Logo art-in.de


Global Livestream: B3 „Hello Truths“ Extravaganza Virtuale

Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG)
Eingabedatum: 15.09.2020

Im Rahmen des Eröffnungsabends der B3 (9. Oktober, ab 22 Uhr) melden sich via Internet aus allen Kontinenten Künstler und Medienschaffende mit Beiträgen zum B3 Fokus „TRUTHS“. Das Spektrum reicht von von Kurzfilm- und Videostreams, Performances, Poetry Slams, Games, XR Experiences bis hin zu musikalischen Live-Acts.

Die B3 „Hello Truths“ Extravaganza Virtuale ist eine künstlerisch-politische Hommage an die erste internationale Satelliten-Übertragung „Good Morning, Mr. Orwell“ des koreanischen Videokünstlers Nam June Paik vom 1.1.1984 und zugleich seine zeitgemäße Fortschreibung. Paik sagte damals visionär, dass schon bald jedermann einen Fernsehsender haben werde. Diese Prophezeiung ist spätestens seit Corona zur globalen Realität geworden: interaktive Videokonferenzen in allen gesellschaftlichen Bezugsfeldern sind zur neuen Selbstverständlichkeit geworden.

Georg Orwell sieht in seinem Roman „1984“ das Fernsehen der Zukunft als das Kontrollinstrument des diktatorischen „Großen Bruders“ in einem totalitären Staat. Paik dagegen wollte zeigen, dass Satelliten-Fernsehen auch dem positiven Austausch zwischen Menschen, Kulturen und Kontinenten dienen kann. Mit seiner durch Satellitenübertragung ermöglichten Live-Sendung zwischen New York, Paris, Deutschland und Korea erreicht er weltweit über 25 Millionen Zuschauer. Künstler wie John Cage, Laurie Anderson, Peter Gabriel, Philip Glass, Allen Ginsberg, Joseph Beuys kreierten für die Übertragung eigene Werke.


Kerstin Cmelka; Body Sound Performance; Germany 2020

„Die B3 2020 versetzt die Paik’sche Grundidee ins „Global Village“ (McLuhan) des 21. Jahrhunderts. Das Internet ist mehr als Fake News und Propaganda, es ist zentrales Instrument der Meinungsfreiheit, nicht zuletzt globale Bühne für Kunst und Künstler und kulturelle Annäherung. Dazu will die B3 2020 Extravaganza Virtuale einen Beitrag leisten“, erklärt Bernd Kracke, Künstlerischer Leiter der B3 und Präsident der Hochschule für Gestaltung HfG Offenbach, den Ansatz des weltumspannenden Projektes.

Gastgeber und Moderatoren des globalen Livestreams sind Aspekte-Moderator Jo Schück, der österreichische Künstler Johannes Grenzfurthner sowie die Autorenfilmerin und Filmmusik-Komponistin Brenda Lien.

Line up: Ausgewählte Teilnehmer_innen und Beiträge

Welt Premiere der "Silo Solos", einer Gruppe von Künstlerinnen, die eng mit dem Center For Advanced Visual Studies am MIT in Cambridge verbunden waren (Elizabeth Goldring-Piene, David Whiteside, Ellen Sebring, Jessica Spira-Goldring, Seth Riskin, Paul Matisse and Aldo Tambellini)

B3 Extra: der in New York tätige italienische Künstler Federico Solmi präsentiert das speziell für die B3 2020 geschaffene Video-Animation-Painting "American Fables“

Die deutsche Künstlerin und B3 BEN-Preisträgerin 2020 Anne Imhof zeigt Ausschnitte aus ihren Performances „Faust“ und „Sex“

Komponist und Musiker Morgan Sorne „SORNE“ (USA) mit „Ode to Truths"

Der taiwanesische Künstler Su Hui-Yu mit der elaborierten Mehrkanal-Videoproduktion "Future Shock

Die deutsche Künstlerin Veruschka Bohn mit der Performance "Code Act"

Rebeca Allen (USA) mit dem originalen Kraftwerk-Musik-Video "Music Non Stop"

Künstler und Regisseur Giovanni Fantoni Modena (I) mit der XR-Experience "Vitruvian Space Dive"

Die Poetry Slammerin und Dichterin Kyla Jenee Lacey (USA)

Der französische Regisseur Ismael Joffrey Chaundoutis mit seiner Dokumentation „Swatted“

Performance Gruppe von Prof. Kerstin Cmelka mit Studierenden der Hochschule für Gestaltung Offenbach mit dem Projekt Body Sound Performance

…sowie viele weitere internationale Überraschungsgäste.

