Christian Vetter. Disappearing Eye - Villa Merkel, Esslingen (1.3.-19.4.09)


Eingabedatum: 24.02.2009

bilder

Christian Vetter (geb. 1970 / lebt in Zürich) zeigt in Esslingen neben Installationen neue, großformatige Bilder sowie einen 50-teiligen Zyklus von Zeichnungen auf Papier gezeigt, der 2007 während eines Aufenthalts in Peking entstanden ist. Seine Arbeiten reflektieren das Tafelbild und die Möglichkeiten von Malerei heute.

Christian Vetter malt seit 2006 schwarzweiß. Seine Bilder leben von Gegensätzen - Schwarz Weiß, Licht Dunkel, Innen Außen. Jeglicher Illusion entledigt, setzt Vetter Malerei real in den Raum, ihn interessiert Malerei in der Fläche des klassischen Leinwandbildes ebenso wie in räumlicher Expansion.
Seine Installationen aus gebauten Architekturen und gefassten Kulissen werden komplettiert durch Beigaben in Form gemalter Bildchen, von Fotografien oder Videos. Der Ausstieg aus dem Bild hat tief greifende Konsequenzen für Christian Vetters ohnehin distanzierten Umgang mit Malerei und ihrer Geschichte: Überlieferte Kategorien des Künstlerischen wanken und die Autonomie der Kunst wird radikal in Frage gestellt.

Abbildung: Christian Vetter, Oberfläche/Materie/Struktur/Raum/Licht, 2008, Installation

Öffnungszeiten: Di 11 - 20 Uhr, Mi - So 11 - 18 Uhr, Do 11 - 22 Uhr

villaMERKEL|BAHNWÄRTERhaus
Pulverwiesen 25
73726 Esslingen am Neckar
Tel: +49 711 3512 2640
villa-merkel.de
christianvetter.ch

ch



Christian Vetter:


- Kunstverein Palais für aktuelle Kunst Glückstadt 2016


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Camilla Steinum „symptom, sympathy“

24. 10. 2020 - 17. 01. 2021 | Westfälischer Kunstverein

Card image cap

WILLIAM KENTRIDGE WHY SHOULD I HESITATE: PUTTING DRAWINGS TO WORK

23. OKTOBER 2020 – 18. APRIL 2021 | HALLE FÜR AKTUELLE KUNST, Deichtorhallen Hamburg

Card image cap

Potential Worlds 2: Eco-Fictions

24. Oktober 2020– 21. Februar 2021 | MIGROS MUSEUM FÜR GEGENWARTSKUNST, Zürich