Giorgio Morandi im Von der Heydt Museum / Wuppertal (11.01.- 07.03.04)


Eingabedatum: 07.01.2004



bilder

Die Ausstellung "Von der Aufhebung von Gegenständlichkeit und Abstraktion" umfasst Gemälde, Zeichnungen und Radierungen des italienischen Künstlers (1890-1964) aus den Jahren 1914 bis 1964 .

Pressemitteilung / Auszug: "Für mich gibt es überhaupt nichts Abstraktes. Im Übrigen glaube ich, dass es nichts Surrealeres, nicht Abstrakteres gibt als die Realität." Giorgio Morandi

Das Von der Heydt-Museum zeigt, 40 Jahre nach dem Tod Giorgio Morandis und 15 Jahre nach der Düsseldorfer Ausstellung, eine große Retrospektive seiner Werke von 1914 - 1964. ...

Diese Ausstellung, die von Tomas Sharman und Flavio Fergonzi kuratiert wurde, konzentriert sich erstmalig auf den wichtigsten Aspekt im Oeuvre des italienischen Malers: Die Stillleben-Natura Morta. Die chronologisch aufgebaute Ausstellung zeigt 65 Gemälde und 70 graphische Blätter, in denen er sich ausschließlich einer kompositionell sehr differenziert variierten Stilllebenmalerei widmet. Die Gratwanderung zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion, die ihn zu Lebzeiten zu einem einzigartigen Phänomen unter den Gegenwartskünstlern werden ließ, hat bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt.
Morandi gilt in der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts als Einzelgänger, der unabhängig von Kunstrichtungen und Stilentwicklungen der Moderne seine eigenständige und unverwechselbare Form fand. Immer wiederkehrende anspruchslose Gegenstände aus seinem Atelier wie Flaschen, Vasen, Krüge, Schüsseln, Kannen und Tassen repräsentieren das ausgewogene Nebeneinander, das einfache und geheimnisvolle Dasein der Dinge. Seine Bilder überzeugen vor allem wegen ihrer konsequenten Reduktion des Bildgedankens auf die primären Elemente des Malerischen. Durch Einfachheit, Klarheit und eine harmonische geschlossene Ordnung der Bildarchitektur ist sein sensibles Werk geprägt."

Foto: Copyright: Von der Heydt Museum "Giorgio Morandi, Natura morta von 1960"

Öffnungszeiten: Di. - So. 11.00 - 18.00 Uhr, Do. 11.00 - 20.00 Uhr

Von der Heydt Museum | Turmhof 8 | 42103 Wuppertal
von-der-heydt-museum.de


ch



Giorgio Morandi:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- Das imaginäre Museum, 2016

- documenta 13 2012

- Frieze LA 2019

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía Collection

- Preistraeger Rubenspreis der Stadt Siegen

- UNTITLED 2018


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Camilla Steinum zusammen und getrennt

ab 26. 05. wieder geöffnet - 05. Juli 2020 | Kunstverein Göttingen

Card image cap

Wiedereröffnung der Ausstellung Arbeitsgruppen

bis 19.12.2020 | Künstlerhaus Stuttgart

Card image cap

IBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im Eiermannbau

Bewerbungen bis Mitte Juni 2020 möglich

Card image cap

Was, Wenn…? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design

30.5. - 20.9. 2020 | Neues Museum Nürnberg

Card image cap

Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

Card image cap

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg