Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Praemium Imperiale vergeben

September 2017
Eingabedatum: 13.09.2017



bilder

Der Praemium Imperiale gilt weltweit als die höchste Auszeichnung in den Künsten. Er wird in fünf Disziplinen verliehen: Malerei, Skulptur, Architektur, Musik und Theater/Film und ist Künstlerinnen und Künstlern gewidmet, deren Arbeiten global einen außergewöhnlichen Beitrag zur Entwicklung der Kultur leisten.

In diesem Jahr sind die Preisträger Shirin Neshat (Malerei), El Anatsui (Skulptur), Rafael Moneo (Architektur), Youssou N´Dour (Musik) und Mikhail Baryshnikov (Theater/Film). Den „Grant for Young Artists“, mit dem seit 1997 die besondere Förderung junger Künstler prämiert wird, erhält die Zoukak Theatre Company and Cultural Association (Lebanon).

zu Shirin Neshat:
Die im Iran aufgewachsene und in den USA lebende Künstlerin Shirin Neshat (* 1957 in Qazvin) nimmt eine zentrale Position im Diskurs um das Verhältnis zwischen Orient und Okzident ein: Ihre Fotografien und Videos kreisen in poetischer, oft geheimnisvoller Ambivalenz um die Lage von Frauen in muslimisch geprägten Gesellschaften und um Widersprüche zwischen westlichen und orientalischen Kulturtraditionen. Spätestens seit ihrer Teilnahme an der Documenta 11 ist Shirin Neshat auch hier einem breiteren Publikum bekannt

Aktuelle Ausstellung zu Beispiel:
Shirin Neshat – Frauen in Gesellschaft ( 1.7. – 29.10.2017)
Kunsthalle Tübingen

zu El Anatsui
El Anatsui (* 1944 in Anyako / Ghana), der in Nigeria lebt, ist Bildhauer und zählt zu den führenden Mitgliedern der sogenannten Nsukka School ist. Bekannt wurde er durch seine Keramikarbeiten. Thematisch beschäftigt sich Anatsui in seinen Holzskulpturen und InstallationenRecycling-Materialien mit afrikanischer Geschichte und Kolonialismus. r ist außerdem bekannt für sein Experimentieren mit afrikanischen Silben- und Zeichensystemen. Neben zahlreichen Preisen wurde der Künstler u.a. 2015 auf der Biennale in Venedig mit dem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Preisträger des Praemium Imperiale sind u.a.: Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Georg Baselitz, Pina Bausch, Ingmar Bergman, Tony Cragg, Christo und Jeanne-Claude, Judi Dench, Dietrich Fischer-Dieskau, Norman Foster, Frank Gehry, Philip Glass, Jean-Luc Godard, David Hockney, Rebecca Horn, Anish Kapoor, Anselm Kiefer, Willem de Kooning, Akira Kurosawa, Sophia Loren, Ken Loach, Issey Miyake, Oscar Niemeyer, Renzo Piano, Sigmar Polke, Robert Rauschenberg oder Peter Zumthor.

praemiumimperiale.org

chk



Daten zu Shirin Neshat:


- * 1957 in Qazvin, Iran.

- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- documenta 11, 2002

- Frieze London 2016

- Istanbul Biennial, 1995

- Istanbul Biennial, 1997

- Kochi-Muziris Biennale 2018

- La Biennale de Montréal, 2014

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- Ngorongoro II ArtistWeekend Berlin 2018

- Prospect New Orleans 1, 2008

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary,Wien

- Whitney Biennale 2000
Nam June Paik Award 2018 Pierre Descamps erhält den SpallArt Salzburg Prize 2019Wolfgang-Hahn-Preis geht an Künstlerin Jac Leirner Clement Cogitore, Preisträger PRIX MARCEL DUCHAMP 2018Peter Weibel erhält Lovis-Corinth-PreisYvonne Roeb erhält den Kallmann-PreisHorst Antes erhält COLOGNE FINE ART-Preis 2018Lena Henke erhält 2019 den 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt SiegenKyra Tabea Balderer - Szenario Aachener Kunstpreis 2018 geht an Walid RaadFrauenkulturpreis des LVR geht an Julia Bünnagel Zhe Wang erhält den Karin Hollweg Preis 2018Lili Fischer erhält 5. MO-Kunstpreis "Dada, Fluxus und die Folgen"Kunstpreis der Sparkasse Hannover 2018: Dieter FroelichDorothea von Stetten-Kunstpreis an Masar Sohail Prix Ars Electronica 2018Tatjana Doll erhält den Konrad-von-Soest-Preis 2018Francesco Neri wird mit dem August-Sander-Preis 2018 ausgezeichnet Preisträger ars viva 2019: Niko Abramidis & NE | Cana Bilir-Meier | Keto LoguaADKV-ART COLOGNE-Preis für Kunstkritik an Radek KrolczykADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2018 geht nach Köln an die Temporary GalleryRoswitha Haftmann-Preis für Michelangelo PistolettoJulia Stoschek erhält den ART COLOGNE-Preis 2018Henrike Grohs-Preis für afrikanische Künstler geht an Em´kal EyongakpaEIKON Award (45+)Hash Award 2018 | Virtual Goes Real an die Softwarekünstlerin Marloes de ValkColumbus-Förderpreis für aktuelle Kunst geht an den Hamburger Künstler Paul SpengemannPartizipative Kunst: Kulturpreis NRW für Manfred WebelJustus Bier Preis für KuratorenLubaina Himid erhält den diesjährigen Turner Prize


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Edi Rama Works

18. 11. 2018 - 6. 01. 2019 | Kunsthalle Rostock

Card image cap

Autofiktionen – Zeichnung der Gegenwart

17. 11. 2018 bis 24. 02. 2019 | WilhelmHack-Museum, Ludwigshafen

Card image cap

Franz Gertsch. Bilder sind meine Biografie

17. 11.2018 - 24. 02. 2019 | Kunsthalle zu Kiel

Card image cap

MICHAEL WOLF LIFE IN CITIES

17. 11. 2018 - 3. 03. 2019 | Haus der Photographie, Hamburg

Card image cap

Sweet Nothings. Graphikfolgen von Thomas Schütte

14. 11. 2018 – 27. 1. 2019 | Graphische Sammlung ETH Zürich