Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de Meldungen


Alexandra Bircken / Simon Denny - Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal (07.09. - 19.10.08)


Eingabedatum: 25.08.2008

Die beiden Kuratoren Nicolaus Schafhausen und Florian Waldvogel haben für die Ausstellung in der Ursula Blickle Stiftung exemplarisch zwei Künstler (Bircken/Denny) ausgewählt, die der Frage nach dem Unterschied von narrativem und wissenschaftlichem Wissen nachgehen. Es handelt sich bei den Künstlern um stellvertretende Positionen aus einer umfangreichen Gruppenausstellung, die die beiden Kuratoren als Beitrag zur Brüssel Biennale 2008 entwickelt haben.

Alexandra Bircken und Simon Denny präsentieren ihre Arbeiten jeweils in einer Einzelausstellungen. Sie gehen auf unterschiedliche Weise Strategien der Kombination und der Assemblage nach und bewegen sich im Bereich zwischen Skulptur und Installation. Dabei spielt als Material Stoff, Wolle, Karton, Holz, Metall eine entscheidende Rolle und prägt
einen subjektiven Form- und Materialkanon, der eine eigenwillig fragile Sprache entwickelt.
Beide Künstler widmen sich in ihrer Arbeit der Fragilität, die in der Kombination und im Arrangement unterschiedlich gewählter Materialien liegt. Naturmaterialien oder auch Teile von Gebrauchsobjekten dienen ihnen für die Konstruktion einer eigenen Erzählstruktur, die durch den Betrachter mit Geschichte angereichert wird.

Abbildung: Alexandra Bircken, "Gelände", 2006
Gips, Holz, Wolle, Lack, Kupferblech
27 x 60,1 x 32 cm (ohne Sockel)
Courtesy: BQ, Köln; Gladstone Gallery, New York; Herald Street, London
Photo: Studio Schaub, Köln

Öffnungszeiten: Mittwoch 14-17 Uhr, Sonntag 14-18 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Ursula Blickle Stiftung
Mühlweg 18
D-76703 Kraichtal-Unteröwisheim
Tel +49 (0) 7251-60 91 9

ursula-blickle-stiftung.de

ch


Kataloge/Medien zum Thema: Alexandra Bircken






Daten zu Alexandra Bircken:


- Art Basel 2013

- art basel miami beach 2014

- artbasel2021

- artbasel2021

- Biennale Venedig 2019

- Boijmans Post War Collection

- Bonner Kunstverein

- Frieze LA 2019

- Herald St - Gallery

- Kölnischer Kunstverein

- Kunstverein Hamburg

- Kunstverein Hannover 2016

- Made in Germany 2

- Ökonomie der Aufmerksamkeit, 2014 Wien

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
nüüd.berlin gallery




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Weitere Meldungen:

Solidarität für Künstler*innen in Afghanistan

Moritz Wesseler bleibt Direktor des Fridericianum

Kathleen Rahn ab nächsten Februar Künstlerische Direktorin im Museum Marta Herford

Anna Uddenberg erhält Hectorpreis 2022

Die Bildhauerin Lena Henke erhält den Marta-Preis der Wemhöner Stif­tung 2022

Matt Mullican ist Preisträger des Possehl-Preises für Internationale Kunst 2022

Sammler und Mäzen Artur Walther erhält Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie

Antje-Britt Mählmann wird neue künstlerische Direktorin im Museum Schloss Moyland

Heike Weber erhält den Luise-Straus-Preis des LVR

Horst-Janssen-Museum vergibt erstmalig Stipendium

Frank Bowling erhält den Wolfgang-Hahn-Preis

Belinda Kazeem-Kamiński erhält Camera Austria-Preis

Das Pixel, Wille und Gewichtung

VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE

Hans-Purrmann-Preise der Stadt Speyer für Bildende Kunst 2021

Annette Hans neue Künstlerische Leiterin der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst

Justus Bier Preis für Kurator*innen geht an Ute Stuffer und Axel Heil

Roland Nachtigäller wird neuer Geschäftsführer der Stiftung Insel Hombroich

Nairy Baghramian ist die Preisträgerin des Nasher-Preises 2022

Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst geht an Theaster Gates

Dr. Theres Rohde wird neue Direktorin im Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt

Phyllida Barlow erhält den Kurt-Schwitters-Preis

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

B3 Biennale des bewegten Bildes 2021

Danica Dakić erhält Rom-Preis der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo

Kunstpreis Ruth Baumgarte an William Kentridge

Gemälde aus dem Amsterdamer Rijksmuseum aktivieren an Demenz Erkrankte

tinyBE – living in a sculpture

Дружба! Die Kulturkampagne zum Bau der Erdgasleitungen

Städel Museum mit neuer Leiterin für die Sammlung Fototgrafie