Logo art-in.de Meldungen


Susanne Pfeffer als Kuratorin des deutschen Beitrags für die Kunstbiennale Venedig 2017 benannt

Personalien:

Dezember 2015
Eingabedatum: 23.12.2015

Außenminister Steinmeier hat am Montag, den 21.12.2015, Susanne Pfeffer als neue Kuratorin des deutschen Beitrags für die Kunstbiennale Venedig 2017 berufen. Der Außenminister stützt sich dabei auf die Empfehlung des Kunst- und Ausstellungsausschusses des Auswärtigen Amts, dem Direktoren und Direktorinnen führender deutscher Kunstmuseen und Kunstexperten angehören.

Die 1973 in Hagen geborene Kunsthistorikerin, Susanne Pfeffer, arbeitete u.a. als Beraterin und Kuratorin des MoMA PS1 in New York, von 2004 bis 2006 war sie Künstlerische Leiterin des Künstlerhauses Bremen. Zudem kuratierte sie u.a. auf der São Paulo Biennale, der Lyon Biennale, am Tel Aviv Art Museum, Museum Boijmans Van Beuningen, Museum für Moderne Kunst Warschau und am Museion Bozen. Von 2007 bis 20012 war Pfeffer Chefkuratorin des KW Institute for Contemporary Art Berlin und danach Künstlerische Leiterin der Kunsthalle Fridericianum Kassel.

Ihr damaliges Debüt als neue Kuratorin im KW Institute for Contemporary Art in Berlin gab Pfeffer mit der Ausstellung "Internal Digging" von Joe Coleman (siehe unser Interview ).

In diesem Jahr kuratierte Susanne Pfeffer bereits den Schweizer Pavillon bei der 56. Kunstbiennale in Venedig.

chk


Kataloge/Medien zum Thema: Susanne Pfeffer







Anzeige
artspring berlin


Anzeige
Responsive image


Anzeige
rhyartbasel

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
McLaughlin Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Weitere Meldungen:

Unblock Gaudi. Digitale Kunst via Blockchain

8. Triennale der Photographie Hamburg

Ari Marcopoulos «Upstream»

Mire Lee: Look, I'm a fountain of filth raving mad with love

Checkpoint. Grenzblicke aus Korea

Double Up!

Angelika Summa | Wolf-Dietrich Weissbach „Hinter Cranachs Schleiern“

Hans-Jürgen Burkard. AN TAGEN WIE DIESEN

Asad Raza. Diversion

Brice Marden. Inner Space

Sculpture 21st: Rineke Dijkstra

Simona Koch - Interbeing

Identität nicht nachgewiesen.

Kathrin Karras Farbflüchtige Lieder

Ein Interview mit Yadegar Asisi

Christa Sommerer & Laurent Mignonneau. The Artwork as a Living System.

Gesprächsreihe „We need to talk! Art – Freedom – Solidarity“ ausgesetzt

Dumb Type: Ortsspezifische Ausstellung des japanischen Kunstkollektivs

Flo Kasearu – Flo's Retrospective

Stefanie Bühler. No Man's Land Skulpturen und Collagen

Christiane Möbus. seitwärts über den Nordpol

Karin Kneffel – Im Augenblick

DISTANT DIVIDES – Zwischen Libanon & Deutschland

Helga Griffiths. Sensing the Unseen

Maria Eichhorn: Relocating a Structure. Deutscher Pavillon 2022

Sue Tompkins. ­On top of the white Foam

Stéphane Mandelbaum

Lotte Reimers zum 90. Geburtstag

Moved by Schlemmer. 100 Jahre Triadisches Ballett

ars viva 2022. Tamina Amadyar, Lewis Hammond, Mooni Perry