Logo art-in.de


Lois Renner im Museum Abteiberg, Mönchengladbach (28. März - 31. Mai)



Lois Renner thematisiert in seinen Arbeiten Malerei und Fotografie gleichermaßen. Auf gemalten Interieurs sind wieder Fotografien und Gemälde und Plakate aber auch Werkzeuge und Skulpturales zu erkennen. Häufig sind es Ateliersituationen, in denen durch die mediale Vermischung Realität und Fiktion verschmelzen und zu Bildern werden.

" . . . Seit Anfang der 90er Jahre setzt sich Lois Renner kontinuierlich mit einem einzigen Thema auseinander: räumliche Situationen in seinem Atelier. Dabei geht es um Wechselspiele und Widersprüche zwischen Realität und Fiktion und um die Frage, welche Rolle die Wahrnehmung dabei spielt. Die großformatigen fotografischen Bilder provozieren durch Irritationen ein genaueres Hinsehen, denn es handelt sich keineswegs um einen realen, begehbaren Raum, den Renner fotografiert, sondern um ein nachgebautes Modell etwa im Maßstab 1:10. Mit großer Sorgfalt konstruiert Renner kulissenartige räumliche Szenen, die einen erzählerischen Zusammenhang andeuten, der sich allerdings nur in Ansätzen erschließt. Das große Format der Fotografien übersetzt die Miniaturnachbildung wieder in ein annähernd originalgetreues Größenverhältnis, das sich dem Betrachter gegenüber öffnet. Lois Renner, der sich intensiv mit klassischen Gemälden der Kunstgeschichte befasst und selbst Malerei bei Gerhard Richter studierte, setzt auf sehr individuelle Weise eine langen und äußerst vielfältige Tradition der Beschäftigung mit dem Thema Künstleratelier fort, die von Velazquez bis Gregor Schneider reicht.

Lois Renner, der 1961 in Salzburg geboren wurde, lebt in Wien und Karlsruhe. 1981-84 besuchte er die Meisterschule für das Österreichische Malerhandwerk in Baden bei Wien, 1984-85 die Hochschule Mozarteum in Salzburg und 1985-88 die Kunstakademie in Düsseldorf. 1992 wurde er mit dem Msgr. Otto Mauer-Preis ausgezeichnet; 1994 mit einem österreichischen Staatsstipendium für Bildende Kunst; 2001 erhielt er den Großen Kunstpreis des Landes Salzburg und 2002 den Internat. Preis für Künstlerische Fotografie der II. Kunstbiennale von Buenos Aires. Seit 2002 ist Lois Renner Professor für Künstlerische Fotografie an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe.
Von den zahlreichen Ausstellungen seit 1991 seien lediglich erwähnt: 1995 Salzburger Kunstverein, 1999 die erste von mehreren in der Galerie Kuckei + Kuckei, Berlin, 2000 Kunsthalle Göppingen, 2003 Oberösterreichische Landesgalerie, Linz." (Quelle: Museum Abteiberg / Presse)

Foto: Museum Abteiberg, Lois Renner, Aluminium BvB, 1999, C-Print

Ausstellungsdauer: 28. März - 31. Mai 04

Öffnungszeiten: täglich von 10.00 - 18.00 Uhr | montags geschlosssen

Städtisches Museum Abteiberg | Abteistr. 27 | D-41061 Mönchengladbach | Tel.: +49-(0)2161-252631
museum-abteiberg.de


ch





Kataloge/Medien zum Thema: Lois Renner



Lois Renner:


- Otto Mauer Preis

- Sammlung DZ Bank Frankfurt

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Wien
Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2020 an Ulrike MüllerWillem Dafoe erhält den B3 BEN Hauptpreis 2020ars viva Preisträger 2021: Rob Crosse | Richard Sides | Sung Tieu Goethe-Medaille 2020 für Elvira Espejo Ayca, Ian McEwan und Zukiswa WannerStipendien der Stiftung Niedersachsen für Medienkunst am Edith-Russ-Haus 2020Rebecca Unz erhält August-Sander-Preis 2020ZEISS Photography Award 2020Katrin Plavčak erhält KlinkanpreisAnike Joyce Sadiq erhält Förderpreis der Kunststiftung Rainer Wild Hasselblad Award Gewinner 2020: Alfredo JaarBetye Saar erhält Wolfgang-Hahn-Preis 2020ART COLOGNE-Preisträger 2020: Gaby und Wilhelm SchürmannWilhelm-Lehmbruck-Preis 2020 an Janet Cardiff und George Bures MillerEuropean Media Art Platform Justus Bier Preis für KuratorenWolfgang-Hahn-Preis geht an Betye Saar Die kolumbianische Künstlerin Doris Salcedo erhält den Nomura Art AwardArnold-Bode-Preis 2019 an Hans HaackeOtto-Steinert-Preis 2019 geht an Rafael HeygsterVonovia Award für FotografieSteve McQueen erhält den B3 BEN HauptpreisFrank Gaudlitz erhält den Fotopreis der Michael Horbach Stiftung 2019 Paul Iby erhält Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2019Kunstpreis des Forschungs- und Behandlungszentrums für Psychische Gesundheit 13. Cairo Biennale: Biennale Prize 2019 an Brigitte Kowanz Roswitha Haftmann - Preis geht an VALIE EXPORTKarin Hollweg Preis 2019 geht an Mattia Bonafini und Luisa EugeniArmin Linke erhält Sparda-Kunstpreis »Kubus« 2019 Julio Lugon gewinnt ersten Preis bei b o n n h o e r e n – sonotopia 2019 Sheela Gowda erhält Maria Lassnig Preis


Anzeige
artspring berlin 2024


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
a.i.p. project - artists in progress