MŒBIUS - SURREALE COMICWELTEN

15. September 2019 bis 16. Februar 2020 | Max Ernst Museum Brühl
Eingabedatum: 12.09.2019

bilder

Das Max Ernst Museum Brühl des LVR zeigt ab dem 15. September die in Deutschland bislang umfangreichste Ausstellung mit visionären Bildwelten des französischen Comiczeichners und Szenaristen Jean Giraud (1938-2012), der unter dem Namen „Mœbius“ international bekannt geworden ist. Mœbius erforschte die Sphären der Träume und der Science-Fiction und inspirierte mit seinem Entwurf einer archaisch anmutenden Zukunft zahlreiche Filme etwa von George Lucas, Ridley Scott oder Hayao Miyazaki. In seinen Geschichten treffen utopische Architekturen und futuristische, menschenüberfüllte Megametropolen auf Wüstenlandschaften und schamanistische Reisen durch Raum und Zeit.

Bei Mœbius verschwimmen die Grenzen zwischen Comicstrip und bildender Kunst. Mit immenser Vorstellungskraft und präziser Strichführung erschuf er surreale Welten mit ikonischen Figuren wie z.B. den stummen Krieger Arzak, Major Grubert oder die Weltraumfahrenden Stell und Atana. Mit ihnen schickt er auch die Betrachtenden auf Abenteuerreisen in die unendlichen Welten seiner Imagination.

Die Ausstellung widmet sich dem umfangreichen Werk von Mœbius und seinen komplexen Bildgeschichten in thematisch gegliederten Bereichen (wie „Natur und Metamorphose“, „Der Traum vom Fliegen und Fallen“ oder „Die innere Wüste“):
Ausgehend von seinen Notizbüchern („Carnets“), in denen er grundlegende Ideen seiner Bildproduktion konzentriert hat, über kolorierte Zeichnungen, szenisch gegliederte Comicfolgen, Skizzen, abstrakte Gemälde bis hin zu populären
Druckgrafiken wird das Spektrum seiner Zeichenkunst ausgebreitet.

Die Retrospektive „Mœbius“ mit rund 450 Werken ist in enger Zusammenarbeit mit Mœbius Production entstanden und vom 15.9.2019 bis zum 16.2.2020 in Brühl zu sehen.

Max Ernst Museum Brühl des LVR
www.maxernstmuseum.lvr.de

Presse



Mœbius:


- Hartware MedienKunstVerein 2015


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Camilla Steinum zusammen und getrennt

ab 26. 05. wieder geöffnet - 05. Juli 2020 | Kunstverein Göttingen

Card image cap

Wiedereröffnung der Ausstellung Arbeitsgruppen

bis 19.12.2020 | Künstlerhaus Stuttgart

Card image cap

IBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im Eiermannbau

Bewerbungen bis Mitte Juni 2020 möglich

Card image cap

Was, Wenn…? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design

30.5. - 20.9. 2020 | Neues Museum Nürnberg

Card image cap

Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

Card image cap

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg