Anzeige
B3 Biennale

Logo art-in.de


Patrick Fabian Panetta. If You Know, You Know.

7.8. bis 3.10.2021 | Kunstverein Friedrichshafen
Eingabedatum: 09.08.2021

Mit der Einzelausstellung If You Know, You Know. von Patrick Fabian Panetta gibt der Kunstverein Friedrichshafen Einblicke in eine künstlerische Praxis, die sich von strukturellen Fragestellungen, räumlichen oder auch sozialen Situationen ableitet und so zu ihrer Form findet. In der Arbeit des 1977 geborenen Künstlers sind die intensive Auseinandersetzung mit der Kunst als System und die Analyse ihrer Bestandteile konstante Bezugspunkte.

Die Betrachtungsweise, Kunst als Modell zu verstehen, an dem sich zahlreiche Mechanismen und Gefüge unserer Lebenswirklichkeit beschreiben lassen, führt zu der Konsequenz, die zugrundeliegenden Strukturen von Systemen, also auch die der Kunst, direkt als Arbeitsmaterial zu verwenden.

Dieser Logik folgend, ist der Kunstverein in seinem physischen und kulturpolitischen Selbstverständnis das Ausgangsmaterial von If You Know, You Know. Angefangen bei der Umdeutung der Ausstellungsräume und deren architektonischen Eigenheiten, über die Veränderung der Lichtverhältnisse, hin zu Eingriffen in das Corporate Design, wird bildlich gesprochen ein doppelter Boden eingezogen. Auf diesem Boden sind die eigentlichen Werke – zwei für Friedrichshafen neu produzierte Videoinstallationen – platziert.

Formal und inhaltlich beziehen sich die Videos auf das zugrundeliegende Material, nämlich die Architektur sowie die Kernfunktion eines Kunstvereins, Kunst auszustellen.

Ursprung dieser Überlegungen ist die Treppe, welche den unteren Ausstellungsraum mit dem oberen verbindet. In ihrer Massivität dominiert sie das gesamte Raumgefüge und da es nahezu unmöglich ist, eine Interaktion zwischen der Treppe und den ausgestellten Werken zu verhindern, entschied sich Panetta, das Motiv der Treppe in Form von endlos aneinander gereihten Filmsequenzen von Treppenstürzen, zu verwerten. L’esprit de l’escalier (2021) ist eine Allegorie des Scheiterns und ein digitales Abbild der räumlichen Situation zwischen Skulptur und Karikatur.

Auf der zweiten Ebene im oberen Stock erinnert die Situation eher an ein Wartezimmer. Ein Video (Mixtape 2002 -2021) zeigt einen Zusammenschnitt von gekürzten Versionen einzelner, für sich stehender Videoarbeiten des Künstlers aus den letzten zwei Jahrzehnten. Die meisten der verwendeten Videos sind in Serien angelegt, waren Teile von Installationen, Ausstellungen und Videoscreenings oder sind Fragment gebliebene Versuche bzw. potenzielles Rohmaterial für zukünftige Arbeiten. Die Einzelteile der Ausstellung fügen sich wie Worte in einem endlosen Fließtext. Sie sind mit einem Essay vergleichbar, der sich einem Sachverhalt von vielen Seiten nähert, ohne ihn ganz erfassen zu wollen.

Patrick Fabian Panetta lebt und arbeitet in Berlin. Er studierte von 2002 bis 2007 freie Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und an der Accademia di Belle Arti di Brera, Mailand. Von 2007 bis 2009 wurde Patrick Fabian Panetta durch das Landesgraduiertenstipendium gefördert. Im Jahr 2011 war er Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg und wird aktuell von der Stiftung Kunstfonds Bonn gefördert.

Kunstverein Friedrichshafen
Buchhornplatz 6
88045 Friedrichshafen

www.kunstverein-friedrichshafen.de


Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Patrick Fabian Panetta




Anzeige
Kulturfoerderngesetz


Anzeige
Responsive image