Mircea Cantor im Kunsthaus Zürich (28.8.-8.11.09)


Eingabedatum: 08.08.2009

bilder

Unter dem Ausstellungstitel "Tracking Happiness" zeigt das Kunsthaus Zürich Werke des rumänischen Künstlers Mircea Cantor (geb. 1977). Seine Videos, Fotos, Objekte und Installationen kreisen häufig um das Thema des Spurenlegens und Spurenverwischens im Zeitalter von Computer-Kommunikation und elektronischer Überwachung.

Cantor reflektiert einerseits gesellschaftspolitische Themen unserer Gesellschaft, in der das Speichern persönlicher Informationen - etwa durch biometrische Datenbanken, Ortsbestimmung durch Handy-Satelliten oder Konsumgewohnheiten durch Kreditkarten - bereits zur Normalität geworden ist.
Trotz dieser sich stetig verdichtenden Registrierung spürt Cantor auf der anderen Seite auf, wie Daten unentwegt verwischt werden oder verloren gehen. In diesem Spannungsfeld der Spuren-aufzeichnung und -verwischung ist beispielsweise eine Videoarbeit angesiedelt, die der Künstler eigens für das Kunsthaus produziert hat.
Je nach Kontext verwendet Cantor ganz unterschiedliche Medien: von Video, Foto über Objekte und Installationen bis hin zu vergänglichen, flüchtigen Erscheinungsformen wie z.B. Aktionen oder Zeitungsinseraten. Die politischen Inhalte seiner Arbeiten verbinden sich dabei stets mit einer poetischen Formensprache und Symbolik.

Abbildung: Mircea Cantor, Chaplet, 2007 (Ausschnitt), Druckerfarbe, Fingerabdruck des Künstlers, variable Grösse, Courtesy the artist und Yvon Lambert, Paris, New York, © Mircea Cantor

Öffnungszeiten:
Sa/So/Di 10–18 Uhr
Mi/Do/Fr 10–20 Uhr
montags geschlossen

Kunsthaus Zürich
Heimplatz 1
CH–8001 Zürich

kunsthaus.ch


Verena Straub



Mircea Cantor:


- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- Berlin Biennale 2006

- Biennale of Sydney 2014

- Biennale Venedig 2015,Pav

- Eine Geschichte Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou 2016

- evn sammlung

- Fondation Frances

- MACBA COLLECTION

- Museo Reina Sofía Collection

- Preistraeger Prix Marcel Duchamp

- The Electric Comma, Venedig 2017

- Whitstable Biennale 2006 - 2012


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Making Kin

3. 07. - 6. 09. 2020 | Kunsthaus Hamburg

Card image cap

Das Museum der Zukunft ist kein Museum mehr

03.07.2020 17:00 - 19:00 Uhr ZKM, online

Card image cap

Anette Lenz. à propos

2. 07. - 27. 12. 2020 | Museum Angewandte Kunst, Frankfurt

Card image cap

Alles auf Abstand

Juni | FH Münster

Card image cap

Studierende beraten Interessierte

Juni 2020 | Alanus Hochschule, Alfter