Anzeige
Boris Lurie

Logo art-in.de


ars viva 2014/15

Preisträger-Ausstellung

19. 10. 2014 - 19. 02. 2015 | Hamburger Kunsthalle

Yngve Holen (*1982), Extended Operations, 2013, Marmor, Bordmagazin, Teppich, Fluchtwegmarkierungssystem, Wabenplatte, Bühnenelement, Marble, inflight magazine, carpet, emergency floor path evacuation system, honeycomb panel, stage element, Ausstellungsansicht/Installation view: Fridericianum, Kassel 2013, © Courtesy the Artist and Johan Berggren Gallery, Malmö, Galerie Neu, Berlin, Neue Alte Brücke, Frankfurt am Main and Stuart Shave/Modern Art, London, Photo: Achim Hatzius

Die Hamburger Kunsthalle präsentiert die Preisträger des renommierten ars viva-Preises für Bildende Kunst 2014/15: Aleksandra Domanovic, Yngve Holen und James Richards. Die Ausstellung in der Galerie der Gegenwart umfasst mit rund 25 skulpturalen Werken und Videoinstallationen auch neue, eigens für die Ausstellung geschaffene Werke.
Den Videos und Skulpturen von Aleksandra Domanovic (geb.1981 in Novi Sad, Serbien) gehen intensive Recherchen und Materialsammlungen voraus. Das breite Interesse der Künstlerin reicht von kulturgeschichtlichen Ereignissen des früheren Jugoslawien über Science-Fiction bis zur Mediengeschichte aus feministischer Perspektive. Domanovic setzt sich mit digitalen Bildwelten auseinander und überführt diese in neue Erzählzusammenhänge. Die Aneignung von Spitzentechnologien prägt das Werk von Yngve Holen (geb. 1982 in Braunschweig). Seine skulpturale Arbeit spricht von einer großen Sensibilität für Materialhaftigkeit und Körperlichkeit und reflektiert unsere komplexe Erfahrung der alltäglichen Umgebung. Die Videos von James Richards (geb. 1983 in Cardiff, Wales) sind Kompositionen aus eigenem Bildmaterial und aus Found Footage diverser Quellen, begleitet von einem eigens produzierten Soundtrack. In der Spannung von Vertrautem und Fremdem wird ein sehr persönliches Erzählen möglich, welches sich im Überfluss der digitalen Bildwelten durch eine emotionale und assoziative Intensität behauptet. Richards ist für den Turner Prize 2014 nominiert.
Der renommierte Förderpreis ars viva für junge, in Deutschland lebende Künstler wird seit 1953 jährlich vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. vergeben. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Abramovic & Ulay, Katharina Sieverding, Rosemarie Trockel, Candida Höfer, Thomas Struth, Jeanne Faust,Thomas Demand, Omer Fast und andere. Die diesjährigen Preisträger wurden aus einer Gruppe von 42 vorgeschlagenen Künstlern ausgewählt. Der ars viva-Jury unter dem Vorsitz von Ulrich Sauerwein gehörten neben Mitgliedern des Gremiums Bildende Kunst des Kulturkreises in diesem Jahr die Kuratoren Dr. Brigitte Kölle (Hamburger Kunsthalle), Christina Végh (Bonner Kunstverein) und Krist Gruijthuijsen (Grazer Kunstverein) an. Als Fachberaterin war Susanne Pfeffer (Fridericianum ) in diesem Jahr Mitglied der Jury.
Die Ausstellung reist nach ihrem Auftakt in der Hamburger Kunsthalle in abgewandelter Form an den Bonner Kunstverein (7. März bis 17. Mai 2015) und den Grazer Kunstverein (13. Juni bis 2. August 2015). Sie wird von einer Publikation (dt./engl.) und von Künstlereditionen begleitet.

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall
20095 Hamburg
Telefon 040 - 428 131 200
www.hamburger-kunsthalle.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Yngve Holen



Yngve Holen:


- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- artbasel2021

- Berlin Biennale 2016

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2022

- Gallery Weekend Berlin 2023

- Kunstverein Hannover 2015

- Medienturm Kunstverein Graz

- Speculations on Anonymous Materials , 2014

- Studio Berlin 2020
Johanna Langenhoff gewinnt den August-Sander-Preis 2024 Svenja Grosser neue Leiterin für die Sammlung GegenwartskunstFatima Hellberg übernimmt Leitung des mumok WienDer Internationale Bergische Kunstpreis geht an Enya BurgerMartin Honzik verlässt Ars ElectronicaBesucherterrasse auf dem Dach des Städel Museums für das Publikum zugänglichXue Tan wird HauptkuratorinDr. Ina Dinter wird neue Leiterin des Kunstmuseum Villa ZandersAnna Schwehr ist Kalinowski-PreisträgerinRebecca Allen gewinnt den DAM Digital Art Award 2023/24Ausstellung des Jahres: Cameron Rowland, Amt 45 i, Neues Labor für die Erhaltung von Videokunst Neue Leitung im Museum gegenstandsfreier Kunst in OtterndorfKatharina Keller erhält Max Ernst-Stipendium 2024Neues Kuratorinnen-Team; Dr. Barbara J. Scheuermann und Dr. Barbara MartinDie neuen Direktorinnen des Kunstverein Bielefeld: Victoria Tarak und Katharina KlangBMW Photo Award Leipzig 2024Kevser Güler wird neue Direktorin der Istanbul BiennialManor Kunstpreis 2024 an Ishita ChakrabortyTurner-Preis 2023 geht an Jesse DarlingiLiana Fokianaki ist neue Direktorin der Kunsthalle BernChristoph Niemann gestaltet Fassade des Horst-Janssen-MuseumsChristelle Oyiri erhält den PONTOPREIS MMK 2024PLATFORM GLITCH AESTHETICS. Glitch Phenomena 3.0 Maecenas Ehrung 2023 für Monika SchnetkampAbsage der Biennale für aktuelle Fotografie 2024Mohamed Almusibli wird neuer Direktor der Kunsthalle BaselNeues kuratorisches Leitungsteam am K20 und K21Jetzt tritt die Findungskommission der documenta 16 geschlossen zurückRücktritte aus der Findungskommission der documenta 16: ­Bracha Lichtenberg Ettinger


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese


Anzeige
SPREEPARK ARTSPACE


Anzeige
Magdeburg unverschämt REBELLISCH


Anzeige
artspring berlin 2024

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
neurotitan




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.