Anzeige
me



Vor der Kunst

10.5. bis 23.6.2019 | Kunsthalle der HfBK Dresden
Eingabedatum: 12.05.2019

bilder

Mit der Ausstellung „Vor der Kunst“ öffnet die Hochschule ihr Depot und bietet erstmalig einen umfassenden Einblick in die Malereiausbildung von 1950 bis 1990 sowie in die beiden Sammlungen als Lehr- und Forschungsobjekt.

Unter der Überschrift „Vernetzen – Erschließen – Forschen“ hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 2016 eine Allianz für universitäre Sammlungen ins Leben gerufen. Dank einer Förderung aus diesem Programm können zwei, in ihrer Art einzigartige Sammlungsbestände der Hochschule für Bildende Künste Dresden aus ihrem Schattendasein gehoben werden: Die ca. 1.500 umfassende Gemäldesammlung von künstlerischen Diplombeleg- und Studienarbeiten, entstanden in der Zeit von 1950 bis 1990 und die mit ca. 500 Modellen und Präparaten ausgestattete Anatomische Sammlung, kontinuierlich zusammengetragen seit 1800.

Matthias Flügge, Rektor der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Dr. Simone Fugger von dem Rech, Leiterin Archiv und Kustodie der HfBK Dresden,
Dr. Sandra Mühlenbehrend, Projektleiterin des BMBF Projektes und Susanne Greinke, Kuratorin an der HfBK Dresden, stellen das Forschungsprojekt und die Ausstellung vor und führen durch die Präsentation.

Der Titel „Vor der Kunst“ verweist auf die Position des Betrachtens und beschreibt gleichzeitig das Verhältnis von künstlerischer Ausbildung und Kunst in dem untersuchten Zeitraum. Vor der Kunst ereignen sich verschiedene Formen von Bewegung. Der Künstler ist auf dem Weg zur eigenen Position, der Betrachter bewegt sich im Ausstellungsraum auf ein ihm zunächst unbekanntes Bild zu.
Die Ausstellung bietet die Möglichkeit, anhand von originalen Bildwerken, Archivalien und historischen Filmen sowohl Ausbildungsschwerpunkte und Verknüpfungen zwischen Lehrenden und Studierenden als auch zahlreiche Abschlussergebnisse eines umfangreichen Malereistudiums in der DDR über vier Jahrzehnte hinweg zu erfahren. Des Weiteren offeriert die Ausstellung Bilder, die der Öffentlichkeit und Forschung bisher völlig unbekannt sind, auch solche von bekannten Künstlerinnen und Künstlern. Anhand der ausgewählten Gemälde, die einen Querschnitt des Bestandes „Diplomgemälde DDR“ darstellen und zugleich Besonderheiten zeigen, können staatliche Vorgaben, Rezeptionen, Inhalt und Form verglichen werden. In Exkursen werden Körperstudium, Maltechnik sowie Ergebnisse zu klassischen Aufgaben wie Akt und Porträt vorgestellt. Wann und wie sich Reglementierungen, kulturpolitische Öffnungen respektive Brüche auswirken, wird in der Gesamtbetrachtung erfahrbar.

Hochschulprojekt „Körper und Malerei. Erschließung, Erforschung und Nutzung der Anatomischen Sammlung und er Gemäldesammlung der Hochschule für Bildende Künste Dresden“

10.5. bis 23.6.2019
Oktogon. Kunsthalle der HfBK Dresden
Georg-Treu-Platz 1, 01067 Dresden
https://www.hfbk-dresden.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr
Eintritt: 5 Euro / 3,50 Euro ermäßigt

Presse



  • Sotheby's eröffnet Olympia Filiale (Sept.2001)

  • Deichtorhallen Hamburg (10 / 01)

  • Museum für Gegenwartskunst in Siegen (09 / 01)

  • New Heimat (Okt. 2001) im Frankfurter Kunstverein

  • Teile der Sammlung Grothe kommen unter den Hammer (Feb. 02)

  • Arte povera

  • Große Frühjahrsrundgang der SpinnereiGalerien Leipzig

  • Kunstszenarien in Unternehmen

  • Öffentliche Kunst als Denkmalkritik

  • Das Berliner Kulturhandbuch

  • Virtuelle Kunst in Geschichte und Gegenwart

  • Zeitgenössische Fotokunst aus der Schweiz (Jan. 02)

