Ronan & Erwan Bouroullec. Rêveries Urbaines

08.10.2016 - 22.01.2017 | Vitra Design Museum, Weil am Rhein
Eingabedatum: 09.10.2016

vorher: Ronan & Erwan Bouroullec. Rêveries Urbaines

Nach der Ausstellung »Album« von 2012 kommen Ronan und Erwan Bouroullec im Oktober 2016 auf den Vitra Campus zurück. Die international renommierten Designer präsentieren mit der Ausstellung »Rêveries Urbaines« im Feuerwehrhaus von Zaha Hadid spekulative Konzepte zur Stadtentwicklung. Wie in einem großen Skizzenbuch sind die Entwürfe unabhängig von einem bestimmten Ort denkbar. Die Ausstellung bietet eine zugleich poetische und pragmatische Einführung in urbane Szenerien.

Zwanzig Modelle und eine Projektion bilden jeweils ein Kapitel der Stadterzählung.

Mit ihren »Rêveries Urbaines« konzentrieren sich Ronan und Erwan Bouroullec erstmals auf den öffentlichen Raum. Filme und Modelle sind um zwanzig Projekte angeordnet, die eine Reihe von Elementen für die Stadt neu erfinden. Ihr Ziel ist, den Orten, in denen wir uns bewegen und begegnen, neue Magie zu verleihen. Die Installation präsentiert nicht nur eine Sammlung abstrakter Ideen, sondern zeigt auch die laufenden Projekte der Brüder, die sie für verschiedene Städte auf der ganzen Welt entwickeln. Ein Handout mit detaillierten Informationen über die Objekte wird die Ausstellung begleiten. Ronan Bouroullec begreift die gemeinsame Arbeit als kontinuierliche Forschung:
Die Ausstellung präsentiert laufende Forschung: offen und reich an Ideen, eine »pragmatische Träumerei«, die für öffentliche Räume bestimmt ist – vielleicht auch für Weil. Sicher werden manche die Schau überraschend finden, denn bisher war Stadtentwicklung nie unser Gegenstand. Mir gefällt diese Position. Ich denke, dass unsere besten Entwürfe in den letzten 20 Jahren mit Themen zu tun hatten, auf die wir nicht besonders gut vorbereitet waren.
Erwan Bouroullec über den Arbeitsprozess der Brüder: Das Projekt wurde aus einer gewissen Ferne entwickelt. So arbeiten wir normalerweise. Bei unserer Arbeit ist kein Projekt einer bestimmten Person oder einem Ort zugeordnet. Die Ausstellung bringt Entwürfe zur Entwicklung öffentlicher Räume zusammen, die in Weil oder Basel genauso gut funktionieren können wie in Kopenhagen. Eigentlich ist die Abstraktion ein Vorteil unserer Prinzipien. Sie antworten auf eine Frage, die nicht ganz klar ist. In diesem Vakuum können unsere Entwürfe vor Ort neu konzipiert werden.

»Rêveries Urbaines« wurde zuerst im Museum Les Champs Libres in Rennes als Teil einer umfassenden Retrospektive gezeigt. Nach »Album« ist dies die zweite Ausstellung von Ronan und Erwan Bouroulec auf dem Vitra Campus.

Ronan & Erwan Bouroullec – Biografie
Die Brüder Ronan (Jahrgang 1971) und Erwan Bouroullec (Jahrgang 1976) leiten ein Designstudio in Paris mit einem Team von sechs Personen. Verbunden in ihrem Engagement und gefordert durch ihre unterschiedlichen Persönlichkeiten arbeiten sie seit ungefähr 15 Jahren zusammen. Die Arbeit der Designer deckt ein breites Spektrum ab, von der Gestaltung kleiner Objekte wie Schmuck bis hin zu räumlichen Arrangements und Architektur, vom Handwerk bis hin zum industriellen Maßstab, von Zeichnungen bis hin zu Videos und Fotografie. Sie behalten ihre experimentelle Tätigkeit mit der Galerie kreo bei, was entscheidend für die Entwicklung ihrer Arbeit ist. Ronan und Erwan Bouroullecs Entwürfe werden von internationalen Museen gesammelt, zum Beispiel dem Musée National d’Art Moderne – Centre Pompidou und dem Musée des Arts Décoratifs in Paris, dem Museum of Modern Art in New York, dem Art Institute of Chicago, dem Design Museum in London und dem Museum Boijmans van Beuningen in Rotterdam.

Vitra Design Museum
Charles-Eames-Str. 2
D-79576 Weil am Rhein
design-museum.de

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Divided We Stand

21.11.2020 – 07.03.2021 | Lechner Museum, Ingolstadt

Card image cap

Iman Issa. Proxies, with a Life of Their Own

11.12.20 – 7.03.21 | TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol

Card image cap

Die absurde Schönheit des Raumes

Dezember 2020 | Hamburger Kunsthalle

Card image cap

Das Raqs Media Collective aus Delhi

November 2020 | Akademie der bildenden Künste Wien