Blinky Palermo. Eine Herausforderung der Avantgarde

4. 02. -14. 05. 2017 | Wilhelm-Hack-Musem Ludwigshafen
Eingabedatum: 24.01.2017

bilder

Mit der Präsentation von 26 Mappen und Einzelblättern aus einer Wiesbadener Privatsammlung stellt das Wilhelm-Hack-Museum ab 4. Februar 2017 das druckgrafische Werk des Künstlers Blinky Palermo in der Reihe Kabinettstücke vor.

Blinky Palermo (1943 bis 1977) schuf bis zu seinem frühen Tod ein umfangreiches Konvolut an Druckgrafiken. Neben seinen Künstlerkollegen und -freunden Imi Knoebel, Gerhard Richter und Sigmar Polke fand er gerade von 1970 bis 1977 erste Anerkennung: 1972 wurden seine Werke auf der documenta 5, 1975/76 auf den Biennalen in Sao Paulo und Venedig gezeigt.

Nachdem ihm der Münchner Galerist Fred Jahn im Jahr 1969 vorgeschlagen hatte, eine Grafikmappe zu verlegen, entstanden – nach anfänglicher Skepsis auf Seiten des Künstlers – ein Jahr später zunächst die Siebdrucke 4 Prototypen. Als Student bei Joseph Beuys (1964 bis 1967) führten dann neue Materialien, Techniken und Kontexte bei Palermo zur formalen und inhaltlichen Wiederholung sowie zur Transformation eines Motivs. Selbst in kleinen Formaten wie der Miniatur gelang es dem Künstler immerzu, seine Überzeugung von dem energetischen Potential der Kunst anschaulich zu machen. Das strenge Formenvokabular der geometrischen Abstraktion stellte er vor dem Betrachter rational wie feinfühlig auf den Prüfstand.

Wilhelm-Hack-Musem
Berliner Straße 23
http://www.wilhelmhack.museum/

Presse



Blinky Palermo:


- A Tale of Two Worlds 2017

- Art Basel 2016

- art basel miami beach, 2014

- Biennale Venedig 2009

- Daimler Art Collection

- Flick Collection

- MACBA COLLECTION

- Migros Museum, Sammlung

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- S.M.A.K. Sammlung, Gent

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung MMK, Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Yokohama Triennale, 2014
  • Museum für Neue Kunst im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) (05 / 02)

  • Der Blaue Reiter im 21. Jahrhundert - Lenbachhaus, München (ab 16.9.06)

  • Video: Arte povera bis minimal - Sammlung Lafrenz - Museum Wiesbaden (bis 31.1.2010)

  • MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart

  • Erweiterungsbau des Frankfurter Städel Museums

  • Morgan Fisher. The Frame and Beyond

  • Ulrich Rückriem: Punkt – Linie zu Fläche

  • MARY, BLINKY, YAY!

  • When now is minimal

  • Auf Zeit. Was hinter dem Putz steckt

  • K u n s t & T e x t i l

  • To Open Eyes

  • Günther Förg

  • Beuys…und um Beuys herum!

  • Blinky Palermo

  • Subodh Gupta. Everything is Inside

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • KÜNSTLERRÄUME 02 - 15 Räume | 15 künstlerische Welten

  • Nach dem frühen Tod

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Kostas Murkudis und die Sammlung des MMK

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Ruhe vor dem Sturm!

  • GERHARD RICHTER. BIRKENAU

  • Künstlerliste 2018

  • Cologne Fine Art mit erstklassigem Angebot

  • Blinky Palermo. Eine Herausforderung der Avantgarde

  • IN DIE DRITTE DIMENSION

  • Primary Structures. Meisterwerke der Minimal Art

  • Imi Knoebel, Bilder

  • A Tale of Two Worlds

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligungen

  • Der Begriff oder/II in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • 50 Jahre Avantgarde. Das Kabinett für aktuelle Kunst Bremerhaven

  • Norbert Tadeusz

  • Blinky Palermo. Die Editionen

  • Der Begriff - einflussreich - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Das Museum Ludwig in Köln erweitert das digitale Programm

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Digitale Angebote

    April 2020 | Kunstverein in Hamburg

    Card image cap

    Digitale Initiative des Vitra Design Museums

    April 2020 | Vitra Design Museum, Weil am Rhein