Ignacio Uriarte – Bürozeit

22.03. - 07.06.2015 | Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach
Eingabedatum: 21.03.2015

vorher: Ignacio Uriarte – Bürozeit

Der in Berlin lebende Ignacio Uriarte (geb. 1972 in Krefeld) betrachtet die Welt des Büros mit dem Blick von außen. Aus allgegenwärtigen Materialien der Bürokommunikation und der Ablage von Information lässt der studierte Betriebswirt sinnliche Kunstwerke zumeist aus Papier entstehen, die alltägliche Rituale und Handlungen in Büros in einen anderen Zusammenhang setzen.

Die teils ironischen, oft witzigen, aber immer präzise ausgeloteten Kunstwerke operieren mit Elementen, die man aus Büro und Verwaltung bestens kennt (Lineale, Kästchenpapier, Millimeterpapier, Kopierpapier, Aktenordner, Kugelschreiber etc.). Nachdem der studierte Betriebswirt in Unternehmen wie Siemens und Canon tätig war, studierte er in Mexiko Audiovisuelle Kunst. Seine Papierarbeiten, Zeichnungen, Installationen und Videos beziehen sich formal und inhaltlich auf die Minimal Art und Konzeptkunst der 60er und 70er Jahre und entwickeln in ihrer Reduktion eine zarte Poesie und erstaunliche Kraft.

Es ist beabsichtigt, die Ausstellung über IHK, Wirtschaftsförderung, kaufmännische Berufsschulen, Stadtverwaltung etc. besonders für in Büro und Verwaltung tätige Menschen
zugänglich zu machen, um die Arbeitswirklichkeit einmal durch andere Augen zu betrachten. Im umfangreichen museumspädagogischen Begleitprogramm erhalten Schüler und
Erwachsene u.a. Gelegenheit, mit alten manuellen Schreibmaschinen zu arbeiten und eigene Werke in der Tradition der Konkreten Kunst zu erstellen.

Die Ausstellung ergänzt den Sammlungsschwerpunkt "Kunst aus Papier" um eine weitere, ebenso eigenwillige wie vielseitige Position und wird von der Kultur- und Umweltstiftung der Kreissparkasse Köln gefördert.


Kunstmuseum Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach

villa-zanders.de



Presse



Ignacio Uriarte:


- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Kunstverein Arnsberg

- online Biennale 2013

- Playtime, 2014


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Eisenhammer


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Shaping the Invisible World

Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW + HeK (Haus der elektronischen Künste), Basel

Card image cap

Che Seibert. Bilder von Straßen

bis 30. Januar 2021 | Neuer Kunstverein Wuppertal e.V.

Card image cap

FOTO WIEN wird verschoben

Januar 2021 | Wien

Card image cap

Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten

verlängert bis zum 11. April 2021 | Saarlandmuseum, Moderne Galerie Saarbrücken

Card image cap

Radio Art Residency in Weimar

Januar 2021 | Bauhaus-Universität Weimar | Hochschule für Musik FRANZ LISZT

Card image cap

Virtual Open House

15. Januar 2021 | Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

Card image cap

Nino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen Raum

Januar 2021 | Kunstakademie Karlsruhe