Anzeige: Die verborgene Spur – Jüdische Wege durch die Moderne (noch bis 19.4.2009)


Eingabedatum: 21.02.2008

Anzeige: Die verborgene Spur – Jüdische Wege durch die Moderne (noch bis 19.4.2009)

bilder

Das von Daniel Libeskind entworfene Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück begeht 2008 sein zehnjähriges Jubiläum und präsentiert zu diesem besonderen Anlass eine außergewöhnliche Ausstellung mit Leihgaben aus bedeutenden Museen Europas und der USA. Welche Spur haben jüdische Künstler in der Kunstgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts hinterlassen? Und wie lässt sie sich zeigen? Die Jubiläumsschau „Die verborgene Spur – Jüdische Wege durch die Moderne” widmet sich der Wirkung jüdischer Kultur und jüdischen Lebens innerhalb der letzten zwei Jahrhunderte. Erstmals wird der Einfluss der jüdischen Erfahrung der Zerstreuung – der Diaspora – auf die Kunst der Moderne in den Mittelpunkt gestellt.

Ausgewählte Bilder Felix Nussbaums werden mit etwa 100 Exponaten nationaler und internationaler Künstler konfrontiert und machen neue Zusammenhänge deutlich. Werke von namhaften Künstlern wie Marc Chagall, R.B. Kitaj, Mark Rothko, Max Liebermann, Rebecca Horn und vielen anderen lassen sich mit der jüdischen Tradition, der Kunst der Moderne und der Architektur des Felix-Nussbaum-Hauses auf einzigartige Weise verbinden und decken diese bislang „verborgene Spur” auf. Im labyrinthischen Libeskind-Museum werden somit Orte des Schicksals zu Orten der Kunstgeschichte.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Weitere Informationen sind erhältlich unter die-verborgene-spur.de.

Ausstellungszeitraum: 7. Dezember 2008 – 19. April 2009
Öffnungszeiten: Di - Fr 11 - 18 Uhr, Sa/So 10 - 18 Uhr
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro

Abbildungen:
(1) Felix Nussbaum
Maler im Atelier, 1931
Öl auf Leinwand, 87 x 100 cm
Privatsammlung
© VG Bild-Kunst, Bonn 2008
© Foto: Christian Wirth (†), München

(2) Marc Chagall
Mann mit zurückgebeugtem Kopf, 1919
Öl auf Karton, 57 x 47 cm
Privatsammlung
© VG Bild-Kunst, Bonn 2008
© Foto: Archives Marc et Ida Chagall Paris

Felix-Nussbaum-Haus
Lotter Straße 2
49078 Osnabrück
Tel. 0541/323-2207
Fax 0541/323-2739
museum@osnabrueck.de
die-verborgene-spur.de




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman

31.10.2020 - 05.04.2021 | Kunstmuseum Wolfsburg

Card image cap

ZWEI GRAD PLUS

30.10. - 15. 11. 2020 |ARTRMX E.V. - Atelierzentrum Ehrenfeld, Köln

Card image cap

SEILAKT

Hochschule für Grafik und Buchkunst / Museum der bildenden Künste Leipzig