Anzeige
Responsive image

Amar Kanwar "The Torn First Pages" - Haus der Kunst München (8.10.-9.11.08)


Eingabedatum: 29.09.2008

bilder

"The Torn First Pages" heißt übersetzt "Die herausgerissenen ersten Seiten" und ist eine 20-teilige Videoinstallation des indischen Künstlers und Filmemachers Amar Kanwar (geb. 1964 / Neu Delhi). Das Haus der Kunst zeigt diese Installation in Folge der Filmprojekte von Christoph Schlingensief und Alexander Kluge im Jahr 2007.
Amar Kanwars Videoinstallation ist dem Widerstand in Birma gewidmet und inspiriert von der Geschichte des Buchhändlers Ko Than Htay, der inhaftiert wurde, weil er vor dem Verkauf seiner Bücher die Deckblätter herausriss, die mit Propagandaparolen des birmanischen Militärregimes bedruckt waren.
Weitere Video-Episoden kreisen u.a. um eine vergessene, aber hoch dramatische Fotografie einer Schülerin, die während der Studentenproteste von 1988 von birmanischen Soldaten erschossen wurde, oder um den General Than Shwe, dem Oberbefehlshaber der birmanischen Militärdiktatur, beim Besuch des Ghandi-Memorials in Delhi am 25. Oktober 2004.
Der Künstler verbindet eine poetische Expressivität in Bild und Sprache mit der Erforschung von Gewalt in ihren vielfältigen Ausformungen und ihrem Vermögen, in intimste Sphären und private Räume einzudringen. Die zwanzig Filme befassen sich auf direkte, elliptische und metaphorische Weise mit zeitgemäßen Formen eines gewaltlosen Widerstands im Kampf um eine demokratische Gesellschaftsordnung, mit politischem Exil, Erinnerung und Entfremdung.

Die Arbeit ist im Auftrag von Thyssen-Bornemisza Art Contemporary entstanden.

Abbildung: Amar Kanwar, The Torn First Pages, Still from The Face, 2005, Video, colour, sound, 4 mn, 40 s, English text, Belong to Part 1 of The Torn First Pages 2008 (6 channel video installation, Colour, Sound), Courtesy: Amar Kanwar and Galerie Marian Goodman, Paris, © Amar Kanwar

Öffnungszeiten: Mo-So 10-20 Uhr, Do 10-22 Uhr

Haus der Kunst
Prinzregentenstraße 1
D 80538 München
Tel. +49 89 211 27-115

hausderkunst.de

ch



Amar Kanwar:


- *1964 in New Delhi, India.

- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- Bienal de Sao Paulo, 2010

- Biennale of Sydney 2006

- Biennale Venedig 2015,Pav

- Busan Biennale 2018

- Carnegie International 2013

- documenta 11, 2002

- documenta 12, 2007

- documenta 13, 2012

- documenta14

- Frieze LA 2019

- Göteborg Biennial for Contemporary Art, 2009

- Istanbul Biennale 2013

- Kochi Muziris Biennale 2012

- Kochi-Muziris Biennale,2014

- Lebenszeichen - Kunstmuseum Luzern

- Marian Goodman Gallery

- Moscow Biennale 2013

- No Country, Guggenheim

- SHARJAH BIENNIAL 10, 2011

- Sharjah Biennial 11, 2013

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary,Wien


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Daniel Neubacher un_content

11.12.2019–19.01.2020 | Künstlerhaus Bremen

Card image cap

Josef Nowinka: Mädchen vor Blumentapete. Gemälde und Assemblagen

7. 12. 2019 - 29. 03. 2020 | Kunstsammlung Jena

Card image cap

Gottfried Brockmann Preis 2019 + Ausstellung

7.12.2019-16.2.2020 | Stadtgalerie Kiel

Card image cap

gute aussichten

10.12.2019 - 29.3.2020 | Haardter Schloss, Neustadt/Weinstraße

Card image cap

Jochen Lempert. Fotos an Büchern

7.12.2019 -16.2.2020 | Grazer Kunstverein

Card image cap

Sweet Dreams

28.11.19-9.1.20 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle