Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Hexagonal Water Pavilion. Jeppe Hein

Brunnen

bis 20. September 2015 | Neues Museum, Nürnberg
Eingabedatum: 16.08.2015

bilder


Bereits zum viertel Mal in Folge wird das Neue Museum auch in diesem Jahr die Brunneninstallation Hexagonal Water Pavilion des dänisch-deutschen Künstlers Jeppe Hein auf dem Klarissenplatz präsentieren.

Mit großzügiger Unterstützung von Stiftungsgeldern und Spenden 2013 erworben, erfreut sich das temporäre Kunstwerk größter öffentlicher Beliebtheit und begeistert mit seinem interaktiven Charakter.

Wir freuen uns außerordentlich, dass der Ankauf des Hexagonal Water Pavilion für das Neue Museum ermöglicht wurde und danken erneut allen Spendern und Unterstützern. Der Wasserpavillon zog 2014 rund 80.000 Besucher an.

Mit seinen Arbeiten, die den Bereich der Bildenden Kunst zur Architektur und zum Design hin erweitern, thematisiert Jeppe Hein die veränderlichen Grenzen zwischen Gegensätzen wie Innen und Außen oder Aktion und Reaktion. Seine Arbeiten verbinden ihren Funktionalismus immer auch mit einer sinnlichen und räumlichen Erfahrung der Betrachter. Häufig werden die Besucher durch Interaktivität und Kommunikation in die künstlerischen Arbeiten mit einbezogen.

So auch bei der Installation Hexagonal Water Pavilion, einer Skulptur im öffentlichen Raum in Form eines begehbaren Brunnens. Auf den ersten Blick sieht dieser Wasserpavillon unzugänglich aus. Doch wie zufällig werden einzelne Wasserwände ausgeschaltet und dem Besucher so ein Weg durch das Wasserlabyrinth ermöglicht.

Jeppe Hein selbst bezeichnet seine Kunst als „Werkzeug für Kommunikation und Dialog" – dies konnte in den Sommermonaten der letzten Jahre auf dem Klarissenplatz erneut auf das Wunderbarste bewiesen werden.

Der „Brunnen" von Jeppe Hein ist inzwischen gleichsam zu einem neuen Wahrzeichen der Stadt geworden, der Klarissenplatz zu einem Anziehungs- und Treffpunkt in bislang nicht gekanntem Maße. Insgesamt führte das Projekt von Jeppe Hein auch zu einer deutlichen Aufwertung des öffentlichen Raums in Nürnberg.

Staatliches Museum für Kunst und Design in Nürnberg
Eingang Klarissenplatz
Postanschrift:
Luitpoldstraße 5
90402 Nürnberg
Telefon: 0911 240 20 69
nmn.de

Presse



Daten zu Jeppe Hein:


- 30 Künstler / 30 Räume, 2012

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Beaufort 2012

- Biennale Venedig 2019

- Das imaginäre Museum, 2016

- evn sammlung

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2013

- Frieze London 2016

- Gallery Weekend Berlin 2016

- Gallery Weekend Berlin 2019

- Johann König

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V. Sammlung

- KIAF 2016

- Kunstverein Heilbronn

- Liverpool Biennale 2012

- Liverpool Biennale, 2006

- Sammlung Deutsche Bank Frankfurt

- Sammlung MMK Frankfurt

- Singapore Biennale, 2008

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Wien
  • Schirn Kunsthalle Frankfurt: AUF EIGENE GEFAHR ( 27.06.-7.09.03)

  • "Performative Installation"- eine 5-teilige Ausstellungsreihe (September 03 bis Juni 04)

  • Performative Architektur - GfZK, Leipzig (20.9.-31.10.04)

  • Bewegliche Teile. Formen des Kinetischen - Museum Tinguely, Basel (9.3.-26.6.2005)

  • A Lucky Strike: Kunst findet Stadt - Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen ( 9.9.-30.10.05)

  • Nichts - Schirn Kunsthalle, Frankfurt (12.7. – 1.10.06)

  • Art Goes Underground - Nord-Süd Stadtbahn, Köln

  • Jeppe Hein. "Water Island, Morsbroich" - Museum Morsbroich

  • Bild für Bild – Film und zeitgenössische Kunst

  • 30 Künstler / 30 Räume

  • Parallelwelt Zirkus

  • Lachen auf hohem Niveau: "Slapstick! Alÿs, Bock, Chaplin, Hein, Laurel & Hardy, Keaton, Matta-Clark

  • Auf Zeit. Was hinter dem Putz steckt

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • SPIELOBJEKTE

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Hexagonal Water Pavilion. Jeppe Hein

  • playing future

  • Jeppe Hein. This Way

  • Das imaginäre Museum

  • In 86 Tagen um die Welt – Ludwigs internationale Kunst

  • IM KÄFIG DER FREIHEIT

  • Künstlerliste 2018

  • Zurich Art Prize 2017 geht an Marguerite Humeau

  • Duett mit Künstler_in

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Ausstellen des Ausstellens

  • Der flexible Plan. Das Rokoko in der Gegenwartskunst

  • Künstlerliste Venedig Biennale 2019 - Künstler*

  • Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

  • Robert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth für die Bildhauerin Eva Rothschild

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Card image cap

    Unvergessliche Zeit

    05. 06. - 30. 08. 2020 | Kunsthaus Bregenz

    Card image cap

    About Us. Junge Fotografie aus China

    4. 06. 2020 - 29. 01. 2021 | Alexander Tutsek-Stiftung, München

    Card image cap

    25 von 78 - Internationale Medienkunst aus der Reihe HMKV Video des Monats

    02. Juni 2020 - 20. September 2020 | Dortmunder U, Ebene 3

    Card image cap

    Josef Bauer. Demonstration

    2.06. - 4.10. 2020 | LENTOS Kunstmuseum Linz

    Card image cap

    Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

    Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

    Card image cap

    Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

    27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg