Etel Adnan – La joie de vivre

29.10.2015 -31.1.2016 | Museum Haus Konstruktiv, Zürich
Eingabedatum: 27.10.2015

vorher: Etel Adnan – La joie de vivre

Als erste Schweizer Institution präsentiert das Museum Haus Konstruktiv eine Einzelausstellung der 1925 in Beirut geborenen Künstlerin Etel Adnan, die zu den grossen Entdeckungen der dOCUMENTA (13) zählt. Adnan hat mit ihren kleinformatigen Malereien, Tapisserien, Faltbüchern und Super-8-Filmen die Kunstwelt erobert.

Bekannt wurde Etel Adnan zunächst jedoch als Schriftstellerin, Dichterin und Kulturredakteurin. Zu ihren wichtigsten Publikationen zählen der Roman «Sitt Marie Rose» (1977), für den sie den «Prix de l´amitié franco-arabe» erhielt, der Gedichtband «Arabische Apokalypse» (1980) und das Künstlerbuch «Reise zum Mount Tamalpais» (1986). Ihre ersten Malereien entstanden Ende der 1950er Jahre in den USA, wo sie nach ihrem Philosophie-Studium (an der Sorbonne, in Berkeley und in Harvard) als Dozentin tätig war.

Die Ausstellung im Museum Haus Konstruktiv gibt mit über 50 Malereien aus allen Schaffensperioden, mit ausgewählten Tapisserien, Paravents, Faltbüchern sowie einem Super-8-Film einen Überblick über die Vielfalt der künstlerischen Ausdrucksformen Etel Adnans. Die Künstlerin entschied sich für den Ausstellungstitel «La joie de vivre», die Freude am Leben, und betont damit den Statement-Charakter ihrer Kunst: als Entscheidung für das Leben an sich.
... Kuratiert von Sabine Schaschl

Parallel sind im Haus Konstruktiv folgende zwei Ausstellungen zu sehen:
- Peter Hächler – Metamorphosen
- Latifa Echakhch – Screen Shot / Zurich Art Prize 2015

Ausstellungsdauer: 29. Oktober 2015 bis 31. Januar 2016
Öffnungszeiten
Di 11–17 Uhr
Mi 11–20 Uhr
Do/Fr/Sa/So 11–17 Uhr
Mo geschlossen

Museum Haus Konstruktiv
im ewz-Unterwerk Selnau
Selnaustrasse 25
CH-8001 Zürich
hauskonstruktiv.ch

Presse



Etel Adnan:


- 11. Shanghai Biennale 2016

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- art basel miami beach 2014

- documenta 13 2012

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- Göteborg Biennale 2017

- Istanbul Biennial 2015

- Ngorongoro II ArtistWeekend Berlin 2018

- Sfeir-Semler - Galerie

- Sharjah Biennial 12 2015

- Whitney Biennale 2014


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Platz Machen

03. April - 30. Mai 2021 | Neuer Saarbrücker Kunstverein im öffentlichen Raum Saarbrückens

Card image cap

Prelude Nordost Südwest

10.4.-6.6.2021 | Außenfassade der robotronkantine, Kunsthaus Dresden

Card image cap

Kerstin Brätsch und Till Fellrath neu an der AdBK Nürnberg

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg