David Hockney im Kunstverein Ulm (20.07. - 31.08.03)


Eingabedatum: 17.07.2003



bilder

Schwerpunkt der Ausstellung bilden "Photos & Prints" Hockneys aus den 70er Jahren, in den der Künstler anfing neben seiner Malerei in anderen Medien zu experimentieren.

Pressemitteilung / Auszug: "David Hockney (Jg. 1937, lebt in Los Angeles) ist nicht nur der bedeutendste Vertreter der britischen Variante der Pop Art, er zählt auch zu den experimentierfreudigsten lebenden Künstlern. Sein in den ausgehenden 50er Jahren beginnendes Werk ist umfangreich und umgreift ein breites und kontinuierlich um innovative Medien erweitertes Spektrum von Techniken. Neben traditionellen Gattungen wie Malerei, Zeichnung und diversen druckgrafischen Formen umfasst es Fotografie und Foto-Collagen sowie mit Farbfotokopierern, Faxgeräten und Computern hergestellte Arbeiten. All diese Technologien sind zunächst Experimentierfeld für Hockney, der darin neue Bild- bzw. Raumideen spielerisch entwickelt.

Den Schwerpunkt der Ausstellung im Kunstverein bilden Fotoarbeiten aus den 70er Jahren, deren Motivwelt aus Hockneys Malerei vertraut ist: Porträts von Freunden, Geliebten und der Eltern, Intérieurs, Stillleben und hinreißende Swimmingpool-Bilder. Diese frühen Fotografien blieben der Öffentlichkeit lange Zeit unbekannt. Großes Aufsehen erregten in den 80er und 90er Jahren die großformatigen Fotocollagen, in denen Hockney kubistische Elemente der Durchdringung von Bildebenen, der Wiederholung, Verschiebung und Umkehrung von Wertigkeiten innerhalb der Komposition aufgriff. "Husbandry in the East Riding" beispielsweise, das in Ulm gezeigt wird, besteht aus 60 Teilen und misst insgesamt ca. 220 x 1240 cm.
Einen Themenkreis der Ausstellung bildet schließlich die Reflexion der eigenen künstlerischen Tätigkeit und des Wechselspiels der Medien, welche Hockneys Werk wie ein roter Faden durchzieht."

Ausstellungsdauer: 20. Juli - 31. August 2003

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 - 18 Uhr / Samstag und Sonntag 11 - 17 Uhr

Kunstverein Ulm - Schuhhaussaal - Kramgasse 4 - 89073 Ulm - Tel. 0731/ 66258

ct



David Hockney:


- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- Daimler Art Collection

- Das achte Feld Köln

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- MACBA COLLECTION

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía Collection

- Pace - Gallery

- Preistraeger Praemium Imperiale Painting

- S.M.A.K. Sammlung Gent

- Sammlung Deutsche Bank Frankfurt

- Sammlung DZ Bank Frankfurt

- Sammlung MMK Frankfurt

- Sammlung Würth

- Tate Post War Collection London

- Triennale der Photographie in Hamburg 2015

- Whitney Biennale 2004
  • David Hockney im Kunstverein Ulm (20.07. - 31.08.03)

  • Max Liebermann in der Kunsthalle Göppingen (23.11.03-21.3.04)

  • Cecil Beaton - Einer der bedeutendsten Gesellschafts - fotografen

  • 50 Jahre / Years documenta 1955-2005 - Kunsthalle Fridericianum Kassel (1.9.-20.11.05)

  • David Hockney - Gustav-Lübcke-Museum, Hamm (2.4. - 2.7.06)

  • Europop - Kunsthaus Zürich (15.2.08-12.5.08)

  • Stiftung Ann und Jürgen Wilde übereignet Sammlung der Pinakothek der Moderne, München

  • Hot Spots. Rio de Janeiro/Milano–Torino/Los Angeles, 1956 bis 1969 - Kunsthaus Zürich (13.2-3.5.09)

  • DGPh verleiht den Kulturpreis 2011

  • Der nackte Mann

  • David Hockney. A Bigger Picture

  • Glam! The Performance of Style | Tate

  • twitters tages themen kunst

  • Nur noch wenige Tage ... - Ausstellungsende

  • From Beckmann to Warhol. 20th- and 21st-century art

  • Das achte Feld - Geschlechter, Leben und Begehren in der Bildenden Kunst seit 1960 (19.08.-12.11.06)

  • art news today

  • art news today 14.05.2013

  • art news today 26.05.2013

  • R. B. Kitaj. Die Retrospektive

  • Aktuelle Buchliste

  • Praemium Imperiale 2013

  • David Hockney

  • Christian Junghanns. Neue Arbeiten

  • Andy Warhol

  • Rose Wylie

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Das nackte Leben. Bacon, Freud, Hockney und andere. Malerei in London 1950–80

  • Das Angebot der Cologne Fine Art 2014

  • Das nackte Leben. Bacon, Freud, Hockney und andere. Malerei in London 1950–80

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Bittersüße Zeiten - BAROCK und GEGENWART

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Frank Bowling: Mappa Mundi

  • Praemium Imperiale vergeben

  • Folklore. Eine Kontroverse mit Werken aus den Sammlungen

  • Künstlerliste 2017

  • Preisträger im Überblick

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligungen

  • Der Begriff oder/I in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Der Begriff - erscheinen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Doing the Document. Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart. Die Schenkung Bartenbach

  • Tacita Dean

  • Hockney/Hamilton Expanded Graphics

  • David Hockney. Die Tate zu Gast

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Camilla Steinum zusammen und getrennt

    ab 26. 05. wieder geöffnet - 05. Juli 2020 | Kunstverein Göttingen

    Card image cap

    Wiedereröffnung der Ausstellung Arbeitsgruppen

    bis 19.12.2020 | Künstlerhaus Stuttgart

    Card image cap

    IBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im Eiermannbau

    Bewerbungen bis Mitte Juni 2020 möglich

    Card image cap

    Was, Wenn…? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design

    30.5. - 20.9. 2020 | Neues Museum Nürnberg

    Card image cap

    Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

    Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

    Card image cap

    Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

    27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg