Natur 3d - Zeitgenössische Kunst im Dialog mit historischen Museumsbeständen


Eingabedatum: 08.07.2012

bilder

Romy Kroppe, Bubble, 2010

Für die Ausstellung "Natur 3d" haben sich Studierende und Meisterschüler aus der Fachklasse für Bildende Kunst von Professorin Astrid Klein/ Dr. Ralf F. Hartmann an der Hochschule für Grafik und Buchkunst anhand ausgewählter Gemälde und Präparate aus den Sammlungen der beiden Museen mit dem Naturbegriff auseinandergesetzt. Dabei geht es um Fragen nach unserem zeitgenössischen Umgang mit Natur und Landschaft, nach historischen Bildkonventionen in der Naturdarstellung und symbolischen Bedeutungsanreicherungen im Themenfeld der Natur.

In den Gemälden aus dem Bestand des Museums der bildenden Künste verbinden sich auf hervorragende Weise Naturbeobachtung, künstlerische Landschaftsanschauung und die repräsentativen Anforderungen einer vorrangig bürgerlichen Auftraggeberschicht. Die umfangreichen naturwissenschaftlichen Sammlungsbestände des Naturkundemuseums zeugen von der akribischen Forschungsarbeit der Naturwissenschaften vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. In Installationen, Videoarbeiten und Fotografien interpretieren die Künstler die Gemälde aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, zum Beispiel von Max Klinger oder Melchior de Hondecoeter, im Dialog mit naturwissenschaftlichen Exponaten aus dem Tier und Pflanzenreich. Mit ihren Interventionen laden die Künstler ein, das Thema Natur und Kunst neu zu betrachten und auf eine multimediale Expeditionsreise zu gehen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Eine Kooperation des Museum der bildenden Künste Leipzig mit dem Naturkundemuseum Leipzig und der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr
Mittwoch 12 - 20 Uhr
Montag geschlossen

Museum der bildenden Künste Leipzig
Katharinenstraße 10
04109 Leipzig
Telefon: 0341 - 216 99 0
mdbk.de



Medienmitteilung



Astrid Klein:


- ars viva Preistraeger

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- art cologne 2015

- documenta 8 1987

- Frieze LA 2019

- Preisträger 1997, Käthe-Kollwitz-Preis

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung DZ Bank Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Sharjah Biennial 2019

- Sprüth Magers Berlin London

- TALKING PIECES Museum Morsbroich

- ZKM Sammlung Karlsruhe


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

WILLIAM KENTRIDGE WHY SHOULD I HESITATE: PUTTING DRAWINGS TO WORK

23. OKTOBER 2020 – 18. APRIL 2021 | HALLE FÜR AKTUELLE KUNST, Deichtorhallen Hamburg

Card image cap

Potential Worlds 2: Eco-Fictions

24. Oktober 2020– 21. Februar 2021 | MIGROS MUSEUM FÜR GEGENWARTSKUNST, Zürich

Card image cap

11. Darmstädter Tage der Fotografie

23. 10. - 01. 11. 2020 | zahlreiche Ausstellungs- und Veranstaltungsorte, Darmstadt