Anzeige
Responsive image

Stephanie Kiwitt

8.09. - 15.10. 2018 | Kunstverein Leipzig
Eingabedatum: 03.09.2018

bilder

Im Jahr 1996 übernahm die britische Supermarktkette Tesco das ‚Máj‘, ein altmodisches Prager Kaufhaus. 2009 wurde es in ‚My‘ umbenannt. Obwohl beide Wörter gleich ausgesprochen werden, eröffnet der neue Name ein ganz anderes Assoziationsfeld. Im Englischen bezieht sich ‚my‘ auf ein Individuum, liest man es jedoch als ein tschechisches Wort, klingt es gleich einem ‚wir‘. Ausgehend von der semantischen Spannweite zwischen diesen beiden möglichen Lesarten des gleichen Wortes begab sich Stephanie Kiwitt in die Straßen von Prag. Ihre ausschnitthaften Bilder von Personen, inszenierten Waren, Werbeflächen im öffentlichen Raum und ausgedienten Objekten bringen uns der Welt unangenehm nahe. Das politische Anliegen von Kiwitts Arbeit besteht in dieser direkten, beinahe greifbaren Auseinandersetzung mit der Welt, wodurch Kiwitt uns deutlich macht, das es wichtig ist, hinauszugehen in den Raum, den wir mit Menschen, Dingen und Worten teilen. Das ist jener Raum, in dem das umherschweifende Auge der Kamera (das sehende Ich) dem begegnet, was ihm fremd ist: die Welt, in der ‚wir‘ leben.

Kuratiert von Kilian Schellbach



kunstverein-leipzig.de

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Tetsugo Hyakutake: Postwar Conditions

8. 12. 2018 - 17. 2. 2019 | Camera Austria, Graz

Card image cap

Heji Shin und Wang Bing - Zwei Ausstellungen

8. 12. 2018 - 3. 02. 2019 | Kunsthalle Zürich

Card image cap

Katja Stuke/Oliver Sieber. Fotografie neu ordnen: Japanese Lesson

7. 12. 2018 - 2. 06. 2019 | Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG)

Card image cap

ALEX KATZ

06. Dezember 2018 – 22. April 2019 | Museum Brandhorst, München

Card image cap

100 % MEHR | WERT | SCHÖPFUNG Reihe über den Wert künstlerischer Freiheit

Dezember 2018 | Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig