Logo art-in.de


Gerhard Rühm. Schriftbilder - Museum Ludwig Köln (4. 4.-8.6.08)


Eingabedatum: 29.03.2008

Gerhard Rühm gehört zu den ersten, die Schrift als Medium der Kunst genutzt haben - einfallsreich, denkbar vielfältig, streng und amüsant zugleich, nicht selten subversiv. Seit den fünfziger Jahren entstehen Schreibmaschinenideogramme, hintergründige Collagen mit Ausrissen aus Zeitungen, automatische Handschriften und Briefbilder. Doch gerade weil er die gesamte emotionale und gedankliche Dimension der Schrift ausmisst, läßt er sie nie ganz ins unentzifferbare Dunkel sinken. Rühm bleibt immer mit einem Fuß im Semantischen, er balanciert zwischen Form und Sinn. Gerade das macht seine Schriftbilder so aufregend. Schrift behält hier ihren Doppelcharakter, sie wird nie ganz Zeichnung, sie hört nie ganz auf, Mitteilung zu bleiben.

Wir zeigen eine kleine, aber feine Auswahl aus einer Arbeit von über fünfzig Jahren. Darunter einzelne Stücke aus der Nachkriegszeit, die belegen, wie eigensinnig Rühm schon früh einen eigenen Weg beschritten hat. Politische Kabinettstücke aus den achtziger Jahren zeigen, dass der Künstler sich nie auf dem Erreichten ausgeruht hat.

Gerhard Rühm wurde 1930 in Wien geboren. Er ist Schriftsteller, Komponist und bildender Künstler. Seit Anfang der 50er Jahre produzierte er Lautgedichte, Sprechtexte, visuelle Poesie, Photomontagen und Buchobjekte. Seine Hör-Produktionen sind herausragende Beispiele für das Neue Hörspiel und die Akustische Kunst.

Am 29. März präsentiert das Museum Ludwig gemeinsam mit dem WDR in der Reihe RADIOKUNST einen Querschnitt durch 30 Jahre Radioschaffen Gerhard Rühms mit "Jahrtausendwende", "Japanischer Salat" und "Wintermärchen".

Zur Ausstellung erscheint der erste Band der Reihe Grafische Sammlung / Museum Ludwig.

Abbildung: Gerhard Rühm, grafische reaktionen auf zeitungsmeldungen 1, 1984, Zeitungscollage und Bleistift auf wießem Karton, 29,5 x 21 cm, Museum Ludwig, Köln


Öffnungszeiten: Di-So 10-18 Uhr, jeden 1. Fr im Monat 10-22 Uhr

Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln
Tel:+49-221-221-26165
Fax:+49-221-221-24114

museum-ludwig.de



Gerhard Rühm:


- documenta 8 1987

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía Collection

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Taipei Biennale 2012

- ZKM Sammlung Karlsruhe
Wolfgang-Hahn-Preis KÖLN 2011 an John MillerVija Celmins - Wüste, Meer und Sterne 528 Werke für Kölner MuseenSchenkung anlässlich der Gedenkfeier zum Tod von Prof. Dr. h. c. Irene LudwigJoel Shapiro Museum LudwigGesellschaftsbilder, Künstlerporträts und Modefotografien des 20. JahrhundertsLucy McKenzie. Die Editionen - Museum Ludwig, Köln (Anzeige)Bethan Huws - Museum Ludwig, Köln (Anzeige)Suchan Kinoshita. In 10 Minuten"La Bohème". Die Inszenierung des Künstlers in Fotografien des 19. und 20. Jhds - Museum Ludwig Roy Lichtenstein. Kunst als Motiv - Museum Ludwig, KölnPräsentation von Gemälden und Filzskulpturen von A. R. PenckMeisterwerke aus der Fotografischen Sammlung - Die neue Galerie für die FotografieBilder in Bewegung : Künstler & Video_FilmWade Guyton - Museum Ludwig KölnJochen Lempert - Museum Ludwig KölnKasimir Malewitsch und der Suprematismus in der Sammlung LudwigMary Heilmann: Weather Report. Zeichnungen und DruckeFranz West : AutotheaterPolitische Bilder. Sowjetische Fotografien 1918–1941 (23.10.09-31.1.10)Leni Hoffmann und Angelika Hoerle, Museum Ludwig KölnKutlug Ataman (bis 17.01.2010)Isa Genzken – Sesam öffne dich! (15.08. – 15.11.2009)Meisterwerke aus der Fotografischen Sammlung - Museum Ludwig Köln (1.8.-31.1.2010)Sigmar Polke. Die Editionen - Museum Ludwig, Köln (4.7.-29.9.09)Die russische Avantgarde im Museum Ludwig, Köln (26.05.09 – 03.01.10)Carroll Dunham. Arbeiten auf Papier - Museum Ludwig, Köln (noch bis 21.6.09)Jonathan Horowitz: Apocalypto Now - Museum Ludwig Köln (24.4.-23.8.09)Erik van Lieshout: Im Netz - Museum Ludwig Köln (24.4.-23.8.09)Christopher Wool "Porto-Köln" - Museum Ludwig Köln (21.04. – 12.07.09)


Anzeige
artlaboratory-berlin.org


Anzeige
Kulturfoerderngesetz


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Moët Hennessy Deutschland