Museum am Ostwall Dortmund: Klaus Fußmann: "Zeitsprünge" (27.7. bis 28.9.03)


Eingabedatum: 10.07.2003



bilder

Der Künstler Klaus Fußmann gilt als einer der großen, deutschen figurativen Maler der Gegenwart. Erstmals wird jetzt in Dortmund eine groß angelegte Retrospektive gezeigt.

Pressemitteilung / Auszug: "Der 1938 geborene Berliner Klaus Fußmann ist einer der bedeutendsten Vertreter figurativer Malerei in Deutschland. Das Museum am Ostwall widmet dem Maler, Zeichner und Graphiker eine retrospektive Ausstellung, in der 110 Werke von 1966 bis 2003 gezeigt werden. Fußmann ist in den 60er Jahren durch seine "Ragenden Figuren" (abstrakten Figurenbildern ohne ausgeprägtes Antlitz) sowie durch Interieur-Bilder, in denen eine karge Umgebung - meist verlassene Berliner Wohnungen - mit souveränen malerischen Mitteln zu einem optischen Fest für das Auge umgewandelt wurde, bekannt geworden. Der Charakter des Stilllebens, ganz im Sinne der nature morte, ist diesen Bildern eigen.
Ab 1977 entscheidet sich Fußmann, einen offenen Dialog mit der Natur zu führen. Es entstehen neben Landschaftsdarstellungen vor allem ekstatische Figurenbilder. Die einzeln oder in der Gruppe souverän in Szene gebrachten Figuren sind mit einem Vermögen zur Unerschöpflichkeit ausgestattet. Sie fordern den Betrachter auf, sich selbst ins Bild zu setzen. Dieser Malerei sind keine Allegorien oder Gleichnisse eingeschrieben, noch sind diese Bilder appellativ. Eine diskrete Symbolik ist ihnen eigen, die sich dem Betrachter allerdings erst beim längeren Schauen eröffnet. Von Klaus Fußmann selbst erfahren wir: "Das Malen ist ein Dialog zwischen mir und dem verschwommenen Wesen vor mir. Die Landschaft ist in Ruhe, aber ich arbeite. Ich male mich, wie ich in der bläulichen illusionierenden Fläche des Spiegels so unwirklich erscheine: - arbeitend im blinden Rechteck, umgeben von der Gleichgültigkeit der Welt.""

Ausstellungsdauer: 27. Juli bis 28. September

Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, So 10.00 - 17.00 Uhr | Do 10.00 - 20.00 Uhr | Sa 12.00 - 17.00 Uhr
Mo geschlossen

Museum am Ostwall Dortmund
Ostwall 7 | D-44122 Dortmund | Telefon +49 (0) 231 50-23247, -23248


ct




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Kunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.


Card image cap

Zwischen Schwarz und Weiß - Bestandsprobe V

20. 02. - 31. 03 2019 | Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Card image cap

Manuel Graf »GodboX«

16. Februar - 14. April 2019 | Kunstverein Hannover