Anzeige
me



Eintauchen in den Rheinfall

Internationales Kunstprojekt «Rhyality» feiert am 31. Juli Weltpremiere

31. Juli 2020 - | Neuhausen am Rheinfall
Eingabedatum: 12.07.2020

Responsive image

Courtesy Rhyality Immersive Art Hallbilder

Noch spricht die Welt von Tokio, Paris oder Barcelona, geht es um das junge Genre der immersiven Kunst. Ab 31. Juli 2020 rückt die Schweiz resp. Neuhausen am Rheinfall im Kanton Schaffhausen in den internationalen Kunstfokus. Dann feiert das immersive Pionierprojekt „Rhyality“ oberhalb des berühmten Rheinfalls seine Weltpremiere: „DER RHEINFALL IN 4 JAHRESZEITEN“.

Drei Monate war Europas größter Wasserfall, normalerweise von mehr als einer Million Gästen aus aller Welt besucht, quasi verwaist. Seit 6. Juni läuft auch der Rheinfall-Tourismus langsam wieder an, natürlich unter den corona-üblichen Sicherheitsauflagen.

Als neue Attraktion wird die europaweit einzigartige 360-Grad-Multivisionsschau den Rheinfall entlang der vier Jahreszeiten virtuell zum Leben erwecken. Dafür haben ein Jahr lang vier Spezialkameras das Rheinfallbecken aus verschiedenen Perspektiven aufgenommen. Pro Minute wurde ein Bild geschossen, das sind insgesamt zwei Millionen Bilder, die das Hauptelement der Kunstinstallation bilden. Daneben wurden neben Mikro- und Makroaufnahmen und 3D-Animationen auch 360-Grad-Aufnahmen mit einer Drohne und einer Unterwasserkamera gemacht, mit denen der Film ergänzt wird. In dieser Art und Weise weltweit einzigartig.

Der Film wird in der ersten „Immersive Art Halle der Schweiz“ gezeigt, welche extra für diesen Film in der historischen Industriehalle SIG HALLE 1 vom Investor Hanspeter Weder finanziert und von DOST-SH umgesetzt worden ist. 28 Beamer und 90 Spezialboxen bespielen die sieben Wände, den Boden und die Decke der „Rhyality Immersive Art Hall“ („immersive“ = eintauchen). Zu sehen sind eine 20-minütige Kurz- und eine 40-minütige Langversion. Das Publikum bewegt sich dabei innerhalb der Projektion und kann auf diese Weise in das Rheinfall-Erlebnis eintauchen.

Initiator und künstlerischer Kopf des Projekts ist der aus Schaffhausen stammende und in Zeitz lebende Kulturvermittler und Konzept-Künstler Beat Toniolo, der das Projekt seit drei Jahren vorantreibt. Zusammen mit Reto Troxler und Ilja Tschanen von der Foto- und Film-Produktionsfirma module+, dem VJ-Künstler Devon Miles sowie den Tonmeistern Roli Fatzer und David Bollinger hat er das Aufsehen erregende Kunstprojekt umgesetzt.

Beat Toniolo setzt bei allen seinen Projekten auf das Genreübergreifende und die Mitwirkung von lokalen, nationalen wie internationalen Künstlern. So hat er für „Rhyality“ unter anderen die deutsche Schriftstellerin/Librettistin Ursula Haas, die österreichische Sopranistin Eva Lind, den Schweizer Musiker, Künstler, Biowinzer und Chocoladier Dieter -Yello- Meier, den Schweizer Komponisten Silvan Loher aus Oslo, die aus Schaffhausen stammende Komponistin und Violinistin Helena Winkelman aus Basel und den Schaffhauser Jazzpianisten Thomas Silvestri gewonnen.

Insgesamt waren um die 120 Fachleute, Künstlerinnen und Künstler an diesem Pionierprojekt beteiligt. In Kombination mit Bildern des Rheinfallmalers Erwin Gloor und dem Künstler Kurt Bruckner, der durch seine quasikristalline Ornamentik bekannt wurde, sowie modernen Computer- und Soundanimationen ist die RHYALITY alles anders als ein R(h)einfall, sondern ein geniales Werk der noch jungen Immersive Art.

IMMERSIVE ART RHEINFALL PROJEKT
360-Grad-Multivisionshow
Feierliche Eröffnung: 31. Juli 2020, ab 19.30 Uhr
Rhyality Immersive Art Hall
Industrieplatz 1 / Halle 1 SIG Areal
8212 Neuhausen am Rheinfall
www.rhyality.ch



Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

LABOR – digital art

15.08. - 27. 09. 2020 | Vebikus Kunsthalle Schaffhausen

Card image cap

Interaktion und Kontemplation. Franz West

Mitte August 2020 | Kunstraum Grässlin

Card image cap

Turning Points. Werke aus der Sammlung von Kelterborn

15.08. - 04.10.2020 | Kunsthalle Gießen

Card image cap

Alf Löhr. DER STURM. THE TEMPEST

14.08. bis 08.11.2020 | Staatliches Museum Schwerin

Card image cap

Prix Marcel Duchamp - Die Nominees-Ausstellung im Centre Pompidou

7.10.2020 - 4.1.2021 | Centre Pompidou, Paris