Banu Cennetoglu

6. 07. - 10. 11. 2019 | Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf K21 / Bel Etage
Eingabedatum: 06.07.2019

Responsive image

Banu Cennetoğlu 2015, Installationsansicht, Bonner Kunstverein, Bonn, 2019, Courtesy die Künstlerin und Rodeo, London/Piraeus Foto: Simon Vogel © Kunstsammlung NRWbilder

Im Mittelpunkt der Ausstellung der Künstlerin Banu Cennetoğlu im K21 stehen zwei raumgreifende Installationen, die sich mit der Entstehung, Verbreitung und Archivierung von privaten und öffentlichen Informationen und den zugrundeliegenden politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Mechanismen befassen.

Die ersten beiden Räume der Bel Etage im K21 sind sechs Archiven aus Cenntoğlus stetig wachsendem Zeitungsprojekt (2010–) gewidmet, für das sie lokale und nationale Zeitungen sammelt, die an einem bestimmten Tag in einem Land erscheinen. Die vergleichende Betrachtung verdeutlicht, wie unsere Wahrnehmung von Ereignissen durch die hierarchisierende Auswahl und die Form ihrer Vermittlung bestimmt wird.

Eine filmische Arbeit im dritten Raum präsentiert das gesamte persönliche und berufliche Bildarchiv der Künstlerin für den Zeitraum zwischen dem 10. Juni 2006 und dem 21. März 2018. Die unbearbeitete und chronologisch ablaufende Materialsammlung mit einer Laufzeit von knapp 128 Stunden zeigt, wie eng Cennetoğlus persönliche und künstlerische Erfahrungen mit Ereignissen verzahnt sind, die in das kollektive Gedächtnis eingegangen sind.

Banu Cennetoğlu (*1970, Ankara) lebt und arbeitet in Istanbul. Ausgewählte Einzelausstellungen: SculptureCenter, New York (2019); Chisenhale Gallery, London (2018); Bonner Kunstverein (2015); Kunsthalle Basel (2011). Ausgewählte Gruppenausstellungen: Liverpool Biennial (2018); documenta 14, Athen und Kassel (2017); 10. Gwangju-Biennale (2014); Manifesta 8, Murcia (2010); 53. Biennale von Venedig / Türkischer Pavillon (2009).

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
K21 / Bel Etage
www.kunstsammlung.de


Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Senga Nengudi. Topologien

17.9. 2019 – 19.1. 2020 | Lenbachhaus, München

Card image cap

Tutto. Perspektiven italienischer Kunst

19.09.2019 - 29.02.2020 | Sammlung Goetz, München

Card image cap

Jetzt! Junge Malerei in Deutschland

19. 09. 2019 - 19. 01. 2020 | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Nina Staehli - Battlefields of Cupiditas

15. 09. - 27. 10. 2019 | kunst galerie fürth Königsplatz 1, 90762 Fürth

Card image cap

Doris Salcedo erhält Possehl-Preis für Internationale Kunst

07.09. – 03.11.2019 | Kunsthalle St. Annen, Lübeck

Card image cap

Ars Electronica Festival 2019 – die Highlights

5. – 9. September 2019 | Linz