Nicole Eisenman. Baden Baden Baden

02.11.2018 - 17.2.2019 | Kunsthalle Baden-Baden
Eingabedatum: 02.11.2018

bilder

Mit »Baden Baden Baden« präsentiert die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden die erste institutionelle Einzelausstellung von Nicole Eisenman in Deutschland.

Seit ihrem Durchbruch in der New Yorker Kunstszene in den 1990er Jahren zählt die 1965 im französischen Verdun geborene Künstlerin zu den wichtigen Stimmen ihrer Generation. Ihre großformatigen Gemälde und Zeichnungen sind bestimmt durch schwarzen Humor und eine vertiefte Reflexion der Geschichte, Kunstgeschichte und Popkultur.

In der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden legt Nicole Eisenman nun den Fokus auf ihr skulpturales Werk. Gezeigt werden über 25 Arbeiten aus den letzten Jahren, darunter zwölf neue, eigens für »Baden Baden Baden« geschaffene Werke. Aus Bronze in unterschiedlichen Größen gegossene »Köpfe« etwa belegen Eisenmans Vorliebe für die Textur und das experimentelle Spiel mit unterschiedlichen Materialien und deren Wirkung.


Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
Lichtentaler Allee 8a
Baden-Baden
www.kunsthalle-baden-baden.de



Nicole Eisenman:


- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- BKV Brandenburgischer Kunstverein Potsdam e.V. 2017

- Carnegie International 2013

- Das achte Feld, Köln

- Frieze London 2013

- Galerie Barbara Weiss

- Gwangju Biennale, 2014

- La Biennale de Montréal 2016

- Manifesta 10, 2014

- MoMA Collection

- Prospect New Orleans 2, 2011

- Skulptur Projekte Münster 2017

- Whitney Biennale 2012


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Bunny Rogers. Pectus Excavatum

26. 01. - 28. 04. 2019 | Zollamt MMK, Frankfurt am Main

Card image cap

Hauptsache Kopf. Jawlensky, Warhol, Cahn

26. Januar bis 19. Mai 2019 | Kunsthalle Emden

Card image cap

Next Generations. Aktuelle Fotografie made im Rheinland

27. Januar 2019 bis 5. Mai 2019 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Card image cap

Lina Selander. Shadow Optics

24.01.-10.03.19 | KUNST HAUS WIEN