Vom Informel bis heute, Städtische Galerie Erlangen (8.10.-20.11.05)


Eingabedatum: 28.09.2005

vorher: Vom Informel bis heute, Städtische Galerie Erlangen (8.10.-20.11.05)

Die Ausstellung setzt die Reihe der jährlichen Präsentationen aus der Städtischen Sammlung Erlangen fort.
"Internationale Kunst in ihren wesentlichen Strömungen ab 1945" ist seit 1976 Konzept der Sammlung, als Karl Manfred Fischer, der Kurator dieser Ausstellungsreihe ist, die Leitung der Städtischen Sammlung übernahm. Schwerpunkt sind seitdem druckgrafische Mappenwerke, Serien und Einzelwerke, sowie Künstlerbücher und Multiples von Konkreter Kunst bis zu Informel, Pop Art, Tachismus, Fluxus, Konzept- und Medienkunst.
Die dritte Ausstellung "Vom Informel bis heute - Künstlerpositionen aus fünf Jahrzehnten" präsentiert nach der Konkreten und analytischen Kunst 2003, nach den Arbeiten im konzeptuellen Dialog zwischen Malerei und Fotografie 2004, nun Arbeiten zwischen Informeller Kunst, Tachismus, Abstraktem Expressionismus, gestischer Malerei, arte povera und Postminimalismus, die künstlerische Entwicklungen und exemplarische Standorte, auch in ihren Vernetzungen und Überschneidungen, deutlich machen.
Zu den Künstlern zählen u. a.: Carlo Alfano, Georg Baselitz, Joseph Beuys, Karl Bohrmann, Andreas Brandt, Martin Disler, Ulrich Erben, Rupprecht Geiger, Jochen Gerz, Raimund Girke, Karl Otto Götz, Gotthard Graubner, Keith Haring, Hans Hartung, Erich Hauser, Georg Herold, Per Kirkeby, Fritz Klemm, Ute Klophaus, Jiri Kolà?, Joseph Kosuth, Markus Lüpertz, Mario Merz, A. R. Penck, Lothar Quinte, Arnulf Rainer, Josua Reichert, Dieter Roth, Bernard Schultze, Emil Schumacher, Walter Stöhrer,Walter Tafelmaier, Antoni Tàpies, Fred Thieler, Richard Tuttle, Cy Twombly, Timm Ulrichs, Emilio Vedova, Franz Erhard Walther, Fritz Winter.
Ergänzend werden Plastiken und Objekte sowie Künstlerfilme aus dem Bestand der Sammlung gezeigt. (Presse / Städtische Galerie Erlangen)

Abbildung: Hans Hartung, Graustufen, 11,4 x 15,2 cm

Öffnungszeiten: Di-Fr 10-18 Uhr, Sa/So 10-17 Uhr

Städtische Galerie Erlangen
Palais Stutterheim, Marktplatz 1, 91054 Erlangen
Tel. 0 91 31/ 86 25 33
staedtische-galerie-erlangen.de

ch




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation


Anzeige
Eisenhammer

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Shaping the Invisible World

Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW + HeK (Haus der elektronischen Künste), Basel

Card image cap

Che Seibert. Bilder von Straßen

bis 30. Januar 2021 | Neuer Kunstverein Wuppertal e.V.

Card image cap

FOTO WIEN wird verschoben

Januar 2021 | Wien

Card image cap

Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten

verlängert bis zum 11. April 2021 | Saarlandmuseum, Moderne Galerie Saarbrücken

Card image cap

Radio Art Residency in Weimar

Januar 2021 | Bauhaus-Universität Weimar | Hochschule für Musik FRANZ LISZT

Card image cap

Virtual Open House

15. Januar 2021 | Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

Card image cap

Nino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen Raum

Januar 2021 | Kunstakademie Karlsruhe