Anzeige
Responsive image

Barbara Kruger. Circus


Eingabedatum: 08.12.2010

bilder

Mit ihren prägnanten Schriftzügen gehört die Amerikanerin Barbara Kruger (geb. 1945) zu einer der bekanntesten Konzeptkünstlerinnen der Gegenwart. Für die Schirn Kunsthalle hat Kruger eine neue, öffentlich zugängliche Installation geschaffen.

Die Gegenüberstellung von Schrift und Bild im Werk der Künstlerin lässt sich auf ihren Hintergrund als Grafikdesignerin zurückführen. Seit den 1980er-Jahren wurde Kruger mit Arbeiten international bekannt, in denen sie Schwarz-Weiß-Fotografien aus den Massenmedien mit prägnanten, teilweise aggressiven Textbotschaften kombinierte. Die Werbesprache wird subversiv gegen die Massenmedien selbst gewendet. Ihre statements wie "I shop therefore I am" oder "Your body is a battleground“ sind mittlerweile international bekannt.

Für ihre Installationen schafft die Künstlerin plakative Schriftzüge, die sie großformatig einsetzt. Solche über und über mit Schrift bedeckten Orte bezeichnet Kruger als „begehbare Denkräume“.
Eine ähnliche Installation hat die Künstlerin nun auch für die Rotunde der Schirn Kunsthalle entworfen. Die gigantischen Schriftzüge, die Kruger an Boden, Decke und an die umgebenden Wände angebracht hat, bestechen allein schon durch ihre Größe. Botschaften wie „BELIEF + DOUBT = SANITY“, „GEWALT LÄSST UNS VERGESSEN, WER WIR SIND.“ oder „THE WAR FOR ME TO BECOME YOU.“ konfrontieren den Betrachter mit rätselhaften, teilweise beängstigenden Aussagen.

Abbildung: Barbara Kruger, Circus, 2010, Courtesy Galerie Sprüth Magers

Ausstellungsdauer: 15.12.10-30.1.11

Öffnungszeiten:
Di, Fr–So 10–19 Uhr
Mi, Do 10–22 Uhr

Schirn Kunsthalle Frankfurt
Römerberg
60311 Frankfurt

schirn.de

Verena Straub



Barbara Kruger:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- Brucennial, 2014

- Das imaginäre Museum, 2016

- documenta 7, 1982

- documenta 8, 1987

- Frieze LA 2019

- MoMA Collection

- nbk Berlin

- Performa 17

- Preistraeger Goslarer Kaiserring

- Sammlung DZ Bank, Frankfurt

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Sprüth Magers Berlin London

- TALKING PIECES, Museum Morsbroich

- Tate Post War Collection ,London

- ZKM Sammlung, Karlsruhe


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Till Megerle. Puff the Shit

14.12. - 15.02.2020 | Galerie der Stadt Schwaz

Card image cap

Leon de Bruijne MODUS

14.12.2019 – 23.02.2019 | Kasseler Kunstverein

Card image cap

Hedda Schattanik* / Roman Szczesny + Alex Wissel + Jahresgaben

14. 12. 2019 - 26. 01. 2020 | Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf

Card image cap

Stefan Wewerka. Dekonstruktion der Moderne

14.12.2019 - 19.04.2020 | Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach

Card image cap

1937 – 2017: Von Entarteter Kunst zu Entstellter Kunst

Dezember 2018 | Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

Card image cap

Jochen Lempert. Fotos an Büchern

7.12.2019 -16.2.2020 | Grazer Kunstverein