Logo art-in.de Meldungen

Max Klinger und das Kunstwerk der Zukunft - Bundeskunsthalle, Bonn Öffnungszeiten überprüfen!


Eingabedatum: 16.10.2020

Der Pionier des deutschen Symbolismus Max Klinger (1857–1920) gehörte zu den prominentesten und zugleich umstrittensten Künstlerpersönlichkeiten der internationalen Kunstszene um 1900. Sein Werk umfasst Gemälde, Skulpturen und ein reiches grafisches Œuvre. Angeregt von Richard Wagner strebte Klinger die Überwindung von Gattungsgrenzen im Sinne eines Gesamtkunstwerks an, in dem Malerei, Plastik, Grafik, Architektur – möglichst auch Musik – zu einer harmonischen Einheit verschmelzen.

«Zu empfinden, was er sieht, zu geben, was er empfindet, macht das Leben des Künstlers aus.»
Max Klinger

Mit seiner „originellen Phantastik“ und technisch virtuosen Bildfindungen im Bereich der Druckgrafik erntete Max Klinger bereits früh große Bewunderung. In seinen Gemälden und Skulpturen wandte er sich von der akademisch-idealisierenden Figurenauffassung ab, hin zu einer damals schockierenden Darstellung des nackten menschlichen Körpers. Damit trug Klinger wesentlich zur Formulierung eines modernen Menschenbildes in der Kunst bei.

Im Mittelpunkt der Ausstellung, die rund 200 Werke aus allen Schaffensbereichen Klingers umfasst, steht die monumentale Beethoven-Skulptur von 1902. Dieses Ausnahmewerk gilt als Höhepunkt der spätromantischen Beethoven-Verehrung und bildet einen spektakulären Beitrag zum Jubiläumsjahr BTHVN 2020.

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH
Helmut-Kohl-Allee 4
D-53113 Bonn
www.bundeskunsthalle.de

Presse




Anzeige
Ateliers suchen mieten anbieten


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image


Anzeige
artspring berlin auf art in berlin

Weitere Meldungen:

Deutsche Barockgalerie goes Online - Kunstsammlungen und Museen, Augsburg

Käthe Kollwitz. Realität & Emotion - Kunstforum Ingelheim – Altes Rathaus (22.5.-18.7.2021)

Picasso & Les Femmes d´Alger - Museum Berggruen, Berlin (7.5. – 8.8.2021)

Sophie Taeuber-Arp. Gelebte Abstraktion - Kunstmuseum Basel (20.03. – 20.06.2021)

Mit Hans Purrmann auf digitale Reise gehen - Kunstforum Hermann Stenner, Bielefeld (13.3.–15.8.2021)

Magnetic North. Mythos Kanada in der Malerei 1910–1940 - Schirn Frankfurt (5.2.-16.5.21)

Giorgio de Chirico. Magische Wirklichkeit - Hamburger Kunsthalle (22.1.-25.4.2021)

Vision und Schrecken der Moderne-Von der Heydt-Museum, Wuppertal (bis 28.2.21)

Ottilie W. Roederstein - Kunsthaus Zürich (18.12.20-05.04.21)

Sich kreuzende Parallelen. Agostino Carracci und Hendrick Goltzius - ETH Zürich (9.12.20-14.3.21)

August Macke. Paradies! Paradies? - Museum Wiesbaden (Öffnungszeiten überprüfen!)

Skulpturenfotografie in Rom 1850-1870 - Alte Pinakothek, München (Öffnungszeiten überprüfen!)

Max Klinger und das Kunstwerk der Zukunft - Bundeskunsthalle, Bonn Öffnungszeiten überprüfen!

Mit allen Sinnen! Französischer Impressionismus - Staatsgalerie, Stuttgart (Öffnungszeiten überprüfen!)-7.3.21 u. V.

Caspar David Friedrich und die Düsseldorfer Malerschule - Kunstpalast, Düsseldorf (Öffnungszeiten überprüfen!)

Unterwegs mit Wassily Kandinsky und Gabriele Münter - Lenbachhaus, München (Öffnungszeiten überprüfen!)

Georges Braque. Tanz der Formen - Bucerius Kunst Forum, Hamburg (Öffnungszeiten überprüfen!)

Das Piranesi-Prinzip - Kunstbibliothek, Berlin (Öffnungszeiten überprüfen!)

Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jhds - Städel Museum, Frankfurt a.M.(Öffnungszeiten überprüfen!)

Russische Avantgarde im Museum Ludwig, Köln (Öffnungszeiten überprüfen!)–3.1.2021 u. V.)

Dekadenz und dunkle Träume - Alte Nationalgalerie, Berlin ((Öffnungszeiten überprüfen!) - 17.1.21 u. V.)

Max Klinger - Vier Sonderschauen, Naumburg (Öffnungszeiten überprüfen!) - 22.11.2020 u. V.

Impressionismus. Die Sammlung Hasso Plattner - Museum Barberini, Potsdam (Öffnungszeiten überprüfen!)

Sachlich. Realistisch. Magisch - Lehmbruck Museum, Duisburg ((Öffnungszeiten überprüfen!) -18.7.21 u. V.)

Peter Paul Rubens und der Barock im Norden - Diözesanmuseum Paderborn (24.7.-25.10.20)

Max Ernst – Sammlung Würth. Schmuckmuseum Pforzheim (18.7.20-17.1.21 u. V.)

Nussbaum anders sehen - Felix Nussbaum Haus, Osnabrück (7.6.- 1.11.2020 )

Über Dich freuet sich die ganze Schöpfung - Kunsthalle Recklinghausen (6.6.-30.8.2020)

Ilna Ewers-Wunderwald - Horst-Janssen-Museum (21.5.-29.8.2021)

Buchheim Museum Online: Virtueller Kunstgenuss in Zeiten von sozialer Distanzierung