Anmeldung zur Eröffnung und zur Extravaganza: fienta.com[UNIQID]


Kyla Jenee Lacey

Über B3 - Die Zukunft gehört dem Bewegtbild
Die fünfte B3 Biennale findet vom 9. bis 18. Oktober 2020 mit dem Fokus TRUTHS als hybrides Format statt. Als crossmediales Bewegtbild-Festival mit Filmscreenings, Ausstellungen, Konferenz- und Workshopprogrammen sowie diversen Wettbewerbsformaten führt es unter neuen Vorzeichen den genre- und länderübergreifenden Diskurs über Trends und Entwicklungen des bewegten Bildes in den Themenfeldern Film, Kunst, Games und VR/XR. Nationale und internationale Künstler und Medienschaffende melden sich zur Gegenwart und Zukunft des Geschichtenerzählens zu Wort. Ziel der 2013 gestarteten Biennale ist es zum einen, eine breit angelegte interdisziplinäre Allianz für das bewegte Bild zu schaffen, und zum anderen, der internationalen Kultur- und Kreativwirtschaft eine übergreifende Plattform für Innovation und Austausch zu bieten. Veranstalter der B3 Biennale des bewegten Bildes ist die Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG). Träger der B3 ist das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK). Förderer sind der Kulturfonds Frankfurt RheinMain und die Wirtschaftsförderung Frankfurt. Strategischer Partner der B3 sind die Frankfurter Buchmesse und THE ARTS+.

www.b3biennale.com

Sponsored Content





Kataloge/Medien zum Thema: B3 Biennale



LONG LVIVE LVIV - Support for Ukraine!Kunstfreiheit und staatliche Interventionsmöglichkeiten86° (WALTER HALIT). Natascha Sadr HaghighianThe Power of the Arts - Preisträgerprojekte 2022 stehen festThinking Photography + Writing PhotographyPrix Ars Electronica startet in die nächste RundeOpen Call ab sofort online auf nextmuseum.io!William Forsythe übergibt sein Archiv ans ZKM KarlsruheAndreas Hoffmann wird neuer Geschäftsführer der documentaValérie Knoll wird neue Direktorin des Kölnischen Kunstvereins Stipendiat*innen und die Preisträgerin der Günther-Peill-StiftungNeue Doppelspitze für die art KARLSRUHE: Kristian Jarmuschek und Olga Blaß Greta Kühnast ist neue Direktorin des Wenzel-Hablik-MuseumsGiga-Hertz-Preis 2022 an Daniel Teruggi Preis Peter C. Ruppert für Konkrete Kunst an Inge DickUlla von Brandenburg erhält Sparda-Kunstpreis »Kubus«Ernst Franz Vogelmann-Preis 2023 an Gregor SchneiderLeitungswechsel im Max Ernst Museum: Neune Direktorin Madeleine FreyMagdalena Kröner erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für KunstkritikFerdinand von Saint André neuer Interimsgeschäftsführer der documentaART INTERNATIONAL ZURICHJuliette Uzor erhält Manor KunstpreisFrancis Alÿs erhält Wolfgang-Hahn-Preis 2023 Rindon Johnson erhält den Ernst-Rietschel-Kunstpreis für Skulptur 2022Julika Bosch wird neue künstlerische Direktorin der Sammlung PhilaraMonika Sprüth ist ART COLOGNE-Preisträgerin 2022Noura Dirani wird neue Leiterin der Kunsthalle St. AnnenAlexander Farenholtz neuer Interims-Geschäftsführer der documentaAlistair Hudson wird neuer wissenschaftlich-künstlerischer Vorstand am ZKMdocumenta fifteen in Bildern - Teil 6


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Hanseatenweg




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark | Projektraum