Logo art-in.de


Ask Yo Mama


Eingabedatum: 29.09.2011

Der Titel der Ausstellung Ask Yo Mama bezieht sich auf die afroatlantische Tradition des Signifying, Rap und Storytelling. Die Ausstellung Ask Yo Mama webt ein Netz zwischen Arbeiten von österreichischen Künstlerinnen wie Constanze Schweiger, Maruša Sagadin, Anna Zwingl und internationalen Künstlerinnen wie der Amerikanerin Yvette Mattern sowie der britischen Künstlerin Sonia Boyce.

Während klassische Jazzsongs wie „Signifying Monkey“ von Oscar Brown Junior, Hip-Hop-Tracks wie Utfo´s „Ask Yo Mama“, das amerikanische Straßen-Reimspiel „Dirty Dozen“ oder die zahlreichen Yo-Mama-Witze die Figur der „Mutter“ lediglich als Instrument in einem kunstvollen, verbal ausgetragenen Kampf benutzen, um den Gegner zu beleidigen und psychologisch zu schwächen, dreht das Ausstellungsprojekt Ask Yo Mama das freche Pattern des Rap und Scat um: Es nimmt die Worte wörtlich und setzt den Fokus bewusst auf Künstlerinnen, die ihre Version der Geschichte in Form einer künstlerischen Arbeit präsentieren, die Bezug nimmt auf „schwarzen Sound“.

Zur Ausstellung erscheint der Katalog Ask Yo Mama (mit Beiträgen von Ina Wudtke und Dieter Lesage), Wien, Kunstraum Niederoesterreich, 2011.

Künstlerinnen
Ihu Anyanwu aka G.rizo, Sonia Boyce, Yvette Mattern, Marusa Sagadin, Constanze Schweiger, Sangam Sharma, Ina Wudtke, Anna Zwingl

Abbildung: Ina Wudtke, Herstory: Ask Yo Mama, 2011, Copyright Ina Wudtke

Öffnungszeiten: DI - FR 11.00 - 19.00
SA 11.00 - 15.00
MO, SO und Feiertag geschlossen

KUNSTRAUM NIEDEROESTERREICH
Herrengasse 13
A-1014 Wien
Telefon: +43190 42 111
kunstraum.net

Medienmitteilung




Anzeige
artlaboratory-berlin.org


Anzeige
Kulturfoerderngesetz


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Moët Hennessy Deutschland