Anzeige
Responsive image

Tobias Dostal ist der diesjährige Preisträger des Horst-Janssen-Grafikpreises

22.102017 bis 14.01.2018 | Horst-Janssen-Museum, Oldenburg
Eingabedatum: 25.10.2017

bilder

Tobias Dostal ist der diesjährige Preisträger des Horst-Janssen-Grafikpreises der Claus Hüppe-Stiftung. Der Preis ist mit 20.000 Euro einer der höchstdotierten Kunstpreise in der Sparte Grafik und wird alle drei Jahre verliehen, um neue innovative Positionen im Bereich der Zeichnung und der Grafik vorzustellen. Der 34-jährige Dostal ist der sechste Preisträger in der Geschichte des Horst-Janssen-Grafikpreises und wird am Samstag, 21. Oktober, um 18 Uhr bei der Eröffnung seiner Ausstellung im Horst-Janssen-Museum Oldenburg seine Auszeichnung entgegennehmen. „Tobias Dostal steht für eine junge Generation von Grafikkünstlern, die verschiedene Medien in ihre Arbeit mit einbeziehen. Zeichnung, Film und Installation sind Bestandteile seines Werkes, mit dem er zuletzt auch international für Aufsehen gesorgt hat“, würdigt Oberbürgermeister Jürgen Krogmann den Preisträger.

Dass es dieses Jahr Tobias Dostal geworden ist, auf den sich die Jury (bestehend aus Dr. Nicole Deufel, Dr. Dirk Dobke, Prof. Dr. Wulf Herzogenrath, Dr. Jutta Moster-Hoos und Rik Reinking) verständigt hat, begeistert die Museumsleiterin, Dr. Jutta Moster-Hoos, besonders: „Die Erweiterung der Zeichnung mit Hilfe von eigens gebauten Apparaturen zu filmischen Sequenzen geschieht auf analoge Art und Weise und beschert dem Betrachter nicht nur eine sinnliche Illusion, sondern auch Einblicke in die teilweise archaische Fertigung.“ Indem Dostal beispielsweise auf das Zelluloid malt oder Zeichnungen auf sich drehenden Flächen aufbringt und diese mit Hilfe von Licht und Motoren in Rotation versetzt, entstehen bewegte Bilder. In der Jury-Begründung heißt es zusammenfassend: „Tobias Dostal verbindet in seiner Kunst Zeichnung, Film und Installation auf eine einzigartige Weise. Vor allem die filmische Dokumentation von flüchtigen Motiven […,] entwickelt eine besondere Magie. Sie ist technisch ausgeklügelt und in ihrer Wirkung zugleich poetisch.“

In seiner Ausstellung in Oldenburg zeigt Dostal seine neuesten Tuschezeichnungen und zum ersten Mal Ritzungen auf Acrylglas. Er sägt Silhouetten von Figuren aus und „kratzt“ dann eine Binnenzeichnung in diese Platten. Danach werden sie um eine sich drehende Stange montiert und ergeben im LED-Licht eine kurze Folge von bewegten Bildern: Hier werden kleine, menschliche Figuren von geschickten Zauberer-Händen in die Luft geworfen, um unter einem Hut zu verschwinden; dort verwandeln sich elegante Frauenbeine in die Tentakel von Quallen, die wiederum von einem Fischer genüsslich verspeist werden. Es sind animierte Lichtbilder von wundersamen Verwandlungen und Begegnungen, die sich in einem abgedunkelten Raum im endlosen Loop einer Apparatur immer wieder von neuem ereignen.

Horst-Janssen-Museum Oldenburg
Am Stadtmuseum 4-8
26121 Oldenburg
horst-janssen-museum.de/

Presse



Tobias Dostal:


- abc 2015
Julio Lugon gewinnt ersten Preis bei b o n n h o e r e n – sonotopia 2019 Sheela Gowda erhält Maria Lassnig PreisMax-Beckmann-Preis an Cindy ShermanHector Preis an Hiwa KEdith Dekyndt erhält Kunstpreis Finkenwerder 2019Justus Bier Preis an Inke Arns, Igor Chubarov und Sylvia SasseTurner Prize 2018 an Charlotte ProdgerAlice Creischer erhält Peill-Preis + Förderstipendien an Kasia Fudakowski und Pakui HardwareAnna Witt erhält Otto Mauer PreisNam June Paik Award 2018 Pierre Descamps erhält den SpallArt Salzburg Prize 2019Wolfgang-Hahn-Preis geht an Künstlerin Jac Leirner Clement Cogitore, Preisträger PRIX MARCEL DUCHAMP 2018Peter Weibel erhält Lovis-Corinth-PreisYvonne Roeb erhält den Kallmann-PreisHorst Antes erhält COLOGNE FINE ART-Preis 2018Lena Henke erhält 2019 den 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt SiegenKyra Tabea Balderer - Szenario Aachener Kunstpreis 2018 geht an Walid RaadFrauenkulturpreis des LVR geht an Julia Bünnagel Zhe Wang erhält den Karin Hollweg Preis 2018Lili Fischer erhält 5. MO-Kunstpreis "Dada, Fluxus und die Folgen"Kunstpreis der Sparkasse Hannover 2018: Dieter FroelichDorothea von Stetten-Kunstpreis an Masar Sohail Prix Ars Electronica 2018Tatjana Doll erhält den Konrad-von-Soest-Preis 2018Francesco Neri wird mit dem August-Sander-Preis 2018 ausgezeichnet Preisträger ars viva 2019: Niko Abramidis & NE | Cana Bilir-Meier | Keto LoguaADKV-ART COLOGNE-Preis für Kunstkritik an Radek KrolczykADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2018 geht nach Köln an die Temporary Gallery


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Monika Baer. Preis der Stiftung Dieter Krieg 2019

30. April - 16. Juni 2019 | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Norbert Schwontkowski

30.4.-16.6.2019 | Kunsthalle Bremerhaven

Card image cap

all natural. 100 % Sammlungen

27. April - 29. September 2019 | Museum der Moderne Salzburg

Card image cap

EMAF 2019: Musik und Performance

24.04 - 26.05. 2019 | Kunsthalle Osnabrück

Card image cap

Absolventin Olga Jakob erhält der Kalinowski-Preis 2019

April 2019 | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe