Anzeige
me



SHELLY NADASHI: NESTING BOX

12. 11. 2016 - 5. 02. 2017 | Dortmunder Kunstverein
Eingabedatum: 13.11.2016

bilder

An einen Ausdruck für eine menschengeschaffene Bruthilfe für Vögel angelehnt, entfaltet sich in Shelly Nadashis (*1981 in Haifa) Ausstellung NESTING BOX ein Wald in geschlossener Umgebung. Mit Objekten aus Papiermaché verwandelt sie den Kunstverein in einen Brutkasten für Eier, Vögel und Besucher, wobei die anpassungsfähigen Qualitäten des Materials metaphorisch für den produktiven, künstlerischen Prozess stehen. Die Unterschiede zwischen dem Ei und der Kunst miteinander verquirlend, werden über den Brutkasten die Interaktionen von Kunstwerk, Kunstraum und Kunstliebhaber erforscht. Die ausgestellten Objekte sind dabei wie eine mise en abyme arrangiert, eine Vitrine in der Vitrine, eine Ausstellung in der Ausstellung.

Shelly Nadashis Werk verbindet Skulptur, Text, Video und Performance gleichermaßen. Die kompromittierte Position des Künstlers als zeitgenössischer Clown, wird dabei ebenso zum Thema wie das durch institutionelle Mechanismen zusammengehaltene Verhältnis von vorgegebenem Inhalt und Publikum. NESTING BOX ist die Weiterentwicklung von Nadashis jüngster Arbeit, die sie für die diesjährige Manifesta 11 in Zürich entwickelt hat.

- - - - - - - - - -

As a borrowed term from avian reproduction, NESTING BOX displays a forest within a corporate environment. Using the transformative qualities of papier-mâché as a metaphor for the productive artistic process, the arrangement in the Dortmunder Kunstverein imitates an incubator for eggs, birds and visitors. Scrambling the distinction between egg and art, this incubator explores the interaction linking art work, art space and art lover. The objects are structured as mise en abyme, one glass cabinet within another, an exhibition inside an exhibition.

Shelly Nadashi's work juxtaposes sculpture, writing, video and performance. It deals with the compromised position of the artist as a contemporary clown, as well as the relationship between a given content and its audience, and the institutional mechanisms that bind them. Her most recent work was shown earlier this year as part of Manifesta 11 in Zurich. The work in this exhibition was developed as a continuation of this piece.



ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag bis Freitag 15:00 – 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 – 16:00 Uhr
Montag und an Feiertagen geschlossen

Winterpause: 17. Dezember - 9. Januar 2017

dortmunder-kunstverein.de

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Cyrill Lachauer. I am not sea, I am not land

23. 10. 2020 - 14. 04. 2021 | Sammlung Goetz im Haus der Kunst, München

Card image cap

POCHEN - PREIS DER ZUKUNFT

22. 10. - 1.11. 2020 | Wirkbau Chemnitz

Card image cap

Actually, the Dead Are Not Dead

17. 10. 2020 - 17. 01.2021 | Württembergischer Kunstverein Stuttgart

Card image cap

Dominik STEIGER. Tagtraumarbeiter

16.10.2020 - 31.01.2021 | BRUSEUM, Neue Galerie Graz