Logo art-in.de


Joosten Mueller und Elburuz Fidan

1. - 16.4.2023 bzw. 17. -30.4.2023 | Crystal Room (GAK Projekte), Bremen

Von Reaktionsräumen wird in der Biologie gesprochen, wenn es um sogenannte Zellkompartimente geht – um abgeschlossene Räume innerhalb von Zellen, in denen spezielle biochemische Reaktionen ablaufen können (Horn et al.: 2020). Auch in Laboren gebräuchliche Glasapparaturen können als abgeschlossene, gläserne Räume, in denen kontrollierte chemische Reaktionen stattfinden, beschrieben werden. Der Begriff „gläsern“ – zwischen materieller Eigenschaft und metaphorischer Bedeutung – spielt in der Vermittlung von wissenschaftlichen Erkenntnissen durch Objekte eine zentrale Rolle; insbesondere als Symbol der Sichtbarmachung von für die menschlichen Sinne sonst verborgenen Welten. Die Untersuchung von drei historischen, post-museologischen Artefakten, welche die Idee einer „gläsernen Zelle“ verkörpern, bildet einen wichtigen Teil des Dissertationsprojektes von Joosten Mueller. Er forscht mit dem Fokus auf die bewegten Biographien von Objekten und den Herausforderungen, die ihnen am Ende ihres Lebens in musealen Kontexten begegnen: Sie altern, veralten, verstummen, werden unsichtbar, zerfallen, verschwinden. Die Installation von Joosten Mueller im Crystal Room definiert den abgeschlossenen Ausstellungsraum als einen solchen gläsernen Reaktionsraum, in dem Aspekte historischer Artefakte aufeinandertreffen – und so einen Ort der erlebbaren Wiederentdeckung schaffen.
Umgesetzt in Zusammenarbeit mit der Glastechnischen Werkstatt der Universität Bremen.

–––––––––––––––––––––––––
The German word ‘Reaktionsräume’ is referring to the biological term of cellular compartments and is describing closed spaces within cells in which special biochemical reactions can proceed (Horn et al.: 2020). Glass apparatus, commonly used in laboratories, can also be described as closed crystalline rooms in which controlled chemical reactions occur. The term “glass” between material properties and metaphorical meaning matters in the communication of scientific knowledge through objects; particularly as a symbol of uncovering worlds that are otherwise invisible for human senses. The investigation of three historical, post-museological artefacts which embody the idea of a “glass or crystalline cell” form an important part of Joosten Mueller’s dissertation project. His research focuses on the eventful biographies of objects and emerging problems they are facing in their post-educational contexts: they age, become obsolete, become silent, become invisible, decay, disappear. Joosten Mueller’s installation at the Crystal Room defines the closed exhibition room as such a crystalline “Reaktionsraum” in which aspects of historical artefacts meet to create a room of rediscovering and reenacting historic settings.
Realized in collaboration with the Scientific Glass Blowing Workshop at University of Bremen.

–––––––––––––––––––––––––
Elburuz Fidan: Absence of the Parrot - Diagramme for an open window

So, 23.04.23, 17 h
Preview und gemeinschaftliches Redigieren / Preview and Collective Editing

Fr, 28.04.23, 19 h
Eröffnung / Opening

Elburuz Fidan: Rererere… – Murmuring on discarded fragments

Elburuz Fidan erforscht in seiner Dissertation zwei theoretische Ansätze zu Archiv und Erinnerung: Sara Ahmeds Konzept des Queer Use und Catherine Malabous Theorien zur zerebralen Plastizität. Die Idee des Queer Use legt nahe, dass einige Archivmaterialien über ihre ursprüngliche Absicht hinaus alternative Verwendungsmöglichkeiten haben und Teil eines queeren Archivs sein können (Ahmed, 2019). Andererseits hebt zerebrale Plastizität die Auswirkungen von Traumata auf das zerebrale System hervor. In ihren Worten sind "die Neuen Verwundeten" die Wesen, die unter einem gewissen Gedächtnisverlust leiden, bei dem die Plastizität des zerebralen Systems nicht mehr so funktioniert wie früher (Malabou, 2012). In diesem Sinne kann das Archiv durch Manipulationen und plastische Veränderungen innerhalb des Archivmaterials verwundet werden.

Elburuz Fidans Residency (17.-30. April) konzentriert sich auf die Erkundung von entsorgten Fragmenten, die noch im Gehirn verweilen und plastische Veränderungen bilden, was in der Videoinstallation "Rererere" mündet, die Fragmente der Forschung in visuelle und auditive Komponenten umwandelt.

–––––––––––––––––––––––––
Elburuz Fidan's PhD research explores two theoretical approaches to Archive and Memory: Sara Ahmed's concept of "Queer Use" and Catherine Malabou's theories on Cerebral Plasticity. The idea of Queer Use suggests that some archival materials may have alternative uses beyond their original intent, and may be part of a Queer Archive (Ahmed, 2019). On the other hand, Cerebral Plasticity highlights the impact of traumas on the cerebral system. In her terms “the new wounded” are the beings who suffer on certain loss of memory where the plasticity of the cerebral system does not function as it used to (Malabou, 2012). In these terms, the Archive can be wounded, through manipulations and plastic changes within the archival materials.

Elburuz Fidan's residency (April 17-30) focuses on exploring discarded fragments that still linger in the brain and form plastic changes, culminating in the video installation "Rererere", which repurposes fragments of the research into visual and auditory components.

Im Rahmen von Crystal Room.
Künstlerische Forschungsaufenthalte im Projektraum der GAK. In Kooperation mit dem binationalen PhD Programm der HfK Bremen

Within the framework of Crystal Room.
Artistic research residencies at GAK project space. In cooperation with the Binational PhD Program of HfK Bremen
...
GAK
Gesellschaft für Aktuelle Kunst
Teerhof 21, D 28199 Bremen
www.gak-bremen.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Joosten Mueller




Anzeige
Rubica von Streng


Anzeige
Magdeburg


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese


Anzeige
Responsive image


Anzeige
denkmal prozesse

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie HOTO




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre