Logo art-in.de


Andreas Schmitten

KUNSTPREIS START 12/13

29.11.2012 – 19.5.2013 | Kunstmuseum Bonn

Der 2011 von Helmut Andreas Hartwig und Arndt Hartwig gestiftete KUNSTPREIS START umfasst den Wettbewerb für eine künstlerische Arbeit im Kunstmuseum Bonn sowie den Publikumswettbewerb GESTALTE DEINE STADT.
Zugeschnitten auf die besondere Raumsituation des Kunstmuseums, schafft der KUNSTPREIS START eine Plattform für junge, deutschsprachige Nachwuchskünstler. Bewusst verlässt die für das Treppenhaus entwickelte Kunst den klassischen Ausstellungsraum und etabliert sich in einer Zone zwischen Funktions- und Kunstraum.

Der diesjährige Preisträger ist der in Düsseldorf ansässige Andreas Schmitten (*1980). Er hat für den KUNSTPREIS START 12/13 die Skulptur "Requisite in Weiß und Rot. Das Treppenhaus im Museum" vorgeschlagen, in der es zu einer Verschmelzung einer zugleich minimalistischen wie opulenten Formensprache kommt. Der bewusst kulissenhafte und theatralisch gestaltete Entwurf deutet auf verschiedene Sachverhalte und Referenzen hin – von historischen Positionen der Kunstgeschichte über Design bis zur Filmgeschichte. Die in rot und weiß gestalteten Waschbecken und Pissoirs rufen filmische Narrative hervor. Die Skulptur wirkt in ihrer Erscheinung ebenso unnahbar wie anziehend. Formal erinnert sie auf den ersten Blick an eine Toiletten-Installation. Doch nicht allein die merkwürdig gestreckte Form der sechs Pissoirs, sondern auch die Leere in den benachbarten Sektionen und vor allem die ungewöhnliche Farbigkeit widersprechen dieser schlichten Lesart. Darüber hinaus befremdet die glatte, ja spiegelnde Oberfläche der aus Kunststoff bestehenden Armaturen, die offenbar nicht für reale Verrichtungen taugen. Erinnerungen an das berühmte „Urinoir“ von Marcel Duchamp oder Alltagsphänomene laufen daher rasch ins Leere. Die im Titel allein als „Requisiten“ beschriebenen, gleichermaßen minimalistisch wie opulent erscheinende Skulptur verharrt als eine in den Raum gestellte Kulisse für eine Welt der Fiktion.

Schmitten schloss sein Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie 2012 als Meisterschüler von Georg Herold ab. Er wirkt zudem bei der Themenfindung von GESTALTE DEINE STADT mit. Der Wettbewerb GESTALTE DEINE STADT fordert alle Bonner Bürger auf, eine künstlerische Vision für ihre Stadt zu entwickeln.

Neben Helmut Andreas Hartwig und Arndt Hartwig verdankt sich der KUNSTPREIS START der Unterstützung von Ströer Out-of-Home Media AG, Deutsche Post DHL, Kameha Grand Hotel Bonn, dem General-Anzeiger und der Stiftung Kunst der Sparkasse in Bonn.


KUNSTMUSEUM BONN
Friedrich-Ebert-Allee 2
53113 Bonn
kunstmuseum-bonn.de

Pressemitteilung





Kataloge/Medien zum Thema: Andreas Schmitten



Andreas Schmitten:


- Art Basel Hong Kong 2018

- art berlin 2017

- artbasel2021

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2022

- Ngorongoro II ArtistWeekend Berlin 2018
Nikola Dietrich wird neue künstlerische Direktorin der Liste Art Fair Basel.Mark Sealy wird Künstlerischer Leiter der 9. Triennale der Photographie HamburgCathrin Mayer neue Direktorin im Kunstverein BraunschweigEuropäischer Kulturerbepreis an Haus Schulenburg Geradocumenta archiv erhält Performance-Archiv Die Schwarze LadeAnna-Maria Bogner erhält „Förderpreis Valerie und Prof. Kurt M. Schulz-Schönhausen“ Neue Medienkunst-Stipendien am Edith-Russ-HausKelly Tissot erhält den Paul Ege Kunstpreis 2024Skulptur IMMATERIELLES von Andreas Schmittenrobotron-Kantine wird KunsthalleMaria Eichhorn. Reuchlinstraße 4b, 70178 Stuttgart. (2023 -)Rabbya Naseer erhält Belvedere Art AwardTheresa Roessler übernimmt Leitung des Westfälischen KunstvereinsXimena Ferrer Pizarro erhält Förderpreis der Kunststiftung Rainer WildNele Kaczmarek wird neue Direktorin des Kunstverein NürnbergSvenja Grosser neue Leiterin für die Sammlung GegenwartskunstJohanna Langenhoff gewinnt den August-Sander-Preis 2024 Fatima Hellberg übernimmt Leitung des mumok WienDer Internationale Bergische Kunstpreis geht an Enya BurgerMartin Honzik verlässt Ars ElectronicaBesucherterrasse auf dem Dach des Städel Museums für das Publikum zugänglichXue Tan wird HauptkuratorinDr. Ina Dinter wird neue Leiterin des Kunstmuseum Villa ZandersAnna Schwehr ist Kalinowski-PreisträgerinRebecca Allen gewinnt den DAM Digital Art Award 2023/24Ausstellung des Jahres: Cameron Rowland, Amt 45 i, Neues Labor für die Erhaltung von Videokunst Neue Leitung im Museum gegenstandsfreier Kunst in OtterndorfKatharina Keller erhält Max Ernst-Stipendium 2024Neues Kuratorinnen-Team; Dr. Barbara J. Scheuermann und Dr. Barbara Martin


Anzeige
Magdeburg


Anzeige
denkmal prozesse


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese


Anzeige
Rubica von Streng


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.