Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen feiert ihren 50. Geburtstag


Eingabedatum: 18.08.2011

bilder

Die Redaktion von art-in.de schickt herzliche Glückwünsche nach Düsseldorf.

Vor genau einem halben Jahrhundert, im August 1961, hat die damalige NRW-Landesregierung die Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen gegründet. Der Ankauf von 88 Werken des Künstlers Paul Klee war der „Startschuss“: Seitdem ist die Kunstsammlung zu einem der weltweit bedeutendsten Museen mit Werken von der Klassischen Moderne über die amerikanische Pop-Art bis zu wichtigen Arbeiten von Gegenwartskünstlern geworden. Grund genug zu feiern – aber nicht nur mit Blick in die Vergangenheit! ...

Zu einem Fest für alle öffnen wir am 7. September ab 16.00 unsere drei Häuser K20, K21 und das Schmela Haus: Führungen hinter den Kulissen geben einen Einblick in den vielfältigen Museumsalltag, prominente Künstler und Kulturschaffende stellen ihre Lieblingswerke in der Sammlung vor und auch Literatur, Tanz und Musik stehen auf dem Programm unseres KPMG Kunstabends.

Die Eröffnung der ersten Ausstellung von Jordan Wolfson in einem deutschen Museum verspricht an diesem Tag ein Highlight im Festprogramm zu werden. Der 1980 geborene New Yorker, „Shooting-Star“ der US-Kunstszene, widmet sich mit verschiedenen künstlerischen Gattungen der Erforschung unseres kulturellen Gedächtnisses.

Unser Bestand an Klee-Werken wächst weiter: Gern präsentieren wir als besonderes „Geburtstagsgeschenk“ an unsere Besucher ein Aquarell des Künstlers, das pünktlich zum Jubiläum als 100. Klee-Werk für die Sammlung erworben werden konnte. Arbeiten von Annette Messager und Katharina Fritsch als weitere Erwerbungen im Jubiläumsjahr markieren den kommenden Themenschwerpunkt in der Kunstsammlung, der die bisher unterrepräsentierten Oeuvres von wichtigen Künstlerinnen unter anderem unter dem Titel „Grandes Dames“ in den Mittelpunkt rückt. Die andere Seite dem Mondes – Künstlerinnen der Avantgarde thematisiert als große Herbst-/ Winterausstellung mit etwa 220 Arbeiten von acht Künstlerinnen erstmals in dieser Form die weibliche Avantgarde des Dadaismus, Surrealismus und Konstruktivismus (K20 Grabbeplatz, ab 22. Oktober). Im Ständehaus öffnen ab Oktober im monatlichen Rhythmus sechs Künstlerinnenräume, die beispielsweise Rosemarie Trockel, Lee Bontecou oder Candida Höfer gewidmet sind.

Abbildung: Copyright Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

STIFTUNG KUNSTSAMMLUNG NORDRHEIN-WESTFALEN
K20 GRABBEPLATZ │ K21 STÄNDEHAUS │ SCHMELA HAUS
Grabbeplatz 5
D-40213 Düsseldorf
Tel.: (+49) (0)211-8381-117
kunstsammlung.de

Medienmitteilung
Daten zu Paul Klee:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Japan und der Westen. Die erfüllte Leere - Kunstmuseum Wolfsburg, 2008

- MACBA COLLECTION

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- onLine - MoMA 2010

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung Würth

- Solomon R. Guggenheim Collection
  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Vorschau 2003 - Kunst- und Ausstellungshalle, Bonn

  • Lenbachhaus: "Paul Klee 1933" (7.2.-4.5.03)

  • Paul Klee im Rheinland 07.03. – 09.06.2003

  • Das Bauhaus Archiv Berlin - Museum für Gestaltung (Mär 03)

  • Der Blaue Reiter - Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen 11.11.03- 29.2.04

  • Pierre Alechinsky Werke aus 5 Jahrzehnten - Kunsthalle Emden (30.4.-10.7.05)

  • The Guggenheim - Die Sammlung

  • Der Blaue Reiter im 21. Jahrhundert - Lenbachhaus, München (ab 16.9.06)

  • Paul Klee - Kein Tag ohne Linie, Museum Ludwig Köln (9.12.06 - 4.3.07 )

  • Gärten

  • Rémy Zaugg "Nachbar Tod und die Wahrnehmung"- Zentrum Paul Klee, Bern (noch bis 3.6.07)

  • Spuren des Geistigen. Traces du Sacré - Haus der Kunst, München (19.9.08-11.1.09)

  • James Ensor - Schrecken ohne Ende - Von der Heydt Museum (12.10.08 - 08.02.09)

  • Das Universum Klee

  • Anzeige: Marc, Macke und Delaunay. Die Schönheit einer zerbrechenden Welt (1910 - 1914) - Sprengel Museum Hannover

  • "Silent Revolution" - Eine neue Sammlungspräsentation

  • Retour de Paris

  • Die Natur der Kunst - Kunstmuseum Winterthur

  • Linea. Vom Umriss zur Aktion

  • 528 Werke für Kölner Museen

  • Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen feiert ihren 50. Geburtstag

  • Erró. Porträt und Landschaft

  • A. R. Penck - Encoding Reality

  • Punkt.Systeme - Vom Pointillismus zum Pixel

  • Der Folkwang Impuls. Das Museum von 1902 bis heute.

  • Roy Lichtenstein, Lowry, William Scott and Marc Chagall

  • Acht Ausstellungen im Centre Pompidou-Metz im Jahr 2013

  • Views from above

  • Schauplatz Stadt

  • Saul Steinberg: The Americans

  • Die Gruppe SPUR, der Pop und die Politik

  • Olaf Breuning – The Grid.

  • K u n s t & T e x t i l

  • Video: Japan und der Westen. Die erfüllte Leere - Kunstmuseum Wolfsburg (noch bis 13.1.08)

  • Taking a Line for a Walk

  • Antony Gormley. Expansion Field

  • Nach Ägypten! Die Reisen von Max Slevogt und Paul Klee /

  • Etel Adnan. Berge schreiben

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Picasso in der Kunst der Gegenwart

  • Europa. Die Zukunft der Geschichte

  • Galerien und Kunsthändler präsentieren zur Cologne Fine Art und COFA Contemporary Kunst aus 2 Jahrtausenden

  • Gerhard Altenbourg Arbeiten auf Papier

  • VITAMINBOMBE

  • ART COLOGNE-Preisträger 2016: Raimund Thomas

  • Powerplay: Geballte Kunst und starke Bilder

  • Personalien: Josef Helfenstein neuer Direktor des Kunstmuseums Basel

  • Cologne Fine Art mit erstklassigem Angebot

  • Maja Vukoje fuels n frumps

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image