Bojan Sarcevic. A Curious Contortion in the Method of Progress


Eingabedatum: 13.02.2012

vorher: Bojan Sarcevic. A Curious Contortion in the Method of Progress

Bojan Sarcevic The Breath-Taker is the Breath-Giver, 2009

Mit Bojan Sarcevic widmet das Kunstmuseum Liechtenstein einem Künstler, der mit seinem Oeuvre konsequent grundlegende Fragen an die Kunst und an die Strukturen unserer Gesellschaft stellt, seine erste umfangreichere Museumsausstellung.

Mit Bojan Sarcevic, 1974 in Belgrad geboren, heute in Berlin und Paris lebend, reflektiert mit seinem Werk nicht nur die Rolle physischer Gegenwärtigkeit und Medialität in der Kunst, sondern darüber hinaus, welchen Beitrag sie in unseren heutigen westlichen Gesellschaften leisten kann. So durchziehen grundlegende Fragen nach Strukturen, seien sie gesellschaftlicher, sozialer, menschlicher oder künstlerischer Art, sein sinnliches und zugleich spartanisches Werk und lassen Elementares sichtbar werden.

Die Ausstellung von Bojan Sarcevic führt die Besucher in atmosphärisch dichte Räume, die er in ein Spannungsfeld von Monumentalität und Ephemerem, Materialität und Immaterialität, Bedeutendem und Unbedeutenden, Leere und Fülle, von konkreter Präzision und Poesie versetzt. Bojan Sarcevic arbeitet dabei auf vielfältigen Wahrnehmungs- und Erfahrungsebenen: sinnlich und rational, aber auch physisch. Stille und Bewegung, Gegenwärtigkeit und Vergehen wechseln sich in Rhythmen ab. Er schafft eine Atmosphäre, in der existenzielle Fragen Bewusstheit erzeugen können.

Mit dieser Einzelausstellung ermöglicht Bojan Sarcevic einen Blick in die Entwicklung seines vielgestaltigen Werkes, welches von architektonischen Installationen, Skulpturen, Filmen bis hin zum Künstlerbuch reicht. Ein Schwerpunkt der Auswahl liegt auf der Skulptur und ihrer Repräsentation.

Die Ausstellung steht in einer Reihe, mit der herausragende jüngere Künstlerpositionen in einer ersten umfassenden Museumsausstellung vorgestellt werden. Zusätzlich kuratieren diese Künstler ‒ bislang Rita McBride, Fabian Marcaccio, Monika Sosnowska und Matti Braun ‒ eine Präsentation aus der Sammlung des Kunstmuseum Liechtenstein.

Eine Produktion des Kunstmuseum Liechtenstein, kuratiert von Christiane Meyer-Stoll

Öffnungszeiten: Di-So 10:00-17:00, Do 10:00-20:00 Uhr

Kunstmuseum Liechtenstein
Städtle 32, 9490 Vaduz, Liechtenstein
Telefon: +423-235 03 00
www.kunstmuseum.li/



Medienmitteilung



Bojan Sarcevic:


- art basel miami beach 2014

- Berlin Biennale 2004

- Frieze LA 2019

- Kunstverein Heilbronn

- Manifesta 2, 1998

- Sammlung MMK Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Stuart Shave/Modern Art

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Wien


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

»No Body Get a Head, 1991–2020« von Pieter Schoolwerth

11.04.-13.6.2021 | Kunstverein Hannover

Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)

Card image cap

Online-Anmeldung für Masterstudium

April | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle