Anzeige
Responsive image

Alexandra Bircken. Blondie - Kölnischer Kunstverein


Eingabedatum: 16.04.2010

bilder

Die Kölner Künstlerin Alexandra Bircken (geb. 1967) verarbeitet in ihren Skulpturen Materialien wie Seile, Kleidungsstücke, Beton, Holz, Gebrauchsgegenstände, Haare oder Wolle. In einer Einzelausstellung zeigt der Kölnische Kunstverein nun einige ihrer Skulpturen und Wandarbeiten.

Alexandra Bircken, die zunächst als Modedesignerin arbeitete, begann 2004 mit ihren künstlerischen Werken. Einzelne Schmuck- oder Kleidungsstücke entwickelten sich zu absurden, eigenständigen Gebilden, die nicht länger an einen Gebrauchszusammenhang gebunden waren.
Bircken schafft in ihren freistehenden Skulpturen, Objekten oder Wandarbeiten eine Konfrontation unterschiedlichster Materialien. In der Kölner Ausstellung werden unter dem Titel "Blondie" neuere Werke präsentiert, die die Künstlerin aus Seilen, Vintage-Kleidungsstücken, Holz, Beton, Gebrauchsgegenständen, Haaren und Wolle entwickelt. In allen Arbeiten ist dabei eine Verwandlung zu beobachten - die Transformation von Funktionsgegenständen in "ästhetische Objekte oder eigenständige narrative Mikrokosmen".

Abbildung: Alexandra Bircken, Icarus Survivor, 2009, Foto: Alexandra Bircken, Herald St, London

Ausstellungsdauer: 22.4.-6.6.10

Öffnungszeiten:
Di-Fr 13-19 Uhr
Sa,So 11-18 Uhr

Kölnischer Kunstverein
Die Brücke
Hahnenstraße 6
50667 Köln

koelnischerkunstverein.de

Verena Straub



Alexandra Bircken:


- Art Basel 2013

- art basel miami beach, 2014

- Biennale Venedig 2019

- Boijmans Post War Collection

- Bonner Kunstverein

- Frieze LA 2019

- Herald St - Gallery

- Kölnischer Kunstverein

- Kunstverein Hamburg

- Kunstverein Hannover 2016

- Made in Germany 2

- Ökonomie der Aufmerksamkeit, 2014 Wien

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

B3 / THE ARTS+ 2019: Zwischen Sehnsuchtsorten und Scheinwelten

15. bis 20. Oktober 2019 | B3 Biennale des bewegten Bildes

Card image cap

Moderne. Ikonografie. Fotografie. Das Bauhaus und die Folgen 1919-2019

22.9.2019 - 9.2.2020 | Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg

Card image cap

Constantin Hartenstein. TURBO RIPPER

20.09. - 10.11. 2019 | Staatliche Kunsthalle Baden-Baden Studioraum 45cbm

Card image cap

Praemium Imperiale

September 2019