  • Wolfgang Tillmans - Aufsicht

  • Duane Hanson - More than Reality

  • Mäzene, Stifter und Sponsoren

  • Prüderie und Leidenschaft

  • Der (im)perfekte Mensch

  • Museum Folkwang Essen (02 / 02)

  • Portikus (03 / 02)

  • Abschlußbemerkungen Art Cologne 2001

  • Manifesta 4

  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin (01 / 02)

  • Hiroshi Sugimoto | Die Architektur der Zeit

  • VAN HAM Kunstauktionen

  • Mai-Auktion Moderne & Gegenwart von Ketterer Kunst in Hamburg

  • Phillips Auctioneers

  • ART COLOGNE - Daten & Fakten 2002

  • ART COLOGNE-PREIS - 2001

  • Drei Kölner Frühjahrs-Kunstmessen unter einem Dach

  • Blindflug? Wohin steuert der Kunstbetrieb?

  • Archeology of Elegance

  • Art 33 Basel

  • Museum für Neue Kunst im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) (05 / 02)

  • Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert

  • Art Bodensee 2013 mit internationalen Galerien

  • Geschwindigkeit - Terrain der Zeit

  • 10 Jahre Videokunst-Förderpreis Bremen 2001

  • Bildindex

  • IN TRANSIT - Transforming the Arts

  • Dieter Roth Foundation (5.5.02)

  • Podiumsdiskussion "Art & Economy"

  • Art 33 Basel: Kunst ohne Grenzen

  • Hamburger Auktionen von Ketterer Kunst

  • Macht und Ohnmacht der Bilder

  • Highlights im Sommer in Hessen

  • Eva Hesse

  • Alle offiziellen Publikationen zur Documenta11 im Hatje Cantz Verlag

  • Lehmbruck Museum (06 / 02)

  • top


    «future sense» Neue Jahrespublikation des Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW Online-Abschlussausstellung 2020 - Merz AkademieStephanie Joyce erhält den DAAD-Preis für ausländische Studierende 2020Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)Jahresschau: summaery2020 remote#serviceklasse @kunstpalastFolkwang RUNDGANG 2020 im TV-FormatPotsdamer UniversitätsstipendiumKunsthochschule für Medien Köln (KHM)Rundgang an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste StuttgartAlles auf AbstandStudierende beraten InteressierteStefan Wäldele ist Kalinowski-Preisträger 2020HGB-Publikation erhält Förderpreis für junge Buchgestaltung der Stiftung BuchkunstVier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC) Hochschulpreis FH Münster für Katharina Hollberg und Anton LeibhamShift #3: Vom (Nicht-)ProduktivenBurgLabs: neue Forschungslabore an der BURGKunsthochschule für Medien Köln – via Online, Chat oder BestellungStudieren auf Probe: Virtuelle Hospitationswoche an der Alanus HochschuleKunst studieren - und was kommt danach?Claudia Perren neue Direktorin der FHNW RADAR II. Aktuelle Projekte aus KunsthochschulenOnline-Mappentag für StudienbewerberInnen an der AdBKKunsthochschule für Medien Köln (KHM) empfiehlt: Klick auf ZOOMBURG entwickelt Mundschutzmasken aus dem 3D-Drucker»Jetzt-erst-recht-Semester« statt »Nichtsemester«COLLUMINA – das Licht Kunst Projekt an der KHM und in KölnArchitektur-Preis für Kasseler Campus-ErweiterungAusschreibung: Bauhaus Master. Coop Design Research


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    UN_KONTROLLIERTE TERRITORIEN - Siniša Ilić

    15.08.20 - 10.10.20 | Kunstraum Innsbruck

    Card image cap

    LABOR – digital art

    15.08. - 27. 09. 2020 | Vebikus Kunsthalle Schaffhausen

    Card image cap

    Interaktion und Kontemplation. Franz West

    Mitte August 2020 | Kunstraum Grässlin

    Card image cap

    Prix Marcel Duchamp - Die Nominees-Ausstellung im Centre Pompidou

    7.10.2020 - 4.1.2021 | Centre Pompidou, Paris