Dorothea Goldschmidt - Sweetheart


Eingabedatum: 21.10.2011

vorher: Dorothea Goldschmidt - Sweetheart

Barbie Schwarz 2011 ( Ausschnitt ). Zeichnung / Cut-Out; Inkmarker auf Papier, 57cm x 65 cm, Bild © Dorothea Goldschmidt / VG Bild Kunst

Die 600 qm umfassenden Räume des Kunstvereins Grafschaft Bentheim werden ab heute von den süßlichen Kitschbildern der Hamburger Künstlerin Dorothea Goldschmidt bespielt. Die Ausstellung zeigt unter dem Titel „Sweetheart“ farbige Papierschnitte, kombiniert zu wandfüllenden Installationen sowie groß- und kleinformatige Zeichnungen, die mit Inkmarker und Bleistift auf Papier gezeichnet wurden. Die detailverliebten Arbeiten der Künstlerin zeigen Comicfiguren, Törtchen, Püppchen, Lollis und Werbeslogans. Ihre Motive findet Goldschmidt in kindlichen und künstlichen Welten, wie Spielzeugläden, Kaufhäusern und Jahrmärkten, in denen Verführung, Sehnsucht und Enttäuschung aufeinander treffen.

Sie selbst sagt: “Mich interessiert das Süßlich-Kitschige, Überzogene und Überladene; das Überwuchernde und Ornamentale; das Inszenierte und Vorgetäuschte, das mit den Sehnsüchten der Menschen spielt.”

In ihrer neuen Serie „Barbies“ montiert Goldschmidt vergrößerte Puppengesichter auf raumhohe Silhouetten von Osterglocken, die direkt auf die Wand gemalt wurden. Die Puppen erscheinen zunächst mädchenhaft und verspielt, jedoch wird die Macht der Rollenbilder und der Konsumkultur in Goldschmidts oft übertrieben großen und bunten Arbeiten sichtbar. Gleichzeitig geht es in ihren Werken um eine Suche nach der eigenen Identität, einem Selbst, das sich, wie beim heranwachsenden Kind, aus den familiären, aber auch sozialen Zwängen zu befreien versucht. In ihren Zeichnungen spiegeln sich einerseits verlorene Momente der Kindheit wider, andererseits reflektiert die Künstlerin die eigene Stellung zwischen Autonomie und Abhängigkeit von der allgegenwärtigen Konsumkultur.

Der Kunstverein Grafschaft Bentheim, der 1993 gegründet wurde, versucht mit seinen Ausstellungen die Vielfalt heutiger künstlerischer Positionen wiederzugeben. Die internationale Künstlerauswahl unterliegt keiner Altersbeschränkung, vielmehr zählen die ortsbezogene Herausforderung an den Künstler sowie der Experimentiercharakter des jungen oder gereiften Werkes.

Öffnungszeiten: mi–sa 15 –18, so 11–18 Uhr

Kunstverein Grafschaft Bentheim
Hauptstrasse 37
D 49828 Neuenhaus
tel. +49 5941-9 80 19
kunstverein-grafschaft-bentheim.de

Teresa Reichert




Anzeige
Boris Lurie Art Foundation


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Che Seibert. Bilder von Straßen

bis 30. Januar 2021 | Neuer Kunstverein Wuppertal e.V.

Card image cap

FOTO WIEN wird verschoben

Januar 2021 | Wien

Card image cap

Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten

verlängert bis zum 11. April 2021 | Saarlandmuseum, Moderne Galerie Saarbrücken

Card image cap

Max Ernst-Stipendium 2021 an Belia Brückner

Januar 2021 | Brühl / Max Ernst-Gesellschaft e.V.

Card image cap

Radio Art Residency in Weimar

Januar 2021 | Bauhaus-Universität Weimar | Hochschule für Musik FRANZ LISZT

Card image cap

Virtual Open House

15. Januar 2021 | Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

Card image cap

Nino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen Raum

Januar 2021 | Kunstakademie Karlsruhe