Logo art-in.de


Elizabeth Catlett

18. 11. 2023 - 16. 06. 2024 | Ausstellung im TOWERMMK, Frankfurt

Wenn es keine Bilder gibt, dann muss man sie erschaffen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fehlten der afroamerikanischen Geschichte Darstellungen im Kanon der Kunstgeschichte. Einigen kollektiven Erfahrungen mangelte es an Bildern zur Identifikation, denn erst diese lassen überhaupt eine Idee von Gemeinschaft, eine gemeinsame Ikonografie entstehen.

Die Porträts von Elizabeth Catlett (1915–2012) sind klar, präzise und immer persönlich. Ihre Arbeiten zeigen sowohl historische Ereignisse der afroamerikanischen Geschichte als auch Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung. Sojourner Truth, Harriet Tubman und Phillis Wheatley sind Heldinnen, die Mut machen und Orientierung geben. Zur Darstellung kommen aber auch Frauen auf den Feldern, am Straßenrand, bei der Arbeit – verletzlich oder widerständig, sich kümmernd oder ausgelassen. Catletts Lithografien, Holz- und Linoldrucke, aber auch ihre kleinformatigen Skulpturen konnten leicht vielerorts gezeigt und günstig erworben werden. Kunst für alle zugänglich zu machen war für Elizabeth Catlett zeitlebens ein grundlegendes Anliegen.

Die Ausstellung Elizabeth Catlett ist die erste umfassende Werkschau der US-amerikanisch-mexikanischen Künstlerin und zeigt Arbeiten aus all ihren Schaffensphasen.

TOWERMMK
Taunustor 1
60310 Frankfurt am Main
www.mmk.art

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Elizabeth Catlett



Elizabeth Catlett:


- Istanbul Biennale 2011

- MoMA Collection


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Rubica von Streng


Anzeige
denkmal prozesse


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese


Anzeige
Magdeburg

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie 15