Anzeige
Responsive image

Der Globus ist unser Pony. Der Kosmos unser richtiges Pferd.

Ausstellung der Klasse Zeitbasierte Künste von Prof. Michaela Schweiger

14. 11. bis 15. 12. 2013 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Eingabedatum: 07.11.2013

bilder

Ausstellung der Klasse Zeitbasierte Künste von Prof. Michaela Schweiger an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vom 14. 11. bis 15. 12. 2013 in der Burg Galerie im Volkspark Halle

Die Ausstellung „Der Globus ist unser Pony. Der Kosmos unser richtiges Pferd“ gibt Einblicke in die vielfältigen Produktionen der Fachklasse Zeitbasierte Künste. 27 Studierende zeigen gemeinsam mit ihrer Professorin, Michaela Schweiger, neueste Produktionen und die Highlights ihrer Arbeiten in einer besonderen Ausstellungsarchitektur. Video und Videoinstallationen, Performances, Fotografien, Installationen und Zeichnungen werden im Rahmen der gemeinsam erarbeiteten Ausstellung zu sehen sein. Manifestes trifft auf Flüchtiges, Poetisches auf Politisches, Spielerisches auf Konzeptionelles. Die Ausstellung „Der Globus ist unser Pony. Der Kosmos unser richtiges Pferd“ ist in Bewegung, verändert sich und wird verändert, zeigt immer wieder ein neues Gesicht.

Michaela Schweiger, Blicke V, Fotografie, 2012

Der Ausstellungstitel ist dem gleichnamigen Sammelband von Max Goldt und Stephan Katz entliehen, in dem die Figuren „stets versuchen, die schreckliche Welt des Alltags zu verstehen oder diese sogar anderen philosophierend zu erläutern“. (Daniel Wüllner, Comicgate, 2007)

Das Bestreben „sich ein Bild von etwas zu machen“, die eigenen Betrachtungen, Beobachtungen und Gedanken in visuell erfahrbare Welten zu transformieren, in Bilder, Töne, Zeichensysteme zu übersetzen, begleitet die Klasse beim Kunst machen und Kunst studieren. Neugier darauf, zu verstehen, warum sie etwas tun, und Begeisterung dafür, heraus zu finden, wie sie es tun – ernsthaft zu spielen –, ist Anlass und Leitfaden der Studiums. Kunst studieren bedeutet, Entdeckungen machen, Standpunkte suchen, Haltungen einnehmen (und auch wieder zu verwerfen), künstlerische Formen erproben und die eigene Sprache finden. Kunst studieren bedeutet, mit erfahrenen Künstlerpersönlichkeiten in Dialog treten, mit ihnen arbeiten und auch produktiv mit ihnen streiten.

Marion Meyer, fangis / fangen / tick, Video, 2013 (Videostill)

Die Ausstellung wird am Mittwoch, 13. November 2013, um 18 Uhr mit folgendem Programm eröffnet:

Begrüßung
Prof. Axel Müller-Schöll, Rektor
Prof. Bruno Raetsch, Dekan des Fachbereiches Kunst
Michaela Schweiger, Professorin der Klasse Zeitbasierte Künste

Einführung
Annelie Pohlen, Kuratorin und Publizistin, Bonn

Performances
von und mit Marion Meyer, Susa Pankrath, Eva Storms, Paul Striegel und Kayoko Tomita

CaroSell, Pippi No. 3, Video, 2013 (Videostill)

Begleitprogramm

Mittwoch, 27. November 2013, 19.00 Uhr
Verwirr mich nicht mit Fakten
Sirko Knüpfer, Künstlerischer Mitarbeiter im Fachgebiet Zeitbasierte Künste, spricht über seine Arbeit in den Künstlerkollektiven HENRY VIII´s WIVES und KOMBINAT.

Samstag, 30. November 2013, 18 – 24 Uhr
zum 9. Langen Abend der Galerien in Halle
Kosmischer Ausritt
Temporäre Werke und gezielte Blicke auf die Ausstellung

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 19.00 Uhr
You´re not a star but you are I‘m not your fan but I am
Ray Peter Maletzki, Künstlerischer Mitarbeiter im Fachgebiet Zeitbasierte Künste, spricht über seine Arbeiten.

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 19.00 Uhr
∆T Eine Gesprächsrunde über den Begriff Zeit

Finissage
Sonntag, 15. Dezember 2013, 19.00 Uhr
Es ist Zeit! Letzte Kür und dann Musik

Mehr Informationen zur Ausstellung und den begleitenden Veranstaltungen finden Sie unter burg-halle.de/kosmos.

14. 11. - 15. 12. 2013
Der Globus ist unser Pony. Der Kosmos unser richtiges Pferd.

Franka Beck, Daniela Grömke, Jeannine Große, Alexej Hermann, Mark Hornbogen, Sirko Knüpfer, Tim Kurth, Minkyung Lee, Jana Isabella Luck, Marion Meyer, Ray Peter Maletzki, Max Méndez, Arne Mross, Tim Nowitzki, Georg Nikolai, Anne Oertel, Susa Pankrath, Konstantin Pape, Karl Konrad Pompe, Frauke Rahr, Stephan Retzlaff, Florian Schurz, Michaela Schweiger, CaroSell, Claus Stoermer, Eva Storms, Paul Striegel, Kayoko Tomita, Susann Weißhaar, Franca Wölfel


Burg Galerie im Volkspark
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Schleifweg 8 a
06114 Halle (Saale)
burg-halle.de/galerie
Dienstag-Freitag 14 - 19 Uhr, Samstag/Sonntag 11-16 Uhr
Feiertage 11-16 Uhr

ANZEIGE



Kunsthochschule für Medien Köln: VeranstaltungenSweet DreamsDie Anatomische Sammlung der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK Dresden)Kunsthochschule für Medien Köln: VeranstaltungenDifferenz_gestalten. Folkwang VortragsreiheStudieninfotag an der Alanus Hochschule für Kunst und GesellschaftBauhaus-Universität Weimar lädt ein zu Unterschriftenaktion mit Bekenntnis zur offenen GesellschaftLuise Marchand erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2019B3 Biennale des bewegten BildesBundespreis für KunststudierendeM19 / Ausstellung der Meisterschüler*innen der Hochschule für Grafik und Buchkunst2 neue Professorinnen zum Wintersemester 2019/2020 an der ABK StuttgartHiscox Kunstpreises 2019 zur Semestereröffnung an der HFBK HamburgBurg Giebichenstein Kunsthochschule Halle erhält Promotionsrecht im Fachbereich KunstB3 / THE ARTS+ 2019: Zwischen Sehnsuchtsorten und ScheinweltenKunsthochschule für Medien Köln im Oktober 2019Teilchenbeschleuniger - Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in LeipzigTestgelände – Schnuppertage für StudieninteressierteRROOOAAARR! Klasse Prof. Michael Sailstorfer im Tiergarten NürnbergE.R.D.E. – Erbe.Respekt.Dialog.EngagementHannah Schneider erhält Gustav-Weidanz-Preis 2019B3 Leitausstellung erforscht REALITIES Rundgang 2019 vom 10. bis 14. Juli an der Kunsthochschule für Medien Köln Rundgänge und Absolventenausstellung der KunsthochschulenRundgang 2019 an der Folkwang Universität der KünsteHochschulpolitik: Zur Situation an der HfBK DresdenKunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Juni 2019Vor der KunstMasterstudiengänge kennenlernen - Bauhaus-Universität WeimarDurch Wände und Schichten. Querschnitte in Kunst und Wissenschaft


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Doris Maximiliane Würgert - blurred memory

14.12.2019-23.2.2020 | Kallmann-Museum Ismaning

Card image cap

Schichten - Stränge - Stofflichkeiten

13.12.2019 - 02.02.2020 | Künstlerhaus Dortmund

Card image cap

Sonic Experiments: Telematics

13. - 14.12.2019 | ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, Karlsruhe

Card image cap

Daniel Neubacher un_content

11.12.2019–19.01.2020 | Künstlerhaus Bremen

Card image cap

Jochen Lempert. Fotos an Büchern

7.12.2019 -16.2.2020 | Grazer Kunstverein

Card image cap

Sweet Dreams

28.11.19-9.1.20 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle