbare Absurdität die Möglichkeit von Grenzüberschreitung und Freiheit des Handelns bekräftigen.

Johanna Bartl erprobt in ihrer Aktion „Wind“ die Kraft der Imagination und in der Serie von Zeichnungen „Wortfeld“ den unendlichen Raum der Sprache. Sie reflektiert die „Leichtigkeit des Seins“ ebenso wie die sozialen Dimensionen eines Lebens.

Klara Hobza widmet sich in ihrem Projekt „Papierflieger“ der Lust an der Präzision und der Vielfalt der populären Falt-Objekte, die eine Sehnsucht nach Reisen, nach Leichtigkeit und Weite transportieren. Eine Auswahl aus vielen für einen Wettbewerb in New York entstandenen Papierfliegern, die sie zu einer Serie von Werken verwendet hat, und ein Buch über Varianten des Faltens sind in der Ausstellung zu sehen.

Zur Vernissage findet ein Gespräch mit den Künstlerinnen statt, bei dem Videos von weiteren Aktionen gezeigt werden: von Johanna Bartl „bewegen im Wortfeld“ und von Klara Hobza erste Filme von ihrem Langzeit-Projekt „Europa durchtauchen“, das 2012 im Hafen von Rotterdam begonnen hat und sie bis in das Schwarze Meer führen soll.

Öffnungszeiten: Dienstag von 10 bis 19 Uhr
Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr
Montag geschlossen

Stiftung Moritzburg Halle (Saale)
Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle (Saale)
kunstmuseum-moritzburg.de

pm




Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
artspring berlin auf art in berlin


Anzeige
Ateliers suchen mieten anbieten


Anzeige
Responsive image