Anzeige
B3 Biennale

Logo art-in.de


Bernhard Prinz in der Hamburger Produzentengalerie ( noch bis 2.10.04)


Eingabedatum: 27.09.2004

Bernhard Prinz in der Hamburger Produzentengalerie ( noch bis 2.10.04)

bilder


LABSAL

Bekannt geworden ist Bernhard Prinz in erster Linie durch seine fotografischen Arbeiten. Sein Bilderzyklus "Reine Wäsche" aus den Jahren 1984/89 zeigt Frauenporträts, die in den 30 oder 40er Jahren entstanden sein könnten, tatsächlich aber aus den 80er stammen. Prinz thematisiert hier die Fortschreibung nationalsozialistischer Elemente bis in die heutige Zeit. Schein und Wirklichkeit überraschen den Betrachter.

Bei "Labsal" hat sich der Künstler bewusst vom "reinen fotografischen Abbild" verabschiedet. Es ist eine Installation aus verschiedenen Stoffen, Möbelstücken, Kunstkatalogen, Lampen, einer Cibachrome-Vergrößerungsmachine und – einem Foto. Das Foto zeigt als Widerspiegelung die Möbel- und Stoffstücke. Bild und Abbild stehen sich gegenüber. Betont wird in dieser Verbindung, dass der Aufbau ausdrücklich für das Foto entstanden ist. Dramaturgisch untermalt wird das ganze durch einige Lampen.

Im eigentlichen Sinne thematisiert das Foto stets die Abwesenheit von etwas. Es dient als Erinnerung, Ersatz oder Souvenir. Die Installation weist hier dem Abbild eine redundante Funktion zu. "Labsal" als Titel soll als Gegenteil zu Mühsal verstanden werden. Das Medium der Fotografie lebt von der Vortäuschung von Realität. Das Zusammenbringen von Subjekt und Objekt ist einzigartig und wird als wohltuender Moment verstanden. Meistens vollzieht sich diese von Kongruenz von Foto und Abbild nur bei seiner Entstehung, hier in Prinz Darstellung ist es ein permanenter Akt. Die Fotografie hat in dieser Konstruktion seine gängige Stellvertreterfunktion verloren. Es ist ein integrierter Bestandteil bzw. ist auch nicht-anwesend denkbar. In einer Welt der ständigen Reproduktion siegt nach wie vor das Original in seiner Aura über das Abbild. Prinz knüpft mit dieser Arbeit an seine vorherigen Werke an, indem er der Nutzung der Fotografie zum Festhalten von spezifischen Visionen der Welt mit Labsal eine weitere Auslegung gibt.

Die Ausstellung ist noch bis zum 2.Oktober 2004 zu sehen.

Produzentengalerie Hamburg
Admiralitätsstraße 71
20459 Hamburg
Phone: 040-378232

Di-Fr 11-13.00 Uhr und 15-19.00 Uhr, Sa 11-15-00 Uhr

Dr. Tanja Hemme





Kataloge/Medien zum Thema: Bernhard Prinz



Bernhard Prinz:


- ars viva Preistraeger

- documenta 8 1987

- Kunstverein - Palais für aktuelle Kunst Glückstadt Glückstadt

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung DZ Bank Frankfurt

- ZKM Sammlung Karlsruhe
Galerie m präsentiert Keiko Sadakane (Bochum)Galerie Barbara Weiss präsentiert Heike Baranowsky
Galerie Dittmar präsentiert Mona Breede - Der Hintergrund der ExistenzGalerie Christian Lethert präsentiert Katharina SieverdingHeimo Zobernig in der Galerie Anselm DreherVONDERBANK - Artgalleries Berlin Young TalentsREBECCA WILTON - Fotographie und Zeichnung im Dogenhaus LeipzigGalerie Jesco von Puttkamer - SUMMER GROUP SHOW - 11. JULI - 05. AUGUST 2006Galerie Anselm Dreher - On the ball ...Galerie Neher zeigt zwei AusstellungenDeutsche und Amerikanische Positionen Gallery VONDERBANKGalerie Schütte zeigt "Ingo Nussbaumer"Christine u. Irene Hohenbüchler in der Galerie Barbara WeissNic Hess in der Galerie Jesco von Puttkamercarlier | gebauer zeigt MOULÈNE , HEMMERT und SCHUMANNGalerie Anselm Dreher - Christiane Möbus "Wanderdünen"Marc Lüders: Photopicturen - Rudolf-Scharpf-Galerie, Ludwigshafen (16.9.-13.11.05)Galerie für Gegenwartskunst präsentiert Martin Walde "CHANEL" - 23.04.05Alexander Ochs Galleries Berlin/Beijing Performing The Body/Intransit II (18.11. - 23.12.04)Galerie Hartmann - Olaf Tamm Riva Sentimenti Italiani (bis 15.01.05) AnzeigeGalerie fuer Gegenwartskunst - Barbara Claassen SchmalBernhard Prinz in der Hamburger Produzentengalerie ( noch bis 2.10.04)Henri Cartier-Bresson - Ausstellung in der BAUKUNST GALERIE vom 16.09. bis 15.10.2004carlier | gebauer galerie präsentiert Thomas SchütteGalerie Anselm Dreher - The Artist´s Beautiful LanguageAlexander Gorlizki in der Galerie Martin Kudlek, Köln (23. April bis 28. Mai 2004)Galerie Michael Schultz - Meisterschülerpreis der UdKGalerie Neher - BLUMEN GÄRTEN LANDSCHAFTEN"Good-buy!" - AnzeigeGALERIE HARTMANN, NEUE FOTOGRAFIE: David Willen: "Fluchten" (06.02.- 27.03.04) - Anzeige


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Kulturfoerderngesetz