Jan Fabre - Kunsthaus Bregenz (26.9.08-25.01.09)


Eingabedatum: 12.09.2008

bilder

Für das Kunsthaus Bregenz inszeniert der belgische Künstler Jan Fabre (geb. 1958) seine erste große Museumsausstellung in Österreich. Die Ausstellung trägt den Titel: "From the Cellar to the Attic. From the Feet to the Brain".
Jan Fabre ist ein Provokateur und Grenzgänger, der sich in verschiedenen künstlerischen Disziplinen frei bewegt. In den vergangenen 25 Jahren hat er mehr als 30 Tanz-, Theater- und Opernproduktionen zur Aufführung gebracht. Gleichzeitig entstanden unzählige künstlerische Arbeiten, die u.a. auf der documenta (1992) und der Biennale von Venedig (1997) zu sehen waren.
Jan Fabre bezieht sich in seinen Arbeiten auf fünf Grundprinzipien: der Erkenntnis der Bildmacht des Realen, entdeckt bei den flämischen Primitiven und entwickelt über die visuelle Kraft der Performance und des Theaters; der extremen Betonung des Körperlichen als Kristallisationspunkt zwischen Leben und Tod, Qual und Erfüllung; der Faszination für Insekten als Sinnbild der Metamorphose, als Gegenstand intensiver Untersuchungen und wichtiges Material für Zeichnungen und Installationen; dem kontinuierlichen Einsatz des automechanischen Prinzips, das aus der Entdeckung des Körpers und dem Verhalten der Insekten hervorgegangen ist, für alle künstlerischen Aktivitäten; der Faszination für Widerspiegelung und Doppelung, die Ausgangspunkt vieler Werke ist.

Mit neuen raumgreifenden skulpturalen Tableaus auf fünf Ausstellungsebenen entfaltet Fabre in Bregenz eine berückende, mit herkömmlichen künstlerischen Maßstäben kaum fassbare und stets zwischen Realität und Traum changierende mythische Welt des Schreckens, der Schönheit und der Metamorphose.

Abbildung: Jan Fabre
The man writing on water, 2006
7 silikonisierte Bronzen
Je 63 x 78 x 170 cm
© Jan Fabre/VBK, Wien, 2008

Öffnungszeiten
Dienstag - Sonntag 10-18 Uhr
Donnerstag 10-21 Uhr

Kunsthaus Bregenz
Karl Tizian Platz
6900 Bregenz
Österreich
T (+43 5574) 485 94-410

kunsthaus-bregenz.at

ch



Jan Fabre:


- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art cologne 2015

- Beaufort 2003

- Beaufort 2006

- CONTOUR 7, A Moving Image Biennale in Mechelen 2015

- documenta 9 1992

- Fondation Frances

- Istanbul Biennial, 1992

- Museo Reina Sofía Collection

- S.M.A.K. Sammlung Gent

- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel

- Sammlung DZ Bank Frankfurt


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

NEUSPRÉCH

3.7. - 13.12.2020 | Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

Card image cap

Making Kin

3. 07. - 6. 09. 2020 | Kunsthaus Hamburg

Card image cap

Das Museum der Zukunft ist kein Museum mehr

03.07.2020 17:00 - 19:00 Uhr ZKM, online

Card image cap

Alles auf Abstand

Juni | FH Münster

Card image cap

Studierende beraten Interessierte

Juni 2020 | Alanus Hochschule, Alfter