Anzeige
documenta15

Logo art-in.de


Macht! Licht!

12.03.2022 – 10.07.2022 | Kunstmuseum Wolfsburg
Eingabedatum: 15.03.2022

Macht! Licht!

Lori Hersberger, Sunset 164, 2006, Neon-Systeme, schwarzes Floatglas, 164 x 300 x 1,8 cm (Neon), 164 x 300 x ca. 400 cm (Installationsmaße), © Lori Hersberger Studio, Courtesy Lori Hersberger Studio, Zürich, Foto: HansGeorg Gaul, Berlinbilder


Die Ausstellung Macht! Licht! bietet in der großen Ausstellungshalle von rund 1500 qm mit rund 80 Lichtkunstwerken von 65 international bekannter Künstler*innen erstmals einen Einblick in das faszinierende Spektrum von im weiteren Sinne politischer Lichtkunst. Licht ist für uns so selbstverständlich wie die Luft zum Atmen. In seiner elektrisch erzeugten Form benutzen wir es, ohne lange darüber nachzudenken, schalten Glühlampen, LEDs, Leuchtstoffröhren oder Scheinwerfer an und aus, wie wir sie gerade benötigen. Trotz der absoluten Alltäglichkeit zählt Licht zu den faszinierendsten Phänomenen, die die Wissenschaft und Geistesgeschichte kennen.

Seit der Antike – von Platons Sonnengleichnis und dem beginnenden Christentum – war Licht bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts in der westlichen Welt ausschließlich positiv konnotiert. Licht war ein Symbol des Göttlichen und brachte Erkenntnis. Erst mit der Erfindung des künstlichen Lichts tauchten Flecken auf der „weißen Weste“ des Lichts auf. Auch wenn unsere gesamte Zivilisation heute ohne elektrisches Licht nicht mehr denkbar ist, wird es trotz technischer Weiterentwicklung und unbestreitbarer Vorteile auch mit Lichtverschmutzung, Artensterben und Energieverschwendung in Verbindung gebracht. Licht ermöglicht einerseits kulturelle Events, bietet sozialen Raum und Schutz, kann Menschen, Objekte oder Konsumartikel inszenieren und ihnen dadurch Bedeutung verleihen. Andererseits wird mit dem gezielten Einsatz von elektrischem Licht Macht ausgeübt: Mit ihm kann überwacht, manipuliert, ausgegrenzt oder sogar zerstört werden.

Die Ausstellung Macht! Licht! sucht im wesentlichen Unterschied zu den bisher realisierten Lichtkunst-Schauen nicht das ganz große umfassende Spektrum aller möglichen Kunstwerke, in denen elektrisches Licht auf irgendeine Art zum Einsatz kommt. Vielmehr konzentriert sie sich auf solche künstlerischen Positionen, bei denen dem Licht bzw. den Lichtkunstwerken im weiteren Sinn politische, soziale, ökologische oder manipulative Aussagen zukommen.
Ausgehend von ausgewählten Werken aus der Sammlung des Kunstmuseum Wolfsburg wird in der abgedunkelten Halle des Museums ein faszinierendes Spektrum an Werken der Lichtkunst präsentiert, deren konzeptuellen Reflexionsebenen sich auf folgende (gesellschafts-)politischen Bereiche fokussieren: Utopie/Dystopie; Ökologie/Biologie; Ökonomie; Gewalt/Macht; Kontrolle/Überwachung; Werbung/Manipulation; Aufklärung/Verunklärung; Grenze/Ausgrenzung; öffentlicher Raum u.a. ...

Kunstmuseum Wolfsburg
Hollerplatz 1
38440 Wolfsburg
www.kunstmuseum.de





Kataloge/Medien zum Thema: Lori Hersberger




Anzeige
Responsive image


Anzeige
schwerin glanzstuecke


Anzeige
Miriam Cahn Siegen

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
tunnel 19




